Churchill beharrte darauf, dass der Okkultismus der Nazi-Partei unter keinen Umständen der breiten Oeffentlichkeit enthüllt werden sollte

WARUM NICHT ???

Der Inhalt des Buches von Ravenscroft stammt offenbar von Dr. Stein, der das Buch selber geschrieben hätte – gegen den Willen von Winston Churchill (der, laut Ravenscroft, „darauf beharrte, dass der Okkultismus der Nazi-Partei unter keinen Umständen der breiten Oeffentlichkeit enthüllt werden sollte“) -, wenn er nicht plötzlich verstorben wäre.

TextAuszüge :

8. SPEKULATIONEN DER HITLER-OKKULT-AUTOREN

Nachdem in den vorgehenden Kapiteln objektiv nachweisbare Fakten dargelegt wurden, können nun die Spekulationen der Hitler-Okkult-Autoren von dieser Basis her beurteilt werden. Wir können hier nicht eingehen auf all die Indizien-Ketten, die von ihnen aufgebaut wurden. Es ist auch nicht einfach, das Gestrüpp ihrer Vermutungen zu entwirren. Ich möchte u.a. hinweisen auf 3 eigentliche „Schlüsseldokumente“, die immer angeführt werden und deren zwei auch mit bereits beschriebenen Personen in Zusammenhang stehen. Kurz erwähnen möchte ich zuerst Hermann Rauschning (1933 Senatspräsident von Danzig und zur engeren Umgebung von Hitler gehörend), einen seinerzeit viel gelesenen Autor, dessen Aussagen auf Gesprächen mit Hitler in den Jahren 1932-34 basieren sollen und einiges zu den Thesen der Hitler-Okkult-Autoren beigetragen haben.

Der letzte Teil des folgenden Zitats bildet das Schlüsseldokument No. 1:

Hitler sprach zu Rauschning über Auslese und Mutation:„Der Mensch wird Gott, das ist der einfache Sinn. Der Mensch ist der werdende Gott … Was aber die Urstimme des Menschen hört, was sich der ewigen Bewegung weiht, das trägt die Berufung zu einem neuen Menschentum…Wer den Nationalsozialismus nur als politische Bewegung versteht, weiss fast nichts von ihm. Er ist mehr noch als Religion: er ist der Wille zur neuen Menschenschöpfung…Glauben Sie nicht, dass man diesen Prozess der Auslese durch politische Mittel beschleunigen kann?…Meine Politik ist nicht im landläufigen Sinne eine nationale Politik. Ihre Masstäbe und Ziele nimmt sie von einer allseitigen und umfassenden Erkenntnis vom Wesen des Lebens…Der neue Mensch lebt unter uns. Er ist da! (rief Hitler triumphierend) Genügt Ihnen das? Ich sage ein Geheimnis. Ich sah den neuen Menschen, furchtlos und grausam. Ich erschrak vor ihm.“ (Rauschning 1940:232/233) Hitler habe dabei etwas wie die Verzückung eines Liebenden an sich gehabt. Rauschning schreibt auch, Hitler habe oft wie ein „Eingeweihter und Seher“ gesprochen. Pauwels/Bergier, Ravenscroft und Suster beziehen sich verschiedentlich auf Rauschning.

😦
Anmerkung admin :
„Der Mensch ist der werdende Gott“ ist satanistische FreimaurerLehre.

Diensteid der Soldaten der Wehrmacht

Ich schwöre bei Gott diesen heiligen Eid, daß ich dem Führer des Deutschen Reiches und Volkes Adolf Hitler, dem Oberbefehlshaber der Wehrmacht, unbedingten Gehorsam leisten und als tapferer Soldat bereit sein will, jederzeit für diesen Eid mein Leben einzusetzen.

Weshalb mussten die WehrmachtSoldaten einen Eid auf den Führer leisten und nicht auf Deutschland, oder dem Deutschen Volk ?                                               Der Führer steht über dem Deutschen Reich und dem Deutschen VOLK !

