Russland erklärt indirekt Israel den Krieg: Sprachrohr des Königs der Juden, Wladimir Putin, erklärt Rothschilds Israel einen “Schurkenstaat”

Unsere Hoch-Landes- und VOLKsVerräter und Zionetten taten alles für die Freilassung von Chodorkowski
😦
Genscher, der Schleuser von Schwerstkriminellen

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/12/genscher-der-schleuser-von.html
😦

Chodorkowski dankt Genscher und Merkel – Putin nicht
Ohne den Einsatz Merkels und die „Anstrengungen“ Genschers wäre er nicht in Freiheit, sagte Chodorkowski in Gegenwart seiner Eltern bei der Pressekonferenz. Durch die Bemühungen Genschers sei „ein Punkt erreicht“ worden, durch den „die Yukos-Sache“ an ein Ende kommen könne. Zu Merkel sagte er: „Sie hat es möglich gemacht, dass ich heute in Freiheit bin.“

http://politikparadox.blogspot.de/2013/12/chodorkowski-dankt-genscher-und-merkel.html
😦

Der Hochgrad-Freimaurer Hans Dietrich Genscher, damals von der Stasi unter dem Tarnnahmen “Tulpe” geführt, organisierte kurz vor Weihnachten 2013 einen Privatjet für die Ausreise des verurteilten Verbrechers Michail Chodorkowski aus Russland. “Chodorkowski flog sofort nach Berlin – in einem Firmenflugzeug, das Genscher organisiert hatte. An der Ausreise waren auch die deutsche Botschaft in Moskau und das Auswärtige Amt beteiligt.” [2]
weiterlesen beim HonigMann :
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/01/02/die-sonne-geht-im-osten-auf-2/

weitere infos
https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/04/02/ungelogen-jeder-wird-gewogen/
😦

Wer ist Chodorkowski wirklich? | 11. April 2014 | klagemauer.tv

klagemauerTV

Im Westen wird Michail Chodorkowski als Freiheitsheld und Gerechtigkeitskämpfer hochgejubelt, der ungerechterweise wegen seiner Kritik an Putin und dem Kreml einen Scheinprozess erhielt.
Doch wer ist er wirklich?
Chodorkowski, ein Russe mit jüdischen Wurzeln, nutzte die Privilegien der kommunistischen Jugendorganisation Komsomol und wurde durch unlautere Tauschgeschäfte rasch reich.
1990 gründete er die Bank Menatep, deren Hauptaufgabe die Privatisierung groβer Staatsunternehmen und später die Verwaltung von 600 Mio. Dollar des Finanzministeriums war. Anlässlich einer Auktion durch die Menatep- Bank (!) kaufte Chodorkowski als einziger Bieter den staatlichen
Ölkonzern Yukos für einen Bruchteil seines Wertes. Dadurch wurde er zum reichsten und einflussreichsten Mann Russlands.
Sein Ziel war, die russischen Ölgeschäfte in die Hände der westlich-jüdischen Finanzelite zu spielen. Putin verhinderte jedoch, dass Rockefellers Ölgigant Exxon 40 % von Yukos Oil übernehmen konnte. Stattdessen wurde Chodorkowski verhaftet wegen schweren Betrugs, Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Wegen seinen Beziehungen zu den mächtigsten Menschen der Welt und zu PR-Agenturen ist er aber schon wieder auf freiem Fuβ — und fit für neue Untaten.
Dazu ein Zitat von ihm aus dem Jahre 1993:
„Wir wollen nicht verbergen, dass wir beseelt sind vom Reichtum. Unsere Ziele sind klar, die Aufgaben festgelegt — wir wollen Milliardäre werden. Unser Kompass ist der Gewinn. Unser Idol ist Ihre Majestät, das Kapital.“

3,30 Sarkozy ist Zionist und Ex-MossadAgent

NachtragKommentar :

Putin versucht den 100jährigen Raub- und PlünderKrieg der Wall Street-Bolschewiki zu beenden.
Der Feind sitzt innen, gerade in RussLand.

