Kunduz: Es wird nur zu einem Kriegsverbrechen, wenn das Ziel absichtlich angegriffen wurde

Krankenhaus Kundus: Das Ziel war töten und zerstören
Sascha Pommrenke 05.11.2015
„Ärzte ohne Grenzen“ präsentiert Ergebnisse der internen Untersuchung zum Luftangriff auf Krankenhaus in Kundus

Ärzte ohne Grenzen (Médecins Sans Frontières, MSF) haben in Kabul erste Ergebnisse ihrer internen Untersuchung des Luftangriffs vom 3. Oktober durch US-Spezialeinheiten in Kundus (Afghanistan: Kriegsziel Krankenhaus) vorgestellt. Demnach war das Ziel des Luftangriffs, bei dem 30 Menschen getötet und 37 verletzt wurden, eindeutig das Töten und Zerstören.

Das Krankenhaus wurde durch die Luftangriffe dem Erdboden gleich gemacht. „30 unserer Patienten und Angestellten wurden getötet. Einige von ihnen verloren ihre Glieder und wurden in den Explosionen enthauptet“, berichtet MSF. Personen, die versuchten, aus dem brennenden Gebäude zu entkommen, wurden von dem fliegenden „Kanonenboot“ AC-130U beschossen. Einige Augenzeugen berichten, dass die Schüsse den Bewegungen der fliehenden Menschen folgten.

weiterlesen:
http://www.heise.de/tp/artikel/46/46485/1.html

Kunduz Hospital KriegsVerbrechen

😦

Woanders gelesen: Ein internationales Gewissen

Robert C. Koehler

„Das Pentagon teilte am Samstag mit, dass es den Überlebenden des amerikanischen Luftüberfalls Anfang dieses Monats auf ein von den Ärzten ohne Grenzen betriebenes Krankenhaus in Kunduz, Afghanistan, sowie den nächsten Angehörigen derjenigen, die bei dem Überfall getötet wurden, ‚Kondolenzzahlungen’ leisten wird.“

Diese kleine Nachrichtenmeldung brachte die New York Times vor ein paar Tagen. Ich bin mir nicht sicher, ob es etwas gibt, das mich noch mehr dazu bringt, mich zu schämen, ein Amerikaner zu sein.

Es stellt sich heraus, dass die grundsätzliche Zahlung für einen toten Zivilisten in einer unserer Kriegszonen … halten Sie sich fest … $2.500 beträgt. Diese Summe haben wir in aller Stille bereits seit ziemlich vielen Jahren ausbezahlt. Gewissensgeld. Es ist bemerkenswert billig, wenn man bedenkt, dass die Bomben, die sie getötet haben, leicht eine halbe Million Dollar pro Stück gekostet haben werden.

Wenn das menschliche Leben für uns einen Wert hätte, würden wir nie Krieg führen. Jeder weiß das. Das ist das größte offene Geheimnis hierzulande, begraben unter endlosem Werbegeschwätz und – seit der Bombardierung des Krankenhauses in Kunduz am 3. Oktober und der Tötung von 22 Mitarbeitern und Patienten – einer Art von internationalem Juristensprech.

Ist es „wirklich” ein Kriegsverbrechen? Allein das Stellen dieser Frage legt nahe, dass das Recht eine eigene objektive Wirklichkeit hat.

„Die bloße Tatsache, dass Zivilisten getötet werden, dass ein Krankhaus beschädigt wird, bedeutet nicht automatisch, dass ein Kriegsverbrechen begangen worden ist,“ so John Bellinger, ein ehemaliger Rechtsberater im Außenministerium, der letzte Woche von National Public Radio zitiert wurde. „Es wird nur zu einem Kriegsverbrechen, wenn sich herausstellt, dass das Ziel absichtlich angegriffen wurde.“

Den ganzen Artikel lesen:
http://antikrieg.com/aktuell/2015_10_16_eininternationales.htm

gefunden bei Gerhard Bauer
https://deutscheseck.wordpress.com/2015/10/18/woanders-gelesen-ein-internationales-gewissen/

KriegsVerbrechen Kunduz Hospital
😦

AfghanistanBilder

😦

KriegsVerbrechen

😦

Russland bekämpft IS vs. USA bombardieren Krankenhaus

Vor einigen Tagen hat man sich in Washington über Russland brüskiert, ob deren Einsatz in Syrien. Man warf Russland vor, nicht den IS sondern Zivilisten oder auch gemäßigte Verbündete zu bombardieren. Es folgten haufenweise gefakte „Beweise“ und die Medienhuren der westlichen Allianz trieben gleich massenweise Säue durchs syrische Dorf. Wenn die Amerikaner jetzt ein Krankenhaus bombardieren, dann genügt es, wenn die Verantwortlichen Krokodilstränen vergießen.