😦

8.1. Spekulationen im Zusammenhang mit Dietrich Eckart

Fälschlicherweise wird Eckart von Pauwels/Bergier (1967:367/368) als eines der 7 Gründungsmitglieder der NSDAP bezeichnet. Auch ihre andern Angaben sind ungenau: Eckart soll im Herbst 1923 gestorben sein, an von Giftgas zerfressenen Lungen. Dass der Journalist Konrad Heiden (1936) schrieb „Dietrich Eckart übernimmt Adolf Hitlers geistige Führung. Hitler lernt von ihm schreiben und sogar sprechen“ nehmen sie zum Anlass, von „Geheimdoktrin“ und „Propagandadoktrin“ zu sprechen. Das posthum von Eckart veröffentlichte Buch „Der Bolschewismus von Moses bis Lenin“ halten sie für authentisch. Vor allem aber soll Eckart (der, wie wir wissen, zu jenem Zeitpunkt schon längst Hitler entfremdet war) kurz vor seinem Tode an einen Freund geschrieben haben:

Schlüsseldokument No. 2:“Folgt Hitler! Er wird tanzen, aber die Musik zu seinem Tanz habe ich komponiert. Wir haben ihm die Mittel gegeben, mit „Ihnen“ in Verbindung zu treten…Beklagt mich nicht: ich werde mehr Einfluss auf die Geschichte gehabt haben als jeder andere Deutsche.“ (1967:368) Quelle dieses Zitats ist ebenfalls ein Hitler-Okkult-Autor. Pauwels/Bergier vermuten unter „Ihnen“ „schwarze Mächte“.

Suster sah in Eckart den „spirituellen Gründer der Bewegung“. Er sei auch verantwortlich für Hitlers „mastery of the „magic power of the spoken word“, the mediumship of his oratory, his flair for propaganda, and probably his intense personal magnetism“. (1981:117) Und das, obwohl Eckart ein starker Trinker gewesen sei und Drogen (Morphine) genommen habe.

Für Ravenscroft (1974:107/108) war Eckart ein „fanatischer Teufelsanbeter“, der „die höchste Weihe in den Künsten der schwarzen Magie und Rituale empfangen hatte und Mittelpunkt eines einflussreichen und ausgedehnten Kreises von Okkultisten war – nämlich der Thulegruppe“.

Scheussliche und primitive Taten werden ihm zugeschrieben. Er soll auch gesagt haben, „dass er persönlich eine Art satanischer Verheissung empfangen habe, er sei dazu ausersehen, das Werkzeug des Antichrist vorzubereiten, jenen Mann, der von Luzifer inspiriert war, die Welt zu erobern und die arische Rasse zu Ehre und Ruhm zu führen“. Hitler und Eckart sollen beide durch den Gebrauch von Narkotika transzendentale Bewusstheit erlangt haben. (1974:166) Eckart habe die Zentren des Astralleibes von Hitler entwickelt und geöffnet und es ihm dadurch ermöglicht, Einblick in den Makrokosmos zu gewinnen und mit den dunklen Mächten zu kommunizieren. Auch habe er seinem Schüler geholfen, seine Erinnerungen an eine frühere Inkarnation als Landulf von Gapua im neunten Jahrhundert zu definieren und zu nutzen. (1974:237)

8.2. Spekulationen im Zusammenhang mit Karl Haushofer

Dass Karl Haushofer auch in der zeitgenössischen Tagespresse hochstilisiert wurde, mag dazu beigetragen haben, dass er für die Hitler-Okkult-Autoren als der hinter Hitler stehende Magier gilt.

