Der wahre GOTT ist das Licht, die Liebe, die Gnade und die Wahrheit

Ellen Michels: Baaltore und die moderne Hure Babylon – geht’s zurück ins Mittelalter? (Teil 3)

Quer-denken.tv

Veröffentlicht am 17.10.2016

Ellen Michels im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Heute, im dritten Teil der Sendung geht es um die Lüge. Die Diskrepanz zwischen den Bemühungen vieler Menschen nach Licht und dem Aufstieg und der Befreiung der Seele einerseits und all den dunklen und zerstörerischen Dingen um uns herum andererseits die täglich an Macht zu gewinnen scheinen, macht viele Menschen unsicher und traurig. Doch es ist ganz klar, was dahinter steckt. Was wir in den ersten zwei Sendungen herausgearbeitet haben ist, daß die wahrhaft Mächtigen dieser Welt der dunklen Seite zugetan sind, der Verlockung Baals, Belzebubs, des Teufels, der der Herr dieser dreidimensionalen Welt. Sie haben Gott, das Licht und die Wahrheit verlassen und sich Baal/Satan zugewandt, der sie mit Macht und Reichtum belohnt.

Die größte Macht der dunklen Seite ist die Lüge. Wir begegnen ihr auf Schritt und Tritt. Wir werden andauernd und überall belogen und getäuscht. Die Scheinheiligkeit blendet die Sinne, in Form der Political Correctness ist die Lüge unangreifbar. Während die Emanzipation der Frau als unantastbares Heiligtum postuliert wird, werden Mißachtung und schwerste Vergewaltigungen von Frauen durch Zuwanderer vertuscht, verschwiegen und nicht bestraft. Während das Internet nach „Haßpostings“ von Deutschen abgesucht wird und die „Täter“ bisweilen schon für die bloße, unbotmäßige Äußerung von Angst und Ärger sozial vernichtet werden, bleiben Mordaufrufe, schwerste Drohungen und Anstiftung zu Terror, ekelhaft sexistische Bilder europäischer Frauen mit Aufruf zu ihrer Vergewaltigung unbehelligt. Gewalt wird mit flammenden Reden geächtet, sakrosankten Gruppen wie die extremen Linken und Zuwanderern ist sie straffrei erlaubt. Faschismus und Rassismus sind Todsünden. Übelste, faschistische Verhaltensweisen und Rassismus gegen Weiße, speziell Deutsche, durch die Antifa werden jedoch gutgeheißen (We love Volkstod). Kinderpornographie wird zum Grund für Bespitzelung des gesamten Internets, Die Kinderschänder-Ringe der Mächtigen bleiben dabei unangetastet und werden vertuscht. Kriege mit millionenfachem Morden, Zerstörung und Leid werden mittels Lügen (erfundenen Massenvernichtungswaffen bei Saddam Hussein) angefangen oder durch False Flags wie 9-11. Die Welt zappelt wie eine Fliege im dichten Netz der Lügen, das um den ganzen Globus gewoben wurde.

Belial (von Baal, auch Bheliar, Beliar) ist der Herr der Lügen. Im Griechischen heißt er Diabolos, Der „Durcheinanderwerfer, Verwirrer, Faktenverdreher, Chaos-Schaffer, Verleumder“. In allen Religionen ist er die Personifizierung des Bösen, der dunklen Seite.

Im griechischsprachigen Schrifttum des Judentums der Zeit des Zweiten Tempels taucht Beliar als der Gegenspielers Gottes, der Teufel, auf. Die Abweichung der griechischen Namensform Βελιἆρ vom hebräischen Belial ist bisher unklar. Möglicherweise ist die Form (einmal auch als Belior) ein Wortspiel: Der Teufel ist „der ohne Licht“ (hebräisch בלי אור).

Eine bedeutende Rolle spielt Belial in den Schriftrollen vom Toten Meer, insbesondere in der Kriegsregel und den Hodajjot (1QH). Sie beschreiben den mythischen Endkampf zwischen den Mächten des Lichtes und den Mächten der Finsternis. Irdisch werden diese durch den Lehrer der Gerechtigkeit und den Lügenpriester repräsentiert, himmlisch durch den Erzengel Michael und Belial. Die letzte Zeit kann als „Herrschaft des Belial“ bezeichnet werden, die bösen Mächte und Menschen gehören zum „Los des Belial„. Schließlich wird aber das Gute siegen und Belial überwunden werden.

