14 afrikanische Länder von Frankreich gezwungen, Kolonialsteuer für die Wohltaten der Sklaverei und Kolonisierung zu zahlen

„Als ich in die Tschechoslowakei kam, war ich betroffen von der Art und Weise, wie man dort den Haß schürt, aus dem Ressentiment gegen die Deutschen genährt wird. Die Tschechen wachen über die Erinnerung an das Märtyrerdorf Lidice. Aber den Fall Lidice, nun, den haben wir Algerier achttausendmal in sieben Kriegsjahren erlebt und wir haben beschlossen, es zu vergessen.“
Achmed Ben Bella – algerischer Ministerpräsident und Staatspräsident

„Wenn es eine Wahrheit gibt, an der ich nicht mehr zweifle, so ist es die, daß es kein Volk gibt, das fürchterlicher ist als das andere.“
Francois Mauriac – Literaturnobelpreisträger 1952. Im Hinblick der Greuel des Algerienkrieges

Im April 1991 hat in Paris ein Treffen europäischer Freimaurer stattgefunden, wo die Vertreter führender Logen in Westeuropa Möglichkeiten erörtert haben, ihre einstige Macht in den Ländern des ehemaligen Ostblocks zurückzugewinnen, denn das Europa liberalistischer Prägung, so wie man es sich in freimaurerischen Kreisen wünscht und vorstellt, steht auf dem Boden der französischen Revolution von 1789 und wird vom westlichen Kapital kontrolliert.
„Deutsche Tagespost“ vom 30.11.1991

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate2.htm

Der Honigmann sagt...

Von dieser unerhörten Geschichte wusste ich nur, dass in den ehemaligen Kolonien immer noch der Kolonial-Franc benutzt werden musste. Bei dieser Lektüre kann einem wirklich schlecht werden. Und das nennt sich Unabhängigkeit? Das ist eine Knebelung par excellence. Aber man muss es auch beschämend nennen,  dass es diesen Ländern in 50-60 Jahren in einer gemeinsamen Anstrengung nicht gelungen ist, die Franzosen mitsamt ihrer sogenannten ‚Zivilisation‘ in den tiefsten Grund der Hölle zu jagen. Ebenso beschämend ist es, dass sich in Europa bei Intellektuellen das Gewissen kaum gerührt hat, abgesehen von kleinen Regungen in den skandinavischen Ländern. Frankreich hat die Ausbeutung wahrhaft auf den Gipfel getrieben. Die lassen in aller Seelenruhe Millionen Afrikaner für sich schuften bis zum Gehtnichtmehr und auch ihre Kriege führen. 1 Million Afrikaner kämpften im 2. Weltkrieg für sie. Kein Wunder, dass Frankreich – und England auch – so geringe Verluste hatten. 

Mawuna Remarque KOUTONIN
28. Januar…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.650 weitere Wörter

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter BildDung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.