Gemäss Pauwels/Bergier soll Haushofer die Thule-Gesellschaft zu einer Geheimgesellschaft – zum „magischen Mittelpunkt des Nationalsozialismus“ – gemacht haben, „deren Mitglieder in Verbindung mit dem Unsichtbaren stehen“. (1967:368) Haushofer soll zahlreiche Reisen nach Indien und in den Fernen Osten unternommen haben. (Anhand der von Haushofers Biograph Jacobsen er stellten und lückenlos belegten Zeittafel ist dies als ganz unmöglich zu bezeichnen, v.a. wenn man die damaligen Reisezeiten in Betracht zieht. Haushofer wurde, wie in Kapitel 7.1. beschrieben, nur von 1908-1910 nach Japan abkommandiert.) In Japan soll er „einer der bedeutendsten buddhistischen Geheimgesellschaften beigetreten sein und sich verpflichtet haben, falls seine „Mission“ scheitern sollte, den vorgeschriebenen zeremoniellen Selbstmord zu begehen“. (1967:372) Sein Freitod im Jahre 1946 als alter gebrochener Mann wurde denn auch in diesem Sinne interpretiert. Dass Haushofer im 1. Weltkrieg durch seine Hellsichtigkeit auffiel, verleitet die beiden Autoren dazu, in ihm den Einflüsterer Hitlers zu vermuten, wenn dieser im 2. Weltkrieg anfänglich hin und wieder den Kriegsverlauf korrekt voraussagte. Es wird auch vermutet, dass Haushofer das Hakenkreuz als Emblem ausgewählt habe. Der Münchner Haushofer soll auch Mitglied der kurz vor dem Aufkommen des Nationalsozialismus in Berlin bestehenden „Vril-Gesellschaft“ bzw. der „Loge der Brüder vom Licht“ gewesen sein, deren Meister zugleich Herr über sich selber, über seine Mitmenschen und über die ganze Welt sei. Die Mitglieder dieser obskuren Gesellschaft sollen geglaubt haben, dass Uebermenschen aus dem Inneren der Erde aufsteigen werden. (1967:304) Insbesondere aber soll Haushofer im Auftrag geheimer Mächte der Beschwörer und Hitler sein Medium gewesen sein, was mit verschiedenen Aussagen von Zeitgenossen zu Hitlers oft beinahe tranceartigen Zuständen angesichts grosser Zuschauermassen oder auch im persönlichen Gespräch untermauert wird. (1967:369) Dass Haushofer Hitler auf Landsberg täglich besucht habe, können wir leicht widerlegen. Sogar der Englandflug von Hess wird so erklärt: Haushofer habe Hess im Traum nach England fliegen sehen und ihm das mitgeteilt. In einem Anfall geistiger Umnachtung (das war auch die offizielle NS-Version) sei dieser dann nach England geflogen (wobei er immerhin das Flugzeug selber steuerte). In Spandau soll der Gefangene Hess später gesagt haben – „in den seltenen Augenblicken der Geistesklarheit, die seine unerklärliche Krankheit ihm liess“ – Haushofer sei der Magier, der geheime Meister gewesen.

Zum Beweis wird stets das Schlüsseldokument No. 3 angeführt, ein Gedicht, welches Karl Haushofers Sohn Albrecht im Gefängnis Moabit schrieb, bevor er hingerichtet wurde (Kopie aus Jacobsen 1979):

Moabiter Sonette

Der Vater

Ein tiefes Märchen aus dem Morgenland Für meinen Vater war das Los gesprochen.

erzählt uns, daß die Geister böser Macht Es lag einmal in seines Willens Kraft,

gefangen sitzen in des Meeres Nacht, den Dämon beimzastegen in die Haft.

versiegelt von besorgter Gotteshand, Mein Vater hat das Siegel aufgebrochen.

bis einmal im Jahrtausend wohl das Glück Den Hauch des Bösen hat er nicht gesehen.

dem einen Fischer die Entscheidung gönne, Den Dämon ließ er in die Welt entweichen.

der die Gefesselten entsiegeln könne, – Albrecht Haushofer –

wirft er den Fund nicht gleich ins Meer zurück.

