Unser SozialStaat und unser GesundheitsSystem bekommt SterbeHilfe

Ärzterebell DDr. Unden bezeichnet nach Berufsverbot Ärztekammer als „Pimperlverein“

DDr. Thomas Unden war praktischer Arzt in Wien-Floridsdorf. Als er sich nach einem gefährlichen Zwischenfall mit einem Asylwerber weigerte, weiterhin Asylanten in seiner Praxis zu behandeln, verlor er seinen Kassenvertrag. Nun erteilte die Ärztekammer Wien dem streitbaren Arzt ein Berufsverbot.

Asylanten hier sind Wirtschaftsflüchtlinge

In einem Interview mit der Tageszeitung Österreich bekräftigt  Unden seine Entscheidung, keine Asylanten behandeln zu wollen. Er sei nicht bereit, Asylanten auf Kosten der Beitragszahler zu behandeln. Er habe in Libyen Kriegsflüchtlinge behandelt und kenne daher Menschen, die vor Krieg flüchten. Die „Flüchtlinge“ hier seien Wirtschaftsflüchtlinge.

Entscheidung zum Nachteil der Patienten und Beitragszahler

Nach dem Verlust seines Kassenvertrages erteilte ihm nun die Ärztekammer ein Berufsverbot. Begründet wird die Entscheidung mit einem Verstoß gegen §4 des Ärztegesetzes, wonach er nicht die nötige Vertrauenswürdigkeit für die Ausübung dieses Berufes hätte. Wenn sich ein Arzt aus guten Gründen weigert, eine potentiell gefährliche Personengruppe nicht in seine Praxis vorlassen zu wollen, ist er nach Meinung der Ärztekammer also nicht mehr vertrauenswürdig.

Unden kündigt an, gegen diese Entscheidung vorgehen zu wollen, denn für ihn

weiterlesen beim HonigMann :
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/07/29/aerzterebell-ddr-unden-bezeichnet-nach-berufsverbot-aerztekammer-als-pimperlverein/
😦

Im vergangenen Jahr hatten rund 40.000 Kosovaren in Deutschland Asyl beantragt. Dies waren fast 315 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit liegt das Land hinter Syrien und Albanien auf dem dritten Platz der Asyl-Herkunftsstaaten. Die Anerkennungsquote als politisch Verfolgte lag laut dem Innenministerium bei 0,0 Prozent. (ho)

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/05/13/medizintouristen-pluendern-unsere-sozialsysteme/

😦
Salzburg: Asylwerber schleppte extrem gefährliches Läuserückfallfieber ein | Unzensuriert.at

Dass Asylwerber potentielle Krankheitsüberträger sind, bestätigte sich nun wieder einmal in Salzburg. Dort schleppte ein Asylant in das zu einem Asylheim umgewidmete ehemalige Luxushotel Kobenzel sogar das berüchtigte Läuserückfallfieber ein. Diese seltene, von Läusen übertragene Krankheit, verläuft unbehandelt in fünfzig Prozent der Fälle tödlich.

Quelle: Salzburg: Asylwerber schleppte extrem gefährliches Läuserückfallfieber ein | Unzensuriert.at

Danke Lorinata – noch so ein unnötiges Problem, wir können nur hoffen, dass das die Ärzte bei uns noch drauf haben und damit wieder rasch Schluss gemacht werden kann.

https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/07/19/salzburg-asylwerber-schleppte-extrem-gefaehrliches-laeuserueckfallfieber-ein-unzensuriert-at/
😦

Andere Länder, andere Sitten.
Herzlich willkommen, alle KrankheitsBereicherer .

😦

Im Auftrag der Eltern
HIV-«Hyäne» entjungferte 100 Mädchen

Sein Job war es, ein brutales Ritual an jungen Mädchen durchzuführen –
im Auftrag ihrer Eltern. Doch Eric Aniva ist HIV-positiv.

http://www.blick.ch/news/ausland/im-auftrag-der-eltern-hiv-hyaene-entjungferte-100-maedchen-id5314376.html

😦

Die unterschiedliche Behandlung von Asylanten und Deutschen in Deutschland

180 000 Deutsche leben ohne Krankenversicherung

Dachten sie doch: Ihnen könne das nie passieren. Ein Irrtum. Der Bundesregierung zufolge verdoppelte sich in den vergangenen zehn Jahren die Zahl unversicherter Menschen auf 188 000. Die Dunkelziffer, schätzen Sozialverbände, liegt weit höher. Es gibt viele Gründe, warum Leute in den Vorsorgeabgrund fallen. Wer etwa auf Grund zu hohen Restvermögens kein Arbeitslosengeld II bekommt, ist seit Hartz IV unversichert. Wer als Privatversicherter zwei Monatsbeiträge säumig ist, ist unversichert. Wer als Familienversicherter geschieden wird und nicht daran denkt, sich innerhalb einer Frist von drei Monaten selbst zu versichern, ist unversichert. Wer beim Aufnahmeantrag in die Privatversicherung Krankheiten verschweigt oder falsch angibt, ist unversichert. Wer unversichert bleibt, bis er älter als 55 ist, der Altersgrenze für die Gesetzliche, bleibt unversichert. Lebenslang.

weitere Infos bei Petra Raab :
http://petraraab.blogspot.de/2015/02/die-unterschiedliche-behandlung-von.html

😦

Grand Hotel & Vollpension: Berlin mietet für Asylanten 22 Hotels an – Kosten: 600 Mio. Euro

ht tp://www.anonymousnews.ru

😦
Bisher bekamen die Flüchtlinge 14 US-Dollar pro Monat in Form von Gutscheine, um überleben zu können.

UNO – keine Hilfe für 200’000 syrische Flüchtlinge
Montag, 7. September 2015 , von Freeman um 11:00

Es ist skandalös und beschämend, wie die sogenannte „westliche Wertegemeinschaft“, die immer einen auf „Humanität“ und „Menschenrechte“ macht, den syrischen Flüchtlingen nicht hilft, oder nicht mehr hilft. Die Vereinigten Staaten haben am Wochenende gesagt, sie würden keine Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen und die UNO hat 200’000 syrischen Flüchtlingen in Jordanien lapidar per SMS mitgeteilt, die Lebensmittelhilfe wird komplett eingestellt. Das Welternährungs- programm (WFP) hätte kein Geld mehr. Bisher bekamen die Flüchtlinge 14 US-Dollar pro Monat in Form von Gutscheine, um überleben zu können. Die kanadische Sprecherin des WFP, Julie Marshall, sagte gegenüber der Presse, es gebe keine Hilfe mehr. Sie können entweder zurück nach Syrien gehen, oder in ein anderes Flüchtlingslager, oder die Reise nach Europa antreten.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: UNO – keine Hilfe für 200’000 syrische Flüchtlinge
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/09/uno-keine-hilfe-fur-200000-syrische.html

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AnNijaTbe, AsylBetrug, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, Gott der Liebe, Guter Mensch, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, Medizin, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, Petra Raab, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, TierQuäler, TierSchutz, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Unser SozialStaat und unser GesundheitsSystem bekommt SterbeHilfe

  1. Damit die EU nicht an der Flüchtlingskrise zerbricht und die Reisefreiheit im Schengenraum weiterlebt, gibt es nur einen Ausweg: eine gemeinsame europäische Antwort auf die Flüchtlingskrise. Mit einem wirksamen Schutz der europäischen Außengrenzen. Mit einer gerechteren Verteilung von Flüchtlingen und der Option, dass die unwilligen Länder sich anfangs freikaufen können. Und mit mehr europäischem Engagement in Syrien und an anderen Krisenorten.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.