Von Andre Eric Keller

http://www.contra-magazin.com/2015/10/russland-bekaempft-is-vs-usa-bombardieren-krankenhaus/

😦

WDR stellt Verantwortlichkeit der USA für Kundus-Massaker noch immer infrage
https://propagandaschau.wordpress.com/2015/10/04/wdr-stellt-verantwortlichkeit-der-usa-fuer-kundus-massaker-noch-immer-infrage/
😦

Kriegsverbrechen in Kunduz: U.S.-Luftwaffe ermordet Ärzte und Patienten

N.A.T.O. bombardiert Krankenhaus in Kunduz trotz genauer Koordinatenkenntnis, Tote und Verletzte – Zerstörung der Infrastruktur dient Ruf nach Verlängerung von Auslandseinsätzen

Mehrere Luftangriffe auf ein Krankenhaus in Kunduz, das von der Internationalen Organisation Ärzte ohne Grenzen betrieben wird, führten gestern dazu, dass das Gebäude ohne vorherige Warnung zerstört wurde.

https://www.radio-utopie.de/2015/10/03/kriegsverbrechen-in-kunduz-u-s-luftwaffe-ermordet-aerzte-und-patienten/
😦

Afghanistan: US-Terrorangriff auf Krankenhaus – „Kollateralschaden“

Bei einem Luftangriff in Kunduz, der wegen der Drohungen einzelner Personen gegen die US-Besatzungstruppen durchgeführt wurde, ist ein Krankenhaus der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ getroffen worden, bei dem mehrere Menschen starben. Die US-Armee spricht von „Kollateralschaden“.

Von Marco Maier
http://www.contra-magazin.com/2015/10/afghanistan-us-terrorangriff-auf-krankenhaus-kollateralschaden/

Veröffentlicht unter BildDung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

DIE STUMMEN SCHREIE DER LÄMMER

Die stummen Schreie

DIE STUMMEN SCHREIE DER LÄMMER

Vor paar Wochen habe ich über die Angst der Schulbehörde aus Kleve/NRW berichtet, wo die Schulleitung Kinder und Eltern warnten, wobei ich dato damals nicht wusste, was der wirkliche Grund des Brandbriefes war.

Nun, nichts ist so fein gesponnen, dass die Wahrheit sich unterdrücken lässt! Zum Glück hat mir ein Whistleblower aus der medizinischen OP Abteilung aus Kleve folgendes mitgeteilt, wobei diese Informationen unter ärztliche Schweigepflicht stehen und man wird unter Androhung des  Arbeitsplatzverlustes zum Maulkorberlass gezwungen. Dies trifft auf Polizei, Ärzte, Sanitätskräfte, kommunale Politiker und die örtliche Presse bzw. Medien zu. Also – brutales Stillschweigen!

In einem relativen kurzen Zeitraum, sind fünf Mädchen zwischen acht und zehn Jahren auf dem Schulweg brutal entführt und vergewaltigt worden und mussten mit schweren Verletzungen in die OP des Krankenhauses Kleve eingeliefert werden. Zur Zeit werden diese Mädchen abgeschottet und sind in psychiatrische Behandlung.

Über die Vergewaltigungen an Erwachsenen will ich erst gar nicht schreiben, weil mein Schwerpunkt die Schulkinder sind. Die Frage aller Fragen ist doch DIE, warum darf die Öffentlichkeit dieses nicht erfahren? Weshalb wird dieses nicht berichtet. Für die Schlafschafe müssen diese “Flüchtlinge” nur ganz lieb sein, wobei die Dunkeldeutschen die ganz gefährlichen sind. Resümee des Verbrechens, wenn bestimmte Gruppen schwere Straftaten begehen, so werden diese Verbrechen einfach auf Kommando ausgeblendet und wer redet – der fliegt. Willkommen in der US-BRD Diktatur!!! Bitte um Verbreitung!

verfasst von lothar harold schulte
https://lotharhschulte.wordpress.com/2015/10/14/die-stumme-schreie-der-laemmer/

der Lämmer

Veröffentlicht unter 9-11, AbZocke, Allgemein, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, Gesundheit, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MausLand, MenschenRechte, Mindcontrol, nwo, PlünderLand, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK | Verschlagwortet mit , , , , , ,