Suster behauptet, Haushofer sei ein Schüler Gurdjews gewesen und habe mit diesem in den Jahren 1903, 1905, 1906, 1907 und 1908 Tibet bereist! Haushofer soll in der Folge Hitler die folgende Kombination beigebracht haben: die Weisheiten Gurdjews (zusammengesetzt aus Sufi-Mystik und den Lehren tibetischer Lamas) und den „Zen-Mystizismus“ der japanischen „Green Dragon Society“. So sei Hitlers drittes Auge (das sechste Chakra) aktiviert worden. Ravenscroft schreibt über Haushofer: „Dieser bemerkenswerte und geheimnisvolle Mann hatte zwei völlig verschiedene Gesichter.“ Auf Seite 237 geht er sogar so weit, zu sagen, es gelte als sicher, dass der japanische Angriff auf Pearl Harbour (der ohne vorhergehende Kriegserklärung stattfand) auf eine Idee Karl Haushofers zurückgehe. Haushofer soll höhere Einweihungsgrade an Hitler weitergereicht haben, die dessen „Zeitorganismus“ (den ätherischen Leib) erweitern und umwandeln sollten, sodass er die Entwicklung der Menschheit in einer phantastischen Zeitperspektive zu sehen vermochte. (1974:237) Eckart hatte bereits Vorarbeit geleistet. Dann heisst es auch, Haushofer habe die Rolle des Mephisto übernommen, indem er Hitler in die Bedeutung des Blutes eingeweiht und auf die Rolle hingewiesen habe, die den okkulten Blutriten bei der Schaffung einer magischen Mutation innerhalb der arischen Rasse zukäme. Die Rede ist dann von der Geburt des Uebermenschen. (1974:238) Ziel war die Uebermittlung der „Heimlichen Lehre“ an Hitler auf Landsberg. Diese sei vor etwa 10’000 Jahren unter Eingeweihten im alten Tibet aufgekommen. „Erst wenn die Zentren im Astralleib eines Novizen zur Entfaltung ge bracht worden waren und sein ätherischer Organismus sich voll entwickelt hatte, konnte ihm die „Heimliche Lehre“ erschlossen werden.“ (1974:242) Ravenscroft bringt hier auch die „Akasha-Chronik“, Atlantis und die sonderbare „Welteislehre“ von Hörbiger ins Spiel.

Zuletzt erteile ich nochmals Ravenscroft (1974:171) das Wort:

„Der innere Kern der Thule-Gruppe bestand nur aus Sataniten, die sich der schwarzen Magie verschrieben hatten. Das will sagen, dass sie sich ausschliesslich damit beschäftigten, mit Hilfe von Ritualen ihr Bewusstsein zur Wahrnehmung böser und nicht-menschlicher Intelligenzen im Universum zu trainieren und eine Möglichkeit herauszufinden, mit diesen Intelligenzen zu kommunizieren. Und der Meisteradept dieses Kreises war Dietrich Eckart.

Den ganzen Artikel lesen :

http://www.relinfo.ch/thule/info.html

😦

AnMerkung: Nicht alles was im Artikel steht halte ich für richtig, aber für sehr lesenswert.
ich vermisse auf dieser Seite “ Evangelische Informationsstelle “ die religiösen satanistischen Wurzeln.

Waren nicht alle WeltKrieger Okkultisten, KriegsVerbrecher, MassenMörder,  HochGradSatanisten und MolochAnbeter ?
Über Churchill, Stalin, Roosevelt, Truman, Eisenhower, Mao usw. selber guckeln.

Churchills Freundschaft zu Aleister Crowley, dem größten Satanisten des zwanzigsten Jahrhunderts, ist ebenfalls bekannt und spricht für sich .

https://bilddung.wordpress.com/2015/01/24/wem-diente-der-groste-brite-aller-zeiten/

Das Deutsche Reich ist seit 1918 besetzt, alle Parteien wurden von ausländischen Kräften gegründet und finanziert. Dadurch ist jeder Führer nur eine SchachFigur der LuziFErischen WorlDordnung.
😦
Okkultismus der NaZis

Okkultismus der NaZis staatenlos info

Die babylonisch- römische Ideologie der Nazis:

