Von unserem ProfitGesundheitsSystem profitieren nicht alle Patienten

Die Patientenfabrik

Die Privatisierung der Krankenhäuser und der Zusammenschluss in Verbünde
schien am Anfang eine gute Lösung zu sein. Marode alte Häuser, teils in
staatlicher, teils in kirchlicher Hand, wurden an private Investoren
verkauft und damit verschaffte man den ohnehin stets knappen Staats- und
Kirchenkassen (na gut, die Kirchenkassen sind nicht wirklich knapp, aber
das wäre ein anderer Beitrag) etwas Luft. Dass diese Privatisierung auch
die Entwicklung von „Hilfe für den Patienten“ zu „der Patient als
gewinnbringendes Wirtschaftsgut“ beinhaltet, daran wollte zu diesem
Zeitpunkt keiner denken.

Der erste und sicher auch wichtigste Schritt zur heutigen
Patientenfabrik war die Einführung des Fallpauschalensystems. Dadurch
wurde die Kultur der Krankenhäuser total auf den Kopf gestellt. Man
spricht nur noch von Rendite und Gewinnsteigerung, nicht mehr von
Heilung oder für den Mitmenschen da sein. Wo früher eher die Gefahr für
den Patienten war, zu lange behalten zu werden, wenn die Betten mal
nicht voll ausgelastet waren, müssen Menschen heute mit offenen Wunden,
sogar nach die Bauchdecke durchtrennenden Operationen (früher Minimum
eine Woche Krankenhausaufenthalt wegen postoperativer Komplikationen) am
gleichen oder spätestens am nächsten Tag wieder die Klinik verlassen,
weil dann eine neue Fallpauschale aufgenommen werden kann. Denn die
Fallpauschale berücksichtigt eben nicht die Heilungsdauer, sondern sieht
einfach einen Pauschalbetrag je Fall vor.

Und warum muss so viel verdient werden? Früher waren die Chefärzte die
Einzigen, die abgesahnt haben. Aber selbst die mussten sich zumindest
noch um Privatpatienten kümmern, die sie abzocken konnten. Heute ist der
Verwaltungsapparat so aufgeblasen, dass doppelt so viel erwirtschaftet
werden muss wie noch vor zwanzig Jahren. Allen voran der
Verwaltungsleiter und der Leiter Rechnungswesen, die ein Managergehalt
wie in der Privatwirtschaft beziehen. Dazu kommt die Gerätemedizin, die
unermessliche Kosten verursacht und eben deshalb natürlich voll
ausgelastet werden muss – wieder nicht zum Wohle des Patienten sondern
zum Wohle des Investors.

Wieso hat der Staat ein Einsehen, dass Schulen, Bundeswehr und
Feuerwehren selbstverständlich nicht gewinnbringend arbeiten müssen,
beim Gesundheitssystem dagegen einen blinden Fleck? Die Privatisierung
hat doch außer für den Investor und die jeweiligen Politiker im Amt, die
eine falsch-positive Bilanz aufweisen können, nur Nachteile. Hier wäre
ein Umdenken weg vom Profitverhalten und hin zur Gesunderhaltung
zwingend erforderlich.

Am besten wäre es allerdings, mehr für die eigene Gesundheit zu tun und
so möglichst nie ein Krankenhaus von innen sehen zu müssen.

Gedanken von Sophie


https://bilddung.wordpress.com/2013/02/16/die-patientenfabrik/

Wieviele Monate hält sich noch unser GesundheitsSystem ?
Das GesundheitsSystem hätte nie in „private“ Hände gehört.

Psychologie: Forscher beweisen: Geld verdirbt den Charakter


https://bilddung.wordpress.com/2013/08/25/korrupte-arzte-stehen-uber-dem-gesetz/


https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/03/16/korrupte-und-gierige-mediziner-verursachen-schaden/

SKANDAL | So betrügen uns die Ärzte | Interview mit Insider

In Deutschlands Krankenhäusern und Praxen geht es kaum noch um die Gesundheit, sondern nur noch um das Geld. Ärzte behandeln gesunde Menschen, nur um am Ende des Monats genug Geld auf dem Konto zu haben. Die Pharma-Mafia unterstützt dieses ganze kriminelle Spiel. Wir haben einen Insider zu Wort kommen lassen und uns erschreckt, als wir gehört haben, was er täglich in den Praxen erlebt.


Erfolgreichglücklich by Mensch marek
Mehr zum Thema findet Ihr auf unserem Blog

Video gefunden von BIBI
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/07/21/skandal-so-betruegen-uns-die-aerzte-interview-mit-insider/


Der Mensch steht im MittelPunkt des GesundheitsSystems  $ 🙂

Das DollarSymbol ist das Zeichen der Bruderschaft der Schlange ca. 5000 Jahre alt.
https://bilddung.wordpress.com/2013/11/01/ohne-krankmacher-keine-krankheit/
https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/09/06/natron-wundermittel-der-natur/

NachTrag 23716

Krankenhauskeime: 40.000 Tote jährlich in deutschen Hospitälern

DGKH: Jährlich 40.000 Todesopfer durch Krankenhausinfektionen. – Halbierte Fallzahlen, wie sie das Nationale Referenzzentrum zur Überwachung von Klinikinfektionen nenne, seien „im Sinne der Krankenhauslobby geschönt und längst überholt“.

In Deutschland sterben laut eines Zeitungsberichts mit 40.000 doppelt so viele Menschen an Krankenhausinfektionen im Jahr wie allgemein bekannt. Das sagte die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“.

Sie spricht von einer Million Patienten, die sich aufgrund mangelnder Hygiene jährlich in Kliniken mit Keimen infizieren – und von 40.000 Todesopfern. Halbierte Fallzahlen, wie sie das Nationale Referenzzentrum zur Überwachung von Klinikinfektionen nenne, seien „im Sinne der Krankenhauslobby geschönt und längst überholt“, sagte DGKH-Vorstand Klaus-Dieter Zastrow der Zeitung

http://medtipp.com/index.php/allgemeines/1125-krankenhauskeime-40000-tote-jaehrlich-in-deutschen-hospitaelern
😦
19.000 Tote pro Jahr in deutschen Krankenhäusern wegen Kunstfehlern

Unnötige Operationen, Behandlungsfehler, rote Zahlen – Deutschlands Kliniken stehen in der Kritik. Am Dienstag, 1. März 2016, 20.15 Uhr, geht „ZDFzeit“ deshalb der Frage nach: „Wie gut sind unsere Krankenhäuser?“.

Deren finanzielle Ausstattung ist üppig: 87 Milliarden Euro fließen jährlich in die Klinikkassen. Trotzdem lässt die Behandlungsqualität zu wünschen übrig. Durch Fehler kommt es pro Jahr zu geschätzt 19 000 Todesopfern.
19.000 Tote pro Jahr in deutschen Krankenhäusern wegen Kunstfehlern

http://medtipp.com/index.php/allgemeines/383-wie-gut-sind-unsere-krankenh-auml-user-zdfzeit-doku-uuml-ber-vorschnelle-operationen-mangelnde-hygiene-und-wirtschaftlichen-druck-foto

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AnNijaTbe, AufKlärung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, Gesundheit, GutMensch, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MausLand, Medizin, Meister der Weisheit, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von unserem ProfitGesundheitsSystem profitieren nicht alle Patienten

  1. Pingback: Das verschweigen unsere Ärzte! | BildDung für deine Meinung

  2. Pingback: Die KREBSMAFIA ist weiter ungestört am Werk! | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.