Belial beherrscht die Welt. Er tut dies, indem er die Herrschenden verführt und unter seiner Kontrolle hat. Indem er uns in „schicken, coolen“ Filmen und Computerspielen begegnet und so in den Alltag unserer Jugend eindringt.
Durch diese Herrscher ist die Welt im Netz der Lügen, der Macht, der Zerstörung, der Angst gefangen. Der wahre Gott dagegen, egal welchen Namen er bei den verschiedenen Völkern trägt, ist das Licht, die Liebe, die Gnade und die Wahrheit. Doch es liegt an jedem von uns, seinem Ruf zu folgen. Jeder von uns, jede Seele muß sich um Liebe, Wahrheit und Licht bemühen.

Websites:
http://www.ellen-michels.de

😦

Teil 1 und Teil 2 ansehen.

Bild dir deine Meinung mit Ellen Michels : WTC 9/11 war ein satanisches BaalTor

😦

Der wahre GOTT ist das Licht, die Liebe, die Gnade und die Wahrheit.

Welche Religion verehrt diesen GOTT ?

Satans verschiedene Namen
http://www.j-lorber.de/satan/erschaffg/synonyme.htm
Offenbarungen Jesu Christi über Luzifers Person und Wirken
http://www.j-lorber.de/satan/0-satan.htm

[GS 2.13.17] Solche Heiden, wie sie einst mein Bruder Paulus bekehrte, gibt es in unserer Zeit noch gar viele; ja es gibt Heiden, die sich „Christen“ nennen, aber dabei ärger sind in ihren Herzen als diejenigen, die einst Moloch und Baal anbeteten.

[RB 1.115.2] „So nach deiner wahrhaft weisen Erörterung Christus der Herr und Gott des Himmels und der Erde ist, so fragt es sich, welche Glaubenssekte der Erde ist der Wahrheit am nächsten, und wie steht es bei Christo ganz vollernstlich mit der römisch-katholischen Kirche? Wer kennt nicht das alte, elende, welt-, selbst- und im höchsten Grade herrschsüchtige Getriebe der Alleinseligmacherin?! Das Wort Gottes, verkümmert und verkrüppelt wie kaum irgendein Weinstock in Sibirien, ist da nur ein elend gleißnerisches Aushängeschild, ein von Motten zernagtes Schaffell, hinter dem der ewig blut- und golddürstige Wolf seine reißende Gier verbirgt. Alle möglichen Stürme haben sich an ihm versucht. Was nur irgendeine Kraft hat, machte sich daran, diesem Wolfsdrachen das geduldige Lammfell vom schändlichen Leibe zu ziehen, aber leider waren bisher alle die großen und größten Anstrengungen rein vergeblich! Dieser Gog und Magog, dieser Moloch, dieser siebenköpfige Drache, diese alte Welthure lebt, gedeiht und vegetiert unverwüstbar fort und treibt, zum größten Teile wissentlich und nur zum mindern Teile (besonders bei der geknechteten untern Klerisei und ihren blindesten Anhängern) unbewußt, ihr schändlich ruchloses Metier fort – ganz ohne Beirrung weder aus dem Himmel noch aus der Hölle!

http://jakob-lorber.cc

[DZS 2.9] Allein solche Opfer sind noch nicht alles, was dieser Brama von seinen Gläubigen verlangt; er verlangt auch Menschenopfer. Fürs erste muß ihm jedes Weib nach dem Tode des Mannes geopfert werden, fürs zweite müssen ihm jährlich Mädchen und Knaben geopfert werden, d.h. die Mädchen dürfen nicht unter zwölf, aber auch nicht über vierzehn Jahre alt sein; Knaben aber müssen schon im sechsten Jahre ihres  Alters geopfert werden.

[DZS 9.63] Freilich geschieht solche Menschenopferung nur selten; aber genug, wenn sie irgend noch vorkommt, so ist ein solches Land schon dessentwegen in der allertiefsten Finsternis, und hat von einem wahren Gott die schändlichsten und elendsten Begriffe.

[JJ 67.12] Wenn nicht plötzlich große Menschenopfer den überaus erzürnten Göttern dargebracht werden, so ist es um uns alle geschehen!

[ER 77.2] Sie sind Braminen, Zoroasters, Parsen und Gebern, und somit Dalai-Lamaisten, aber zugleich auch wie die Braminen Ormuzisten; welch‘ letztere Weise, auch die böse Gottheit anzubeten, sie noch zu Menschenopfern nötigt.