Um die Deutschen in die notwendige begeisterte Gefolgschaft zu bringen, wurde diese römische Ideologie mit germanischen Versatzstücken versehen.
Dazu kommt ein obskurer Mix an religiösen Wahnvorstellungen u. a. vom arischen *Herrenmenschen*.  Eine zentrale Rolle spielt dabei bis heute der schwarzmagische Totenkopf- Orden. (Skull and Bones 322/SS)
😦

Die Wewelsburg: okkultes Zentrum von Satanisten?

http://okkulte-nazis.blogspot.com/search/label/Wewelsburg

Die Weiterführung des römischen Imperiums im 3. Reich:

Der Imperator Adolf Hitler:

Die Reichparteitage der NSDAP Hitler-Show


POLAR Film + Medien

http://www.staatenlos.info/ideologie-religion.html?jjj=1463904540635

😦

Die WeltKriege waren ReligionsKriege der MolochAnbeter.

lest die unHeiligen Bücher (AT) und erkennt.

Helena Petrovna Blavatsky sagte:
Shiva, Baal, Moloch und Saturn sind identisch.

😦
DenkmalTexte:

1.Mose 3: 1, 4, 5 „Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der Herr gemacht hatte; Da sprach die Schlange zu der Frau: „Keineswegs werdet ihr sterben“! Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon eßt, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein „wie Gott“…“

Eph. 6,12, Offenbarung 16: 14 „…denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die „in dieser Finsternis herrschen“, mit den „bösen Geistern“ unter dem Himmel. Es sind nämlich „dämonische Geister“, die Zeichen tun und ausgehen „zu den Königen der Erde.“

Die luziferische Doktrin begann mit der Mutter der Esoterik: Helena Petrovna Blavatsky. Sie gründete die theosophische Gesellschaft und schrieb 1888 die medial empfangene Geheimlehre. Sie hatte eine mediale Verbindung zu den aufgestiegenen Meistern im Himalaya-Shambala-Zentrum. In der Geheimlehre begründet Madame Blavatsky, weshalb Luzifer der wahre Gott ist.

„Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los.“ Der Zauberlehrling“ – von Freimaurer, Johann Wolfgang von Goethe.

3.Mose 19: 26 „Ihr sollt nicht Wahrsagerei noch Zauberei betreiben.“

5.Mose 18: 10 „Es soll unter dir niemand gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen läßt, keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magie.“

Hesekiel 13: 23 und Markus 16: 17 „In meinem Namen werdet ihr. Dämonen austreiben….darum sollt ihr nicht mehr Nichtiges schauen und nicht länger Wahrsagerei treiben. Und ich werde mein Volk aus eurer Hand erretten, und ihr werdet erkennen, daß ich der HERR bin.“

(Blavatsky – Geheimlehre II, S. 401) „Es ist Satan, welcher der Gott ist unseres Planeten und der Einzige Gott, und dies ist ohne irgend welche metaphorische Anspielung auf ihre Schlechtigkeit und Verkommenheit. Denn er ist eins mit dem Logos.“

(Blavatsky – Geheimlehre II, S. 417) „In diesem Falle ist es nur natürlich den Satan, die Schlange der Genesis, als den wirklichen Schöpfer und Wohlthäter, den Vater der geistigen Menschheit zu betrachten.“

(Blavatsky – Geheimlehre II, S. 660) „Um die Sache ein für allemal klar zu machen: das, was die Priesterschaft einer jeden dogmatischen Religion, vorzugsweise der christlichen, als Satan, den Feind Gottes bezeichnet, ist in Wirklichkeit der höchste göttliche Geist“

Und nun zu der Satanistin A.A. Baileys und Blavatskys Ansicht über den Gott Israels, den wahren biblischen Schöpfer des Universums. Blavatsky bezeichnet den „Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs“ als „boshafte und rachsüchtige“ Gottheit. (S.D. I, s. 439, Fußnote).

