Vom guten Hirten und von falschen Hirten

Kardinal: „Viele Muslime wollen Eroberung Europas“
Schönborn besorgt
12.09.2016,

Kardinal Christoph Schönborn warnt davor, dass „Europa drauf und dran ist, sein christliches Erbe zu verspielen“. „Wird es eine islamische Eroberung Europas geben? Viele Muslime wünschen das und sagen: Europa ist am Ende“, sagte er am Sonntag im Wiener Stephansdom bei einer Feier zum kirchlichen Fest „Mariä Namen“, das als Dank für die Befreiung Wiens von den Osmanen vor 333 Jahren  eingeführt wurde.

„Gott hab‘ Erbarmen mit Europa und mit deinem Volk, das in Gefahr ist, das christliche Erbe zu verspielen“, sagte Schönborn laut Angaben der Erzdiözese Wien in seiner Predigt. Schon jetzt könne man diesen Verlust spüren, „nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem menschlich und religiös“, so der Kardinal.

Befreiung Wiens am 12. September 1683

Schönborns Aussagen sind auch in Bezug auf die Befreiung Wiens von den Osmanen im Jahr 1683 zu sehen. Am 12. September jährte sich die Niederschlagung der Türkenbelagerung Wiens zum 333. Mal. Damals schlug ein deutsch- polnisches Heer unter der Führung des polnischen Königs Johann III. Sobieski die osmanische Armee unter Oberbefehlshaber Kara Mustafa. Die Schlacht um Wien war eine der größten Niederlagen des türkischen Reichs.

FPÖ feierte Ende der Türkenbelagerung

Den ganzen Artikel lesen:
http://www.krone.at/oesterreich/kardinal-viele-muslime-wollen-eroberung-europas-schoenborn-besorgt-story-529196

fpoe-kardinal-schoenborn

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/07/27/is-kopfabschneider-begehen-priestermord-unser-gebet-gilt-auch-den-taetern/

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/07/31/angesichts-des-terrors-kirchenhaltung-ist-ein-skandal/

😦

Woelki ist wieder da

by Julius Rabenstein

Nach den Terroranschlägen hörte man nichts vom Kölner Kardinal. Da hätte man von einem christlichen Theologen ein paar Worte erwarten können.

Aber jetzt, wo die Geschäfte armen Flüchtlinge durch Pläne der CSU gefährdet sind, erhebt er seine Stimme. „Wenn die CSU das Grundgesetz ernst nimmt, kann sie keine Obergrenze verlangen. Das lässt das Asylrecht nicht zu. Und das Asylrecht muss bleiben, wie es ist“.

Gut, daß Verfassungsjuristen wie Prof. Rupert Scholz, Ex-Verfasssungsrichter Prof. Udo di Fabio oder Prof. Hans-Jürgen Papier mal das Grundgesetz von Herrn Woelki erklärt bekommen.

Man sieht, Theologie ist das Fach der Fächer.

https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2016/09/12/woelki-ist-wieder-da/
😦

+ Scheinheilig: Kardinal Woelki kritisiert Pegida scharf +

https://wissennichtglauben.wordpress.com/2014/12/14/scheinheilig-kardinal-woelki-kritisiert-pegida-scharf/

😦

Im nächsten Leben werde ich auch Theologe

Auch von Ökonomie versteht man danach eine Menge: „Ein Einstellen der TTIP-Verhandlungen würde keine Lösung der derzeitigen Probleme bedeuten, warnt Kardinal Reinhard Marx.“ so Domradio am 06.09.2016.

