Denkmalnach über den wahren VolksMord in Dresden

Churchills Geständnis

»Der Moment scheint mir gekommen, wo die Frage der Bombardierung deut­scher Städte einfach zum Zwecke der Erhöhung des Terrors, auch wenn wir andere Vorwände nennen, überprüft werden sollte. Anderenfalls werden wir ein vollkommen zerstörtes Land unter unsere Kontrolle bekommen. Wir werden nicht in der Lage sein, Baustoffe für unseren Bedarf aus Deutschland zu er­halten, da man auch für die Deutschen gewisse Übergangslösungen wird finden müssen. Die Zerstörung Dresdens bleibt eine ernste Frage an die alliierte Bombardierungspolitik. Ich bin der Meinung, daß militärische Ziele von nun an strikter in unserem Interesse als in dem des Gegners untersucht werden müssen. Der Außenminister hat mit mir über dieses Thema gesprochen und ich vermisse eine präzisere Konzentration auf militärische Ziele wie zum Beispiel Öl und Kommunikation hinter der unmittelbaren Kampfzone anstelle von reinen Terrorakten und mutwilliger Zerstörung, wie beeindruckend auch immer sie sein mögen.«

Quelle: Persönliches Telegramm des britischen Premierministers Winston Churchill vom 28.3.1945 an General Ismay für den Generalstab und den Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte, welches unmißverständlich Kriegsverbrechen einräumt, für die andere hingerichtet wurden (Unabhängige Nachrichten 4 / 2005 / 3 f)

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Boese_Briten/Churchills_Gestaendnis.htm

Britischer Terror
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Boese_Briten/Britischer_Terror.htm

😦
Rathenau über England

und die Wahrheit über die verbrecherische britische Politik
Quelle: „Kritik der dreifachen Revolution“ von Walther Rathenau, 1919

Wenn Walther Rathenau, ein deutscher Jude, die Engländer ein „edles Volk“ nennt und sie auch noch mit dem Attribut „fromm“ versieht, sollen auch die übermächtigen Schattenseiten einer seit über zwei Jahrhunderten hintergründig jüdisch-freimaurerisch gelenkten Nation ausgeleuchtet werden:

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rathenau_ueber_England.htm
😦

Dresden 1945

Die Auslöschung Dresdens vor 60 Jahren – wie man sie in Frankreich sieht

Unbestreitbar macht die Mentalität eine Entwicklung durch und steht das den Deutschen eingetrichterte Schuldbewußtsein im Begriff, zu schwinden.

Gewisse Leute täten gut daran, sich nicht auf die Rückkehr des Knüppels zu verlassen, denn es wird mittlerweile allzu offensichtlich, daß es zweierlei Revisionismus, zweierlei Gedenken und zweierlei Holocaust gibt …

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Dresden_1945.htm
😦

46) „Diese Zerstörung von Dresden war eines jener Verbrechen gegen die Menschlichkeit, deren Urheber man in Nürnberg vor Gericht gestellt hätte, wäre dieses Gericht nicht in ein reines Instrument alliierter Rache verdreht worden.“
R. Crossman – während des Krieges Chef der politischen Kriegführung gegen Deutschland am 3. Mai 1963 im „New Statesman“

58) „(Generalfeldmarschall Erwin) Rommel, (Generalluftzeugmeister Ernst) Udet, (Generalleutnant Walther) Wever und (US-Viersterne-General George S.) Patton starben durch Freimaurermord! (Admiral Wilhelm) Canaris arbeitete seit 1932 für London und Moskau. (Generalfeldmarschall Erhard) Milch (jüdischer Abkunft) sabotierte die gesamte deutsche Luftrüstung. Beim Bombenterror auf Dresden befand sich kein einziger Nachtjäger im Anflugraum, sonst wäre dieses Massensterben anders ausgefallen.“

Major Friedrich Schlegel in „Verschwiegene Wahrheiten“ zitiert aus einem Brief aus Mai 1970 eines Bekannten aus Pretoria

59) „Ing. Simon Wiesenthal, der sich selbst ‚Eichmannjäger’ nennt, hat folgende Vorgeschichte: Er war bis zum Ende des Polenfeldzuges 1939 auf den Erdölfeldern von Grosny in Polen Vorarbeiter und besitzt den Ingenieurtitel nur aus eigener Machtvollkommenheit. Nach der Zerschlagung Polens setzte er sich nach Rumänien ab. Gleich nachdem das deutsche Lehrregiment in Bukarest eingetroffen und dort der S.D. eingerichtet worden war, trat er in Dienste der letzteren und war bis zur Räumung Rumäniens Mitarbeiter. Später tauchte er in Wien auf und behauptete rassisch Verfolgter zu sein und lange Zeit in deutschen KZ’s zugebracht zu haben. Auch diese Behauptung ist — wie sein Ingenieur — frei erfunden! Er befand sich nicht einen Tag in einem KZ! Alle diese Umstände wurden vor einiger Zeit der israelitischen Kulturgemeinde in Wien bekannt gegeben und Wiesenthal ist seither dort nicht gut angeschrieben. …“