Blavatsky schreibt: „Luzifer ist der Verstand in seiner höchsten und die Gegnerschaft in ihrer niedersten Hinsicht – beide reflektieren sich in unserem Ego,“ (The Secret Doctrine II, S. 162). Dann schreibt sie noch: „Satan ist der Gott unseres Planeten, und der einzige Gott“ (S. 234). Und auf Seite 513 fasst sie zusammen: „Luzifer ist göttliches und irdisches Licht, der „Heilige Geist“ und „Satan“ zur gleichen Zeit…“

Jesaja 57: 4, 5 „Seid ihr nicht „Kinder des Abfalls“, ein „falscher Same“? Ihr erglüht für die „Götzen“ unter jedem „grünen Baum“, ihr „opfert die Kinder“ in den Bachtälern unter Felsenklüften.“

Kein Menschenopfer für Götzen, und selbst Tieropfer für den wahren Gott, konnten die Sünden der Menschen tragen, und uns somit auch nicht frei kaufen. Der einzige der das kann, und bereits am Kreuz „vollbracht“ hat, ist der Messias:

Deswegen sollten wir keinem Kalender eines Volkes vertrauen, die Menschen für ihren Gott opferten,  sondern dem Kalender des Gottes, „der sich für die Menschen geopfert hat“, und das ist und bleibt: Jesus Christus, der Sohn des allmächtigen Gottes. Amen

http://www.infokriegermcm.de/new-age/

😦

Blavatsky beim HonigMann nachlesen:
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/?s=Blavatsky

Theosophismus-Gründerin, Helena Blavatsky, wurdTheosophy-logoe gelehrt, das stärkste esoterische Symbol sei das Hakenkreuz.
(Theosophismus ist Hindu Pantheismus mit allen bekannten Göttern beteiligt).
Hitler las Helena Blavatsky beim Schlafengehen, bekam aber  nicht seine Herrenvolks-Theorie von ihr   -sondern offensichtlich vom Talmud.

Der Gott der Freimaurerei und Juden ist Luzifer aka Baal  and hier and hier.
Trevor Ravens sagt, dass der innere Kern der Thule-Gesellschaft Satanisten seien und schwarze Magie praktizierten, um das Bewusstsein auf ein Niveau zu bringen, wo sie das Übel der Welt wahrnehmen könnten und in telepathischer Kommunikation mit fremden Lebensformen, die auf dieser Ebene kommunizieren, bleiben.

The Forbidden Knowledge: ” Das berühmte  Mitglied der Thule-Gesellschaft, Adolf Hitler, unterzog sich einer luziferischen Initiation, durch seinen spirituellen Mentor, Dietrich Eckart, unterstützt. In” Hitler and the New Age”, hat Autor Bob Rosio die Worte von Meister Eckart aufgezeichnet: “Ich habe Hitler in die Geheimlehre eingeführt, seine   Zentren der Vision geöffnet und ihm die Mittel gegeben, mit den Mächten zu kommunizieren.”

Rosio erklärt dies als luziferische Initiierung: “Er hat die Kommunikation mit Luzifer, von dem er offen begehrte, besessen zu werden, wiederhergestellt … ging in den Dienst des Satans durch luziferische Initiation.”

2. DNS von Hitlers Familie  ist jüdisch und berberisch
The Daily Mail, 24 Aug. 2010  brachte eine sensationelle Nachricht – meistens ignoriert:

weiterlesen beim HonigMann :
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/04/26/der-unbekannte-adolf-hitler-wurde-er-absichtlich-israels-vater/

Rudolf Heß ein Spross der RothschildIlluminaten

Mein Kampf – ein wichtiger historischer Beweis ?

Suche im Buch: WAL
Hitler, Satan, 666, 555
Engel Nr. 7

DenkmalnachBilder :
http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=11168923
http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=97691627

MitGliedsKarten Adolf Hitler vom 1. Jan. 1920 ?
http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=76961929
http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=31650022
??
Richard Wurmbrand
Das andere Gesicht des Karl Marx
Stalin, Hitler, Mao usw. selber guckeln im pdf.
http://bitimage.dyndns.org/german/RichardWurmbrand/Das_Andere_Gesicht_Des_Karl_Marx_1993.pdf

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/04/06/mein-reich-ist-nicht-von-dieser-welt/??

