Hitler war ein ausländischer Agent

Adolf Hitler traf alleine und gegen die Wünsche seiner Generäle die Entscheidung, Polen anzugreifen und damit den Krieg gegen Frankreich und England auszulösen. Dann entschied er, wieder im Alleingang, mit der Sowjetunion seinen letzten großen Verbündeten anzugreifen, und brachte Deutschland in eine Situation, aus der es kein Entrinnen gab. Systematisch sabotierte er folglich die deutsche Kriegsführung; von der Ausrüstung über die Aufklärung bis hin zu den Schlachtplänen.

Hitler war ein ausländischer Agent

Alexander Benesch

Kommentare beachten !

Neinz
Ich mag Ihre Seite sehr und die kritische Berichterstattung über die Sowjets leider müssten sie auch mittlerweile anhand der freigegebenen Archive der Russen wissen das Hitler wirklich nur einen Präventivschlag gegen Russland geführt hat. das belegen zahlreiche Zitate Stalins. Warum sonst kam eine zahlenmäßig weit unterlegene Wehrmacht bis vor die Tore Moskaus? Nicht weil Stalin eine Verteidungsbarriere aufgebaut hat sondern eine Angriffsarmee aufstellte! Hier eine Zitat von Lenin nach der sich auch Stalin richtete: Wer Berlin hat hat Deutschland und wer Deutschland hat hat Europa

nefastus
Laut Zeitzeugen soll Adi in seinen frühen Jahren nie ein Buch gelesen haben; „Mein Kampf“ soll der Jesuitenpater Bernhard Rudolf Stempfle geschrieben haben. Die SS wurde wie ein schwarzer Jesuitenorden geführt. Skull&Bones ist ein Nebenorden der SJ und hat den NS mit aufgebaut. Gegen Ende des Krieges versorgte die SJ hochrangige SSler mit Vatikan-Pässen; manche flohen über die Rattenlinie nach Argentinien wo unser derzeitiger Jesuitenpapst her kommt. Böse Zungen behaupten: Wojtyla arbeitete für IG-Farben und Ratzinger war bei der HJ.
Naja, sicher alles Gerüchte

htt p://recentr.com

😦

Rothschild Hitler

Bild dir deine Meinung : Viele Infos und Fakten finden sich auf meinem Blog !

😦

Wie Washington mit dem „Leih- und Pachtgesetz“ Stalins Armee rettete

Der Sieg der Roten Armee über die Deutsche Wehrmacht und über den Faschismus ist bis zum heutigen Tag ein nationaler Fetisch in Russland und in linken Zirkeln weltweit. Möglich war dieser Sieg allerdings durch gewaltige Materiallieferungen der Amerikaner.

Das „Leih- und Pachtgesetz“ ermöglichte dem offiziell noch neutralen, aber völkerrechtlich betrachtet bereits de facto am Zweiten Weltkrieg beteiligten Vereinigten Staaten, kriegswichtiges Material wie Waffen, Munition, Fahrzeuge, Treibstoffe, Nahrungsmittel, Flugzeuge etc. an die Briten und Russen zu liefern. Großbritannien, die UdSSR, China und viele andere Staaten erhielten aufgrund des Leih- und Pachtgesetzes Güter in einem Gesamtwert von knapp 50 Milliarden US-Dollar. Würden die Transportkosten eingerechnet, läge der Betrag noch sehr viel höher.

In der Encyclopædia Britannica wird der Lend-Lease-Act als „praktisch eine Kriegserklärung“ der USA an Deutschland bezeichnet, auch Churchill bezeichnete die Maßnahme in seiner ersten Reaktion als eine solche. Von den USA wurden über 400 000 Jeeps und LKW, 13 000 Lokomotiven und Güterwagen, 90 Frachtschiffe, 4000 Bomber, 10 000 Jagdflugzeuge und über 7000 Panzer an ihren sowjetischen Alliierten geliefert. Die Briten und Kanadier lieferten weitere 5000 Panzer und 7000 Flugzeuge.

