Heute vor 103 Jahren wurde das Monster von Jekyll Island geboren

23.12.1913: Gründung der Federal Reserve

Namentlich handelte es sich um folgende Personen: Nelson W. Aldrich (Republikaner im Senat und Schwiegervater von John D. Rockefeller jr.), Henry P. Davison (J. P. Morgan Company), Charles D. Norton (Präsident der 1st National Bank of New York), A. Piatt Andrew (Ministerialdirektor des US-Schatzamtes), Frank A. Vanderlip (Präsident der National City Bank of New York, Vertreter von William Rockefeller), Benjamin Strong (Vorsitzender der J. P. Morgan’s Bankers Trust Company) und Paul M. Warburg (Partner von Kuhn, Loeb & Company, Vertreter der Rothschilds und Warburgs in Europa).
Am Tag vor Weihnachten war es soweit

Kurz vor Weihnachten, am 23. Dezember 1913, war es dann nach akribischer Austüftelung und einigen überwundenen Widerständen im Weißen Haus schließlich soweit: Das Federal Reserve System wurde gegründet. Vordergründig geschaffen, um ein „sicheres und flexibleres Bankensystem“ zu gewährleisten, das „nationale Finanzsystem zu stärken“ und Konjunkturzyklen abzuschaffen.

TextAuszüge :

1923 schränkte die Fed den Kreditrahmen ein, um die Inflation zu bremsen. 1924 erschuf sie 500 Millionen Dollar aus dem Nichts, im Verlauf des Jahres wurden weitere vier Milliarden erzeugt, was die Aktienkurse steigen ließ. 1926 brachen die Preise für Immobilien und Grundstücke zusammen. 1927 pumpte die Fed weitere Dollars ins System und die Wirtschaft schien sich zu erholen. Im Frühjahr 1928 schränkte die Fed erneut den Kreditrahmen ein. Am 24. Oktober 1929 brach die US-Wirtschaft letztendlich zusammen, was die globale Große Depression der 1930er Jahre auslöste und laut einigen Analysten die Ursache für spätere Konflikte auf der ganze Welt war. Quelle: Die Kreatur von Jekyll Island, Seite 545.

😦

Laut Bloomberg handelt es sich dabei um ein System, das so robust ist, dass es zwei Weltkriege und eine Große Depression überstand. In der Realität ist laut Kritikern genau das Gegenteil der Fall: Die Fed verkörpert bis heute ein Finanzsystem, das gigantische Kriege und Umverteilungen überhaupt erst ermöglicht. So stellte die Federal Reserve im Ersten wie auch im Zweiten Weltkrieg genügend Mittel für den Krieg sicher. Das Preisniveau wurde in den 1940er Jahren verdoppelt, Sichteinlagen verdreifacht. Die Käufe von Staatsanleihen erhöhten sich von 1941 bis 1945 von zwei auf 24 Milliarden Dollar.

😦

Laut dem ehemaligen Fed-Chef Alan Greenspan sind die Beziehungen zwischen der US-Regierung und der Federal Reserve unwichtig, da es keine Behörde gebe, die die Handlungen der Fed aufheben könne. Dies sagte er in der von PBS ausgestrahlten TV-Sendung „News Hour“ gegenüber dem US-Journalisten Jim Lehrer.

Den ganzen Artikel von Bürgender lesen :
http://www.gegenfrage.com/federal-reserve-system/


😦
Krieg und Frieden
Gedanken zur Frage, was thematisiert werden darf und was nicht
FED – das absolute Tabu
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann

Keine Frage: die FED ist nicht das einzige, aber ein ganz entscheidendes Instrument des Großkapitals zu seiner fortgesetzten Bereicherung. Bei den Montagsmahnwachen für Frieden ist die 1913 gegründete Federal Reserve Bank FED und ihre Rolle für die Kriege der letzten 100 Jahre thematisiert worden. Darf es eine Demonstration geben, die die FED zu einem zentralen Punkt der Betrachtung macht? Nein – ist der fast durchgängige Konsens. FED stehe für jüdische Weltverschwörung. Wer das Wort FED in den Mund nimmt, gilt als Antisemit – weil zu den Gründern der FED Bankiers gehört haben, die „jüdisch“ gewesen seien. Ganz schlimm wird es bei Erwähnung der zu den Gründern gehörenden Bankierfamilie Rothschild. Eine solche Erwähnung gilt als der Gipfel von Antisemitismus.