Jesuitenpater Stempfle schrieb ‘Hitlers’ Mein Kampf

Jesuitenpater Stempfle schrieb Hitlers “Mein Kampf”, das Meisterstück der Jesuiten und der katholischen Kirche für Hitlers Machtübernahme.

😦

DIE ESOTHERIK UND DAS NEW AGE

Über die Satanisten Blavatsky & Co.

Jetzt haben wir weitere schlechte Nachrichten – besonders für die Esotheriker und New Age-ler.

Die besonders im Zusammenhang mit den „Aufgestiegenen Meistern“ vielzitierte Gründerin der sogenannten „Theosophischen Gesellschaft“ war Mitglied bei der Loge Thomas Paine, später auch noch in der Loge Parsifal. Die Theosophische Gesellschaft wird im Buch als „gnostisch-satanistisch“ bezeichnet – und mit Sicherheit sind die „Lehren der durch Blavatsky vermittelten Meister“ geeignet, den Suchenden auf den ganz gewaltig falschen Weg zu bringen.

Beim HonigMann weiterlesen :
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/03/25/stein-auf-stein-bald-wird-die-welt-eingemauert-sein/

😦

Aleister Crowley, der Mitglied des „Golden Dawn“ gewesen war: „Irgendwann zwischen 1942 und 1944 versah Crowley sein Exemplar von Rauschnings ‚Hitler Speaks’ (Hitler spricht) mit Anmerkungen und notierte, daß es Übereinstimmungen gab zwischen den Ideen von Hitler, wie sie von Rauschning festgehalten worden waren, und seinem eigenen ‚Book of the Law’ (Buch des Gesetzes).

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/11/der-rote-faden-teil-4/

😦

Adolf Hitler —
Agent der anglo-amerikanischen Freimaurerei und des Zionismus

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/05/04/adolf-hitler-freimaureragent-und-zionist/

😦

Hitler Bilder

😦

Zionisten Bilder

😦

WeltKrieger Bilder

😦

Illuminaten Bilder

😦

HochGradSatanisten Bilder

😦

KriegsTreiber Bilder

😦

Amalek

😦

HakenKreuz Bilder

😦

Skull & Bones

😦

MolochAnbeter Bilder

😦

NachTrag 1792016

Kinderopfern ist MolochDienst.

„7. November 1941: Ich bin auch hier eiskalt. Wenn das deutsche Volk einmal nicht mehr stark und opferbereit genug ist, sein eigenes Blut für seine Existenz einzusetzen, so soll es vergehen und von einer anderen, stärkeren Macht vernichtet werden […] Ich werde dann dem deutschen Volk keine Träne nachweinen. “

„19. März 1945: Wenn der Krieg verloren geht, wird auch das Volk verloren sein. Es ist nicht notwendig, auf die Grundlagen, die das deutsche Volk zu seinem primitivsten Weiterleben braucht, Rücksicht zu nehmen. Im Gegenteil, ist es besser, selbst diese Dinge zu zerstören. Denn das Volk hat sich als das schwächere erwiesen, und dem stärkeren Ostvolk gehört ausschließlich die Zukunft. Was nach diesem Kampf übrig bleibt, sind ohnehin nur die Minderwertigen, denn die Guten sind gefallen. “

Hitler zuhören und verstehen.
😦

Nur die Wahrheit macht FREI !
BonesMan Hitler und die N$DAP
UnHeil-Hitler – die Deutschen waren die ersten die dem Moloch durch MassenMord zum Opfer fielen. (guckel Euthanasie)
SchwarzOkkultesFreiMaurerRitual – Der Führer als gott ?
😦


Aufrüstung 1938. Feierliche Vereidigung von SS-Truppen auf den Führer
vor der Münchener Feldherrnhalle (©LIFE-Archiv)

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.freiburgs-geschichte.de/1933-1945_Drittes_Reich.htm

Im Vertrauen auf Gott und den „Führer“: Die Tagebücher meines Vaters 1935 – 1945
von Edith Heuer

fuhrerbefehl-nero-befehl

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, StrohMann, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.