Bereits unmittelbar nach dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion im Juni 1941 sicherte Roosevelt Stalin die Rüstungsunterstützung der USA zu (Hopkins-Mission). Stalin sandte eine Anforderungsliste zurück, was dazu führte, dass die USA und Großbritannien angesichts des Waffenbedarfs einen schnellen Zusammenbruch der sowjetischen Verteidigung befürchteten. Als Maxim Litwinow, stellvertretender Volkskommissar für auswärtige Angelegenheiten, im September 1941 bei einer Besprechung im Kreml mit Roosevelts Sonderbeauftragten Harriman die Liste der zugesagten amerikanischen Hilfslieferungen vor Augen sah, sprang er von seinem Stuhl auf und rief aus:

„Jetzt gewinnen wir den Krieg!“

TextAuszug :

Eine Besonderheit war, dass die Amerikaner 90 % des gesamten hochoktanigen Flugbenzins der Alliierten lieferten und 58 % des gesamten hochoktanigen Treibstoffs der Sowjetunion. Ohne diese Treibstoffe waren leistungsfähige Flugzeuge nicht zu betreiben. Stalin äußerte auf der Konferenz von Teheran:

„Dies ist ein Krieg der Motoren und der Oktanzahl. Ich erhebe mein Glas auf die amerikanische Autoindustrie und die amerikanische Ölindustrie.“

Als die Hilfe ab Sommer 1943 richtig in Gang kam, hatte die Sowjetunion in den Schlachten um Stalingrad und im Kursker Bogen die Wende im Zweiten Weltkrieg eingeleitet. Dies war auch deshalb möglich, weil die sowjetische Kriegsführung wusste, dass sämtliche Materialverluste in nahezu beliebiger Höhe durch die Lieferungen aus den USA ersetzt werden würden. Wie bedeutsam diese Lieferungen waren, war auch der deutschen Kriegsführung bewusst, wie ein Memorandum an Hitler aus dem Frühjahr 1942 zeigt:

„In ihrem Bestreben, Russland zu unterstützen, werden Großbritannien und die Vereinigten Staaten jede Anstrengung unternehmen, die Verschiffung von Ausrüstung, Material und Truppen nach Russland so weit wie möglich zu steigern. Der Nachschub, der Russland über die Basra-Iran-Route erreichen wird, wird in den russischen Kaukasus und an die Front im Süden gehen. Alles britische und amerikanische Kriegsmaterial, das Russland über den Nahen Osten und den Kaukasus erreichen wird, ist für unsere Landoffensive von besonderem Nachteil. Jede Tonne Nachschub, die der Feind über den Nahen Osten liefert, bedeutet eine laufende Verstärkung des Kriegspotentials des Feindes, erschwert unsere Operationen im Kaukasus und stärkt die britische Position im Nahen Osten und in Ägypten.“

wikipedia
alles lesen :
ht tp://recentr.com

Alexander Benesch bei BildDung
😦

AnMerkung:
Wieso haben die Japaner die kriegswichtigen VersorgungsSchiffe der Amerikaner im Pazifik nie angegriffen ?
Wieso erfährt man nicht wie diese RüstungsLieferungen bezahlt wurden  ?
Der Erste WeltKrieg wurde schon durch das Öl (SchiffsDiesel gegen DampfSchiffe) gewonnen.
Woher hatten die Deutschen im WK2  ihr Öl und ihr FlugBenzin ?
Woher hatte Hitler sein Geld  ?

Leih- und Pachtgesetz : Der Krieg ohne KriegsErklärung gegen das Deutsche VOLK

US-Präsident Franklin D. Roosevelt unterzeichnet im Weißen Haus das Leih-und-Pacht-Gesetz. Damit tritt es offiziell in Kraft. In Wirklichkeit laufen die Lieferungen an Großbritannien bereits seit mehr als einem halben Jahr. Winston Churchill nennt das Gesetz eine „neue Magna Charta“

Denkmalnach: Der Erste WeltKrieg wurde nie beendet und seit 1918 hatte das Deutsche Reich keine freie und unabhängige ReichsBank mehr.

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/11/leih-und-pachtgesetz-der-krieg-ohne-kriegserklaerung-gegen-das-deutsche-volk/

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/10/30/der-gulag-war-der-moloch-der-menschenopfer-forderte/

😦

Hitler Bilder

Rothschild Stalin

StalinBilder

Rothschild

FED

WeltKrieger

MolochAnbeter

KriegsSchuld

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, Bild dir deine Meinung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.