Unterschrift – Schäbels Blog #schaebelsblog #schäbelsblog – besonders wichtig!!!!!!!!!

ich habe selbst schon erlebt wie Recht gebeugt wurde, indem die Worte zuRecht gebeugt wurden.
mir wurde von einem ProzessGewinn berichtet aufgrund nur eines einzigen SatzZeichens, welches die Klage entschied.
Deshalb bin ich so schreibfaul 🙂 RechtSchreibung sagt doch schon alles, oder ?

Staatshaftung aufgehoben!
13.07.2014

Das Staatshaftungsgesetz ist vom „Bundesverfassungsgericht“ 1982 für nichtig erklärt worden. Alle „Beamte“ der „BRD“ haften seitdem privat und persönlich vollumfänglich mit ihrer eigenen Freiheit und ihrem eigenen Vermögen – allerdings nur bei persönlich unterschriebenen Verwaltungs-Akten! Das ist das – niedere – Motiv für die heutige – rechtswidrige – Verweigerung der Unterschriften unter allen Verwaltungs-Akten! Doch der Vermerk „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig“ ist rechtsunwirksam; das betr. Schreiben ist gerade deswegen ungültig, nämlich nichtig!

Von Norbert Knobloch

Mit Veröffentlichung im Bundesanzeiger / Bundesgesetzblatt (BGBl.) am 24. 04. 2006 (BGBl. 2006, Teil I, Nr. 18, S. 866 ff.) und am 29. 11. 2007 (BGBl. 2007, Teil I, S. 2614 ff.) sind die beiden „Gesetze über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz“ (BMJBBG; sog. „Bereinigungsgesetze“) unter der Überschrift „Bedarf keiner Zustimmung durch Bundestag und Bundesrat“ in Kraft getreten.
textauszug :

Damit ist der früher gesetzliche Anspruch des „Bundesbürgers“ auf Entschädigung gegenüber der „Bundesrepublik“ entfallen. Doch ein Anspruch auf Entschädigung gegen die handelnden „Beamten“ selber besteht nur bei Verwaltungs-Akten, die von diesen unterschrieben sind!

Das ist das einzige Motiv für die heutige Verweigerung der Unterschriften unter allen Beschlüssen, Bußgeld- / Steuer- / Vollstreckungs-Bescheiden, Haftbefehlen, Urteilen etc.!

Den ganzen Artikel bei mmnews.de lesen :
http://www.mmnews.de/index.php/politik/19095-staatshaftung-aufgehoben

😦
Dank an Saheike für dieses Video :

Reise ins wundersame UPIK Land BRD ( im Firmenregister )

Werner Altnickel
Video übernommen von: MSZoff

Wissenschaft3000 ~ science3000

Deswegen unterschreiben die Bediensteten nichts mehr. Aber ohne Unterschrift ist alles nur noch beschmutztes Papier… wertlos. Deswegen unterschreiben Richter keine Urteile mehr sondern nur noch die Notizen zu den Urteilen. BGB §126 scheint denen egal zu sein.

Quelle: Unterschrift – Schäbels Blog #schaebelsblog #schäbelsblog

Danke Saheike, darauf dürfen wir alle Bezug nehmen, jetzt ist es offenkundig – fehlende oder fehlende gültige Unterschrift vereitelte diesen Strafprozess und die Angeklagten gingen ohne Strafe aus dem Prozess raus!!!! Natürlich muss das für jede strafrechtliche Verfolgung ohne gültige gut leserliche, unverwechselbare Unterschrift mit Vor- und Zunamen und nasser Tinte und amtlichem Siegel (so wurde das auch in GB vom Gerichtsvollzieher verlangt) auf der richterlichen, der amtlichen Anordnung gelten. Sichert euch diese Meldung und beruft euch darauf, wenn Polizei und Gericht anderes verfahren wollen!!!!!!!!!!!! Ein Gerichtsbeschluss ist für jede amtliche Anordnung nötig und ist daher ein Dokument, hat also wie jedes richtige Dokument behandelt…

Ursprünglichen Post anzeigen 841 weitere Wörter

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter BildDung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.