😦

Chodorkowski hatte mit seinem Yukos-Konzerne eine Vision: Er wollte einen russischen Ölgiganten aufbauen, der auf einer Höhe mit den großen Ölkonzernen der Welt mithalten kann. Er zeigte dabei auch politischen Ehrgeiz und wurde von Putin ausgeschaltet.

Im Herbst 2004 wurden die Grundzüge für Putins Vorstellungen in der Ölindustrie sichtbar. Auch er hat eine Vision: Er will einen russischen Ölgiganten aufbauen, der auf einer Höhe mit den großen Ölkonzernen der Welt mithalten kann. Nur mit dem Unterschied, dass er vom russischen Staat kontrolliert wird.

http://netstudien.de/Russland/oel.htm#.WHYHVH1I7P8
http://netstudien.de/Russland/putin.htm
Yukos verfügt über riesige Erölvorräte und fährt seit Jahren Milliardengewinne ein. Nur mit den Steuern nahm es Yukos nicht so genau. Dies sollte sich rächen.
http://netstudien.de/Russland/chodorkowski.htm#.WHYIHn1I7P8
http://netstudien.de/Russland/neue.htm
Sowjetgelder wurden ins Ausland transferiert
http://netstudien.de/Russland/direktoren.htm#.WHYI531I7P8

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter BildDung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Russland erklärt indirekt Israel den Krieg: Sprachrohr des Königs der Juden, Wladimir Putin, erklärt Rothschilds Israel einen “Schurkenstaat”

  1. Deutsche Friedensbewegung schreibt:

    Die „freiheitlich-demokratische“ Grundordnung – sie existiert nicht
    10. Januar 2017 Markus Gärtner Gastbeitrag von Tom Schiller
    Sie sind erbost und geschockt von der Überschrift? Sie meinen, ich hätte
    nicht mehr alle Latten am Zaun, wie man so schön sagt, wenn jemand
    etwas von sich gibt, was dem „Offenkundigen“ derartig widerspricht,
    wie diese Überschrift ?

    Gut, dann will ich Ihnen erklären, warum ich der Meinung bin, dass es in
    Deutschland weder eine Grundordnung gibt, noch dass diese „freiheitlich“
    oder gar „demokratisch“ wäre. Der Urschleim des Ganzen beginnt mit dem
    Gesetz aller Gesetze eines Landes.

    Überall in den sogenannten demokratischen Staaten heisst dieses Gesetz
    „Verfassung“, nur in Deutschland nicht, da heisst es Grundgesetz. Jaja, ich
    weiss, für viele Systemgläubige ist das das Gleiche. Für mich nicht. Ich will
    mich hier gar nicht bei den Definitionen der Begriffe aufhalten, die kann man
    leicht selbst im Netz finden.

    Ich beschränke mich darauf, auf einen kleinen, aber feinen Unterschied
    hinzuweisen: Eine Verfassung kann nur durch Volksabstimmung, das
    Grundgesetz FÜR die (nicht DER) Bundesrepublik Deutschland kann durch
    entsprechende Mehrheiten im Bundestag geändert werden.

    Dieser Umstand allein sollte schon Warnung genug sein fürs Volk, um zu
    erkennen, in welchem Maße es sich der Willkür einer Kaste von Politikern
    ausliefert. Dass die Grundordnung im Lande erheblich gestört ist, sollte
    jeder normal denkende Mensch schon selbst erkannt haben. Die von
    mehreren Staatsrechtlern übereinstimmend kritisierte Ausschaltung verschiedener
    Gesetze und Verträge im Rahmen der Migrationspolitik ist nur EIN Beispiel.
    Dennoch möchte ich ein paar Beispiele dazu anführen, das gehört zum Thema
    und zum guten Ton.

    Tagtäglich erleben wir, dass z.B. bei der Rechtsprechung mit zweierlei Maß
    gemessen wird. Gerade wurde ein neuer Bußgeldkatalog für Hartz IV- Empfänger
    beschlossen, während tausende von Merkels Gästen mit Mehrfachidentitäten
    straffrei an der Brust des deutschen Steuerzahlers genährt werden. Wir erleben,
    dass selbst schwerste Sexualstraftaten mit Bewährung „sanktioniert“ werden,
    während man „Meinungsdelikte“ gnadenlos mit Knast bestraft, oder dieses androht.

    Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass die Funkabkürzungen der Polizei („Nafri“)
    Bestürzung hervorrufen, während die Bezeichnung deutscher Bürger als „Pack“ und
    die ganzer Bundesländer als „Schandfleck“ als legitim gelten, weil von „elitären“
    Politgrößen geäußert.

    Gesetze, die eine Grundordnung garantieren sollen, werden nicht oder nur mit
    zweierlei Maß angewendet, oder sollte man besser sagen, mit zweierlei „Maas“?
    Also: eine Grundordnung, welche es (nicht mehr) gibt, wird immer wieder als
    „freiheitlich-demokratisch“ bezeichnet, bei der Verwendung im Zusammenhang
    mit unliebsamer Opposition geradezu als solches beschworen. Nun, wie ist es
    um die Freiheit in dieser nicht existierenden Grundordnung denn bestellt?

    Jaja, sie haben Ihre Grundrechte, die sind ja im Grundgesetz festgeschrieben,
    und das garantiert jaschliesslich Ihre Freiheit, oder?
    Haben Sie die Freiheit, Ihre Meinung tatsächlich zu sagen? Oder wird die Ihnen
    im GG zugesicherte Meinungsfreiheit durch nachgeordnete Gesetze eingeschränkt? –
    Neulich auf Facebook habe ich meine Definition von Freiheit gepostet.
    Die lautete wie folgt: FREIHEIT IST-wenn Du Deine Meinung sagen darfst, ohne
    Gefahr zu laufen, dafür bestraft zu werden, deswegen Deinen Job zu verlieren oder
    gesellschaftlich geächtet zu werden.

    FREIHEIT IST – wenn Politiker Dein Land führen und Dich nicht als Pack bezeichnen,
    Dir den Stinkefinger zeigen und Dich im „Schandfleck wohnen lassen“,
    wenn Du anderer Meinung bist als sie.

    FREIHEIT IST – wenn Dir Dein Land erlaubt, Dich selbst, Deine Familie und Dein
    Heim notfalls mit der Waffe verteidigen zu können.

    FREIHEIT IST – wenn Du Dich in Deinem Land jederzeit frei bewegen kannst, ohne
    dabei die Angst zu verspüren, angetanzt, ausgeraubt, geschlagen getreten oder gar
    getötet zu werden.

    FREIHEIT IST – wenn das höchste Gesetz in Deinem Lande eine Verfassung ist,
    die nur geändert werden kann durch eine Volksabstimmung und nicht wie das GG
    durch eine Mehrheit disziplinierter Parteisoldaten!

    FREIHEIT IST – immer die Freiheit der Andersdenkenden!

    BIST DU FREI? Wussten Sie, dass es in Deutschland mittlerweile mehr Verurteilungen
    wegen Meinungsdelikten und Gedankenverbrechen gibt als es in 40 Jahren DDR gab?
    Wie kann man da noch von Freiheit sprechen?

    Ich lebe in einem Land, in dem all die aufgeführten Punkte erfüllt sind. Ich lebe in
    einem Land, das eine wirkliche Verfassung sein eigen nennt und an deren versuchter
    Aushöhlung bisher noch ein jeder Präsident gescheitert ist, nicht zuletzt der viel
    umjubelte Präsident Obama. (Jaja, eine Ausnahme gab es, die Prohibition.)
    Und damit sind wir beim Punkt „demokratisch“ angelangt.

    STOP! ich will Ihnen Ihre Illusion, in einer Demokratie zu leben, noch ein wenig erhalten.
    Nein, nicht weil ich gnädig sein will. Der Grund ist vielmehr, dass ich in meinem recht
    kurzen Dasein als Artikelschreiberling eines gelernt habe: Lange Texte liest kaum einer
    bis zum (bitteren) Ende.

    Deswegen: Fortsetzung folgt …

    Zusatz der Redaktion: Wie sagte Rainer Wendt doch gestern Abend in „Hart aber Fair“
    unter Hinweis auf milde Strafen für ausländische Diebesbanden:

    „Das ist kein Rechtsstaat, das ist ein Witz„

    Siehe auch unser Buch:
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.