Warum führen wir nicht endlich eine Theokratie in Deutschland ein, bei so viel Fachwissen?
https://heerlagerderheiligen.wordpress.com/2016/09/09/im-naechsten-leben-werde-ich-auch-theologe/
😦

Woelki und Marx sollen als christliche Missionare nach Pakistan, Afghanistan, Somalia…

24 EU-Länder nehmen inzwischen keine Flüchtlinge mehr auf

Politiker steuern Deutschland Richtung Bürgerkrieg

Die beiden Sozialisten Gabriel und Merkel (sic!) bezeichnen (sinngemäß) die gegen ihre desaströse Asylpolitik protestierenden Deutschen als Pack und Neonazis. Sie verleumden damit große Teile ihres eigenen Volks (die meisten Deutschen sind gegen weitere Immigrationsströme) und verkennen Ursache und Wirkung. Denn es war ihre deutschenfeindliche Politik, die zu diesem berechtigten Protest der Deutschen geführt hat. Politiker wie die oben genannten führen unser Land direkt in Richtung Bürgerkrieg. Deutschland steht der vermutlich heißeste Herbst seiner Geschichte bevor. Die Deutschen werden nicht vergessen, wem sie dies zu verdanken haben.
Michael Mannheimer, 26.8.2015

https://koptisch.wordpress.com/2015/09/01/24-eu-laender-nehmen-inzwischen-keine-fluechtlinge-mehr-auf/

😦

😦

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bild dir deine Meinung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, Gott der Liebe, Guter Mensch, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, TierGeschwister, TierQuäler, TierSchutz, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Warum ich kein Demokrat mehr bin, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Vom guten Hirten und von falschen Hirten

  1. Volver schreibt:

    „Vom guten Hirten und von falschen Hirten“

    Es gibt gar keinen guten Hirten, dennoch sind die falschen Hirten die echten Hirten (Hykussos: https://de.wikipedia.org/wiki/Hyksos). Diese beten eine Götzenfigur an, die eherne Schlange an einem Panier, erfunden von Mose. Daraus wurde fürs päpstliche Christentum Jesus am Kreuz. In Jesus Christus meint man einen guten Hirten zu sehen, spezieller nennt man ihn sogar den Schöpfergott. Was aber auf einem Schreibfehler bzw. einer Fehlübersetzung beruht. Denn Schöfer ohne P in der Mitte ist das Althochdeutsche Wort für Hirte. Dem Wort Schöfer wurde ein P hinzugefügt und so kam es zu der irren Idee, der Mann vom Kreuz sei der SchöPfergott. Doch in Wirklichkeit ist Jesus Christus nur eine Allegorie auf die von Mose erfundene Schlange (Nechuschtan), und laut Bibel sagt er das sogar selbst:

    Johannes 3:14 Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, also muß des Menschen Sohn erhöht werden,

    Darüber hinaus erklärt er sich wiederum selbst dazu, der Anführer (Gott) des Hauses Israel zu sein, quasi als Nachfolger des Mose:

    Matthäus 15:24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlornen Schafen des Hauses Israel.

    Also was ist Jesus Christus demnach? Richtig, ein Hirtenkönig (= Hykussos). Aber er ist weder der Erschaffer der Welt, noch der Gott der übrigen Menschheit, denn deren Erschaffer und Gott in einem Wort gesagt, ist der NaturGeist. Und einen Geist gibt es nun mal nicht in menschlicher Gestalt.

    Gefällt mir

  2. Volver schreibt:

    Reiner Dung, du zitierst oben Martin Luther „Pfaffen sollen beten und nicht regieren“. Demnach hältst du viel von dem Luther, meinst was er sagt, ist die Wahrheit. Nun, Martin Luther schrieb in seiner Bibel von 1545 auch eine Randnotiz zu Genesis 4:1 betreffend den wahren Menschensohn, siehe hier:

    Gemeint ist der Erstgeborene vor allen anderen Menschen, der Kain als „Sohn des HERRN“, was die deutsche Übersetzung zum Hebräischen Wort Barabbas ist. Und du müßtest ja wissen, wer dieser Barabbas war. In dem Jesus Christus als der damalige Fürst der Welt gekreuzigt wurde, zertrat damit der Menschensohn Barabbas (Kain) der Schlange den Kopf, das steht auch hier:

    Johannes 16:11 von Gericht, weil der Fürst dieser Welt gerichtet ist.

    Übrig blieb von der Schlange nur der Schwanz, was das heutige Papsttum ist. Um den Schwanz der Schlange auch noch zu zertreten, dafür kommt Iesous hó Barabbas (Kain) wieder auf die Welt. Das wird dann zur Erlösung der Menschheit führen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.