[ER 77.3] Sie nehmen es mit diesen Menschenopfern wohl freilich nicht so genau, aber genug, daß solche Opfer noch gang und gebe sind; es müssen dennoch zu gewissen Zeiten die schönsten Knaben und Mägdlein geopfert werden.

[GEJ 3.6.14] Nun, aber da dachten wir: Dem Reinen ist am Ende doch alles rein! Wenn die etwas abergläubische Menschheit bei ihrer Verehrung des Göttlichen unter allerlei Gebilden nur nicht irgend in etwas Arges ausartet – wozu sie leider fast allzeit durch den Hunger und durch die stets wachsende Herrsch- und Habsucht der Priester verleitet wird –, die erzürnten Götter zu besänftigen durch grausame Menschenopfer, so kann man ihr einen gewisserart frommen Aberglauben nicht einmal zu einem zu groben geistigen Gebrechen anrechnen; denn nach meiner Ansicht ist es am Ende dennoch allzeit besser, der Mensch glaubt etwas, das denn doch einen guten Grund hat, als er glaubt am Ende gar nichts und stempelt sich sogestaltig selbst zum Tiere herab, das auch weder einen rechten noch irgendeinen Aberglauben haben kann.

[GEJ 3.83.4] Auch den Griechen baten sie um Vergebung, und dieser (der Grieche) sagte: „Was jemandem sein Glaube gebietet, solle er tun, so er in sich keinen weiseren Gegengrund findet; aber es soll sich in der Folge euer Glaube heller gestalten, und ihr werdet dann einsehen, daß die hohen Götter aus unseren Händen durchaus keine Menschenopfer verlangen, indem sie selbst zahllose Mittel in den Händen haben, sich Menschen zu Hunderttausenden nach Belieben von dieser Erde zu nehmen.“
😦

Die Namen Gottes im Alten Testament
http://www.christen-online.at/dokumente/132WiehiessGottimATpdf.pdf

Schreibweise in deutschen Bibeln : JHWH, Jahawah, Jahve, Jahveh, Jahwe, Jehovah, Jehowah, HErr, Herr, ER, Ewige, GOTT, Adonai, Elohim
http://www.karlo-vegelahn.de/jehova.html

😦
Erhard Landmann – Die Götter sprechen deutsch

Zuvor möchte ich jedoch auf die Grundidee von Landmann eingehen. Er hat eine einfache Sache entdeckt. Da – nach wurde die Menschheit von außer – irdischen Zivilisationen besucht, tech – nisch hoch entwickelte, raumfahrende Völker von verschiedenen Planeten. Wir, die Menschheit, sind Nachfahren dieser Völker. Der Besuch dieser Raumfahrer findet sich in unseren Märchen, Mythen und Sagen wieder. Je nach Kulturkreis muten sie zwar unterschiedlich an, in den Kernaussagen beschreiben sie jedoch alle die gleichen Vorkommnisse. Sogenannte Götter sind Außerir – dische. Die Sprache dieser Besucher ist nach Landmann das „Elidiutische“, die Sprache des Gottes Eli. Die hat sich am besten in der Altdeutschen, in der alten Maya- und Aztekensprache, der Sprache der Osterinsel und Maori erhalten. Nach Landmann sagt eine Mondsee-Wiener Handschrift, dass elidiutisch die Sprache des ganzen Universums sei. Mithilfe des Altdeutschen lassen sich daher alte Sprachen deuten
http://tinyurl.com/jso53ok

Gott E Li
Cot E Li
COT ELI
EvangELIst
EvangELIum
IsraELI
rELIgion
ObELIsk
ELIminiert
sELIg
ELIte

Belial SATAN

Baal Moloch

MolochAnbeter

MolochDiener

rELIgion

Mein Reich ist nicht von dieser Welt

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bild dir deine Meinung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, Gesundheit, Gott der Liebe, Guter Mensch, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, Meister der Weisheit, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MinneSang, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, TierGeschwister, TierQuäler, TierSchutz, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der wahre GOTT ist das Licht, die Liebe, die Gnade und die Wahrheit

  1. ursulaortmann schreibt:

    Hat dies auf Ursulaortmann's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Satanische Rituale : Seelenkochen und die eigene Seele verkaufen | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.