Das größte Kartell, das die Menschheit je gesehen hat

TextAuszug :

Die US-Zentralbank (FED) ist keine staatliche Bank, sondern ist in den Händen der wichtigsten US-Banken, sie kann Anleihen des Staates USA kaufen (6)… Die FED finanziert durch ihre Aufkäufe von US-Staatsanleihen (und deren weltweiten Verkauf) das US-Militär, die Banken- und Konzernrettung, die vielen staatlichen Unternehmens-Subventionen, Kriege usw.“ So beschreibt es Werner Rügemer. Darf er das? Oder ist er damit ein Rassist? Nein! Nahe liegender ist: Rassisten sind diejenigen, die die Frage, ob es berechtigt ist, Täter zu benennen, von der Zugehörigkeit der Täter zu einer Gruppe von Menschen abhängig machen. Und Rassisten sind viel eher diejenigen, die die Menschheit in „Juden“ und „Nicht-Juden“ aufteilen.

Hitler: ein Kind des US-Imperialismus?

„Man kann ja aus gutem Grund sagen, dass Adolf Hitler ohne Henry Ford vielleicht gar nicht denkbar gewesen wäre“, sagt Willy Wimmer (CDU) (8). Mit Werner Rügemer lässt sich ergänzen: „Die Wall-Street-Banken, die dem Deutschen Reich während der 1920er Jahre umfangreiche Kredite gegeben hatten (Dawes-Plan 1924, Young-Plan 1929), stundeten und erließen sie dem NS-Regime. Zwanzig US-Großkonzerne … nutzten gern auch von der SS gelieferte Zwangsarbeiter. Ohne die Ölprodukte von Standard Oil (später Esso, Exxon) hätte die Wehrmacht die energieaufwendigen Kriege in ganz Europa, Nordafrika und gegen die Sowjetunion nicht führen können. Hitlers Blitzkriege – beispielsweise die Transportplanungen im besetzten Europa – und die Judenerfassung wären ohne die Informationstechnologien von ITT und IBM so nicht möglich gewesen. Ford und General Motors produzierten Motoren und LKW für den Russland-Feldzug.“ (9)

Noch weiter gehen Forschungen und Überlegungen von Antony C. Sutton in seinem Buch „Wall Street and the Rise of Hitler“ (Wall Street und der Aufstieg Hitlers) (10) oder von Guido Giacomo Preparata in seinem Buch „Conjuring Hitler – How Britain and America made the Third Reich“ (Hitler heraufbeschwören – Wie Großbritannien und die USA das Dritte Reich haben entstehen lassen). (11)

Demnach war auch der IG-Farben-Konzern, von dem US-Senator Homer T. Bone am 4.6.1943 gegenüber dem Senatskomitee für militärische Angelegenheiten gesagt hat „Farben war Hitler und Hitler war Farben“, tief in der US-Wirtschaft verwurzelt. Zum Direktorium der Tochtergesellschaft der I.G. Farben, der „American IG Farben“ gehörten neben Hermann Schmitz von der Spitze des deutschen Mutterkonzerns führende Kräfte des US-Kapitals, darunter die FED, die Bank of Manhattan, die National City Bank, Standard Oil und Ford Motor. Und Verbindungsmann zum US-Konzern ITT war – nach Sutton – ausgerechnet Bankier Kurt Freiherr von Schröder, in dessen Kölner Villa das entscheidende Treffen für Hitlers Machtergreifung stattgefunden hat, und der als Hüter der ITT-Interessen in Deutschland ITT-Gelder an die SS fließen ließ. (10)

„US-Sprecher tun sich schnell hervor, einen für sie missliebigen Politiker mit Hitler zu vergleichen. Dabei hat kein anderer Staat als die Vereinigten Staaten von Amerika so viel zum Aufstieg Hitlers beigetragen“, resümiert Werner Rügemer im Rahmen einer Besprechung des Buchs „Big Business avec (mit) Hitler“ in „junge Welt“ vom 28.4.2014. (13)

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=20484

Firmen wie Shell, die damals zu 40% in jüdischem Besitz waren, 40 Millionen Reichsmark an die NSDAP spendeten
😦

„Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem liegt konzentriert in den Händen einiger Weniger. Wir sind zu einer der schlecht regiertesten, eine der am meist kontrollierten und dominierten Regierung der Welt geworden. Nicht länger eine Regierung der freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung und Wahlen der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe dominierender Menschen.”
– Theodore Roosevelt (1858 – 1919), 26. Präsident der USA, 1912 – ein Jahr vor Gründung der Fed

„Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder.”
– Mayer Amschel Rothschild

„Gold ist Geld, alles andere ist Kredit.”
– John Pierpont Morgan

„Denn wenn sie alle vollständig verstehen, wie sie vorgeht, was sie tut, wie sie die Geldpolitik und die Zinsen manipuliert, werden sie endlich kapieren, dass es die FED ist, die das ganze Unheil angerichtet hat.”
– Ron Paul (geb. 1935), republikanischer US-Kongressabgeordneter 2009

„Der Staat ist der beste Schuldner, den es gibt. Er hat ein Steuer- und ein Gewaltmonopol.
Er hat Bonität bei allen und kann überall Kredit aufnehmen durch Staatsanleihen.”
– Fritz Schwarz

„Einige Menschen denken, dass die Federal Reserve Banken Institutionen der US-Regierung sind. Es sind aber private Monopole, die das Volk dieser Vereinigten Staaten ausbeuten; in ihrem eigenen Interesse und dem ihrer ausländischen Kunden, im Interesse von Spekulanten im In- und Ausland im Interesse von reichen, räuberischen Geldverleihern.”
– Louis Thomas McFadden (1876-1936), US-Kongressabgeordneter

„Die tatsächliche Wahrheit ist, dass seit den Tagen von Andrew Jackson, gewisse Teile der großen Finanzzentren, die Regierung beherrschen.”
– Franklin D. Roosevelt (1882-1945), der 32. Präsident der USA

„Die Bank hat den Nutzen durch Zinsen auf alle Gelder, die sie aus dem Nichts erschafft.“
– William Paterson – Gründer der Bank von England

„Unser Geld bedingt den Kapitalismus, den Zins, die Massenarmut, die Revolte und schließlich den Bürgerkrieg, der zur Barbarei zurückführt. Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.”
– Silvio Gesell (1862 – 1930), Deutsch – Argentinischer Kaufmann, Begründer der Freiwirtschaftslehre

😦

Die Rothschilds:Eine Familie beherrscht die Welt.

Seelenfrieden75

Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken!Wo immer man auf Elend stößt, insbesondere auf großes Elend, sind die Rothschilds nicht fern. Wie anders die Welt doch ohne ihre Manipulationen und die Blutlinien im Allgemeinen aussähe
😦

Zionistin bestätigt: „Juden arbeiten nicht, sie bekommen Geld durch Zinsen“

MySpiritDimensions

Zionistin erzählt: „Wir werden unser Land und unser Volk niemals aufgeben. Juden lieben das Geld. Juden sind Gauner. Dort machen sie Geld ohne zu arbeiten. Durch Zinsen machen sie Geld und verkaufen Alkohol. Ich bin eine echte Jüdin. Mich macht Geld nicht blind, nichts macht mich blind.“

Ganzes Video:
😦

Franklin Delano Roosevelt, 1926:
„Wir kämpfen seit vier Jahren erbittert gegen die Hochfinanz und die Wirtschaftsbosse, die gewissenlosen Spekulanten und Kriegsprofiteure. Sie alle haben sich daran gewöhnt, die amerikanische Regierung als Anhängsel ihrer Geschäfte zu betrachten. Vom organisierten Geld regiert zu werden, ist genauso gefährlich, wie von der Mafia regiert zu werden.“

ein-dollar-ist-nur-noch-4-cent-wert

Ein Dollar ist nur noch 4 Cent wert !

Wie die Welt beherrscht wird

Video bei Gerhard Bauer anschauen :
https://deutscheseck.wordpress.com/2016/12/23/zum-kalenderblatt-23-dezemberjulmond-gruendung-der-federal-reserve-video-wie-die-welt-beherrscht-wird-2/

😦

FED Bilder

Fiat money

WeltKrieger Bilder

RothschildBilder

MolochAnbeter

Smaug


https://bilddung.wordpress.com/2013/12/23/100-jahre-fed-100-jahre-perfektes-verbrechen/

fed-weltkrieger

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bild dir deine Meinung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK, Zitate abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.