Hermann Munk

60) „Angela Merkel und Josef Ackermann tragen derzeit eine erbitterte Fehde aus. Es geht darum, wer das Sagen hat: Politik oder Finanzwelt?“
DER SPIEGEL 49 / 2009 / 98

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate43.htm

😦

Die Illuminaten

Zur Tarnung dieses von London aus gelenkten Vorganges hat man dann ablenkend auf die Illuminaten unter Weisshaupt hingewiesen. Diese hätten auf einen Konvent 1782 in Wilhelmsbad die Ermordung Marie Antoinettes und Ludwig XVI. beschlossen. Bereits auf deren vorhergehenden Zusammenkunft 1776 in Wiesbaden war tatsächlich gefordert worden, es sei „heiligste Pflicht, solche Brüder, die zu Verrätern am Allerheiligsten werden, zu ermorden“, doch das ist ‑ wenn auch das Wort „Mord“ fällt, doch etwas ganz anderes. Karl Heise weist darauf hin, das man mit der Hilfe von gefälschten Dokumenten Weisshaupt Dinge in die Schuhe zu schieben versucht, die in London ausgebrütet worden waren. Von dort her hatte man die Pariser Loge „Neuf Soeurs“ angesprochen, der die meisten Aufklärer ihrer Zeit angehörten und die als regelrechte „Verschwörerloge“ bezeichnet werden muss. „Was all den damaligen britisch‑französischen Verschwörern zueigen war und was auch den Trägern der heutigen Maurerpolitik nachgesagt werden muss, das ist ihre völlige seelische Erstarrung. Wohl haben sie Kenntnis von aller möglichen okkulten Schulung. Aber sie haben dabei doch nur die Förderung materieller „Wohlfahrt“, eben etwas im Sinne Jeremy Benthams (Sein politisches Lehrgebäude des Utilitarismus, des „größten Glücks der größten Zahl“ war zeitweilig Richtschnur der öffentlichen Verwaltungen in Frankreich, Amerika, Spanien und Rußland) ins Auge gefaßt. Solche Denkart zerstört aber die innerlich‑seelischen Treibkräfte…. Der Maurer stirbt für die wahre geistige Welt und ihr Wirken ab, und statt zur Menschenliebe wird er zum Menschenhaß inkliniert (geneigt)“ (Heise). Bestien wie der Mörder von Dresden sind uns konkrete blutige Beispiele dafür. Dominique Delahaye sagt im französischen Senat am 11. April 1906: „Ich fürchte, daß unsere okkulte Politik der englischen Gefolgschaft leistet, denn England strebt nach der Weltherrschaft und hat dazu zwei Wege: das Meer. und die Geheimen Gesellschaften“.

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Freimaurer-Kritik/Freimaurer-Politik.htm

😦

„… Kriege werden heute in ähnlicher Form geführt (wie die Zerstörung Dresdens im Februar 1945), es werden Städte bombardiert, die Zivilbevölkerung angegriffen oder deren Opfer als Kollateralschäden in Kauf genommen. Wenn man an Nordvietnam denkt, dort sind auf ein kleines Land von der Größe Bayerns und Baden-Württembergs zusammen in fünf Jahren dreimal so viele Bomben abgeworfen worden wie im ganzen Zweiten Weltkrieg über Europa. Die Menschheit hat nicht wirklich dazugelernt. Bis heute nicht.“

Sebastian Dehnhardt im LN-Interview vom 13./14.2.2005

Anmerkung: Der Vorwurf, nach dem Zweiten Weltkrieg nichts dazugelernt zu haben, ist zu allererst an die USA und Israel zu richten. Kriegerische Akte der Sowjetunion spielen nach deren Ende keine relevante Rolle mehr.

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate6.htm

„Der jüdische Professor Goldhagen unterstellt den Deutschen ein Juden-Killer-Gen. Das ist natürlich ausgemachter Unfug. Weitaus näher liegt es dagegen, Churchill ein Deutschen-Killer-Gen nachzusagen.“
Detlef Winter

„Bis zum 20.3.1945 abends wurden 202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder, geborgen. Es ist damit zu rechnen, daß die Zahl auf 250.000 ansteigen wird.
Für den Befehlshaber der Ordnungspolizei, gez. Große.  Dresden den 22.3.1945

Weitere Infos über Dresden finden :

„Es wird nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken.“
Rudolf Steiner – am 4. April 1916, Vortragsniederschrift im Band Nr. 167 der Gesamtausgabe

Churchill bei BildDung Bilder

Dresden bei BildDung

Dresden Bilder

HochGradSatanisten

WeltKrieger

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 103 Jahre Krieg gegen das deutsche VOLK, 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bild dir deine Meinung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, GutMensch, HeimatFront, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK, Zionette, Zionutte, Zitate abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Denkmalnach über den wahren VolksMord in Dresden

  1. Pingback: Der wahre VolksMord in Dresden ist ungesühnt – aber nicht vergessen | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.