Adolf Hitler – FreimaurerAgent und Zionist ?

Adolf Hitler —
Agent der anglo-amerikanischen Freimaurerei und des Zionismus

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler deutscher Reichskanzler. Als er zur Machtübernahme schritt, war er umgeben von vier starken Ratgebern und ihren Geldgebern. Hinter ihm ging Henry Ford, neben ihm Hjalmar Schacht und Rabbi Leo Baeck, und vor ihm Franz von Papen. Betrachtet man diese vier Ratgeber näher, ergibt sich ein interessantes Bild.

1. Henry Ford (30.7.1863 – 7.4.1947) war Freimaurer des Schottischen Ritus im 33°. Im Jahre 1919 veröffentlichte Ford ein Buch mit dem Namen „The International Jew”, welches in Deutschland bald unter dem Titel „Der internationale Jude” viele Auflagen erlebte. Ford wird in der offiziellen Geschichtsschreibung durchweg als Antisemit dargestellt. Tatsächlich war er das Gegenteil, nämlich ein zionistischer Agent, der den Auftrag hatte den Antisemitismus nach Deutschland und Mitteleuropa zu tragen, um durch die Austreibung der Juden Mithilfe bei der Gründung des Staates Israel zu leisten.

H. Ford schenkte seinem Freund Rabbi Leo M. Franklin jedes Jahr ein neues Auto zum Geburtstag, wie Edwin Black in „Nazi Nexus“ auf Seite 4 schreibt: „…Ford bezeugte Freundschaft zu jüdischen Menschen – zu beiden, den jüdischen osteuropäischen Immigrantenarbeitern, denen er Gleichbehandlung gewährte, und seinen jüdischen Freunden, wie seinem Nachbarn Rabbi Leo M. Franklin, der jedes Jahr ein kostenloses nach Wunsch gebautes Auto als Geburtstagsgeschenk bekam.“ (1) Gemäß Wikipedia war Rabbi Franklin ein Mitglied der „Anti-Defamation-League“, welche wiederum nur eine Unterorganisation der B’nai B’rith Loge und somit der Hochgradfreimaurerei ist.

Einen entscheidenden Hinweis über diese Hintergründe bekam ich durch die Adresse: http://www.reformation.org

wo es heißt „Die meisten Menschen erkennen nicht, dass die Ford Motorengesellschaft eine Tochtergesellschaft der Standard Oil Company war, die sich im Besitz Rockefellers befand”. (2) Bei Eustace Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” lernte ich dann, dass die Rockefeller Familie mit J.P. Morgan und der Rothschild Familie insbesondere durch die Gründung der Federal Reserve Bank im Jahre 1913 verbunden war. Damit wurde die Beweisführung lückenlos.

2. Hjalmar Schacht (Horace Greely) (22.1.1877 – 3.6.1970) war Freimaurer des Schottischen Ritus. Er war verbunden mit dem englischen Hochgradfreimaurer Montagu Norman, somit der Bank of England und der Finanzwelt der City of London. Die Bank of England wird beherrscht von der Rothschild Familie wie Herr Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” schrieb.

3. Rabbi Leo Baeck (23.5.1873 – 2.11.1956) war Freimaurer des Schottischen Ritus und ein Förderer der zionistischen Pläne. Gerd Schmalbrock schrieb über ihn: „Dr. Leo Baeck war Freimaurer 33. Grades, Vorsitzender der deutschen Rabbiner-Konferenz und Großpräses des Deutschen Distriks im jüdischen Geheimbund B’nai B’rith; um die tiefere Weisheit der Nationalsozialisten sichtbar zu machen – er wurde durch Hitler zum Präsidenten der Reichsvertretung deutscher Juden ernannt”. (3)

4. Franz von Papen (29.10.1879 – 2.5.1969) war Grabesritter oder Ritter vom heiligen Grab, einem der höchsten Orden des Vatikan. Er war berufen die Förderung Hitlers so zu leiten, dass dem Vatikan bei der Verteilung der Macht kein Schaden entstehen konnte.

*

Hitler selbst war nicht nur Mitglied im Thule Orden, sondern auch Mitglied eines magischen 99er-Ordens. Einzelheiten zur Arbeitsweise dieses Ordens findet der Leser in dem Buch „Frabato” von Franz Bardon. Bei genauer Betrachtung dieser Konstellationen darf somit behauptet werden, dass Hitler ein Agent des Zionismus, des Vatikans und der Bank of England (City of London) gewesen ist. Dafür gibt es eine Fülle von Beweisstücken. Die wichtigsten sind:
TextAuszug :

Was sagte doch Christus zu solchen Machenschaften: „Denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, noch geheim, was nicht kundwerden und ans Licht kommen soll“ (Lukas 8/17). Angeregt zu dieser Studie wurde ich insbesondere durch das Buch von H. Kardel „Adolf Hitler – Begründer Israels”.

Nachtrag am 27. August 2013

Damit ich mit meinen Ausführungen nicht so alleine bleibe, möchte ich noch ein paar Sätze aus dem umfangreichen Werk „Hitler Was A British Agent“ von Greg Hallett zitieren, die meine eigenen Forschungen gut ergänzen und die ich nicht zu kommentieren brauche. Seite 405 „Alle drei, Churchill, Stalin und Hitler arbeiteten unter höheren Mächten, Mächten welche den Krieg kontrollierten. Diese waren die Freimaurer, die Illuminaten und die Rothschilds, welche beide Seiten des Krieges finanzierten. Sie wünschten, dass der Krieg so lange wie möglich dauert und möglichst allumfassend abläuft. Profit und Entvölkerung waren das Ziel – sogar bezüglich ihrer eigenen Menschen und der Juden.“

Den ganzen Artikel lesen :
Quelle: Dieter Rüggeberg: „Geheimpolitik-3″
http://www.geheimpolitik.de/Gp-3/Hitler-Agent.htm

😦

Hitler Bilder

😦

Zionisten Bilder

😦

WeltKrieger Bilder

😦

Illuminaten Bilder

😦

HochGradSatanisten Bilder

😦

KriegsTreiber Bilder

😦

Amalek

😦

HakenKreuz Bilder

😦

Skull & Bones

😦

MolochAnbeter Bilder

😦

Churchills Freundschaft zu Aleister Crowley, dem größten Satanisten des zwanzigsten Jahrhunderts, ist ebenfalls bekannt und spricht für sich

https://bilddung.wordpress.com/2015/01/24/wem-diente-der-groste-brite-aller-zeiten/

😦

Infos und Kommentare lesen beim HonigMann :

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/05/08/ein-kapitel-aus-dem-buch-geheimpolitik-3-von-dieter-ruggeberg/

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/08/der-rote-faden-teil-1/
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/09/der-rote-faden-teil-2/
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/10/der-rote-faden-teil-3/
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/11/der-rote-faden-teil-4/
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/12/der-rote-faden-teil-5/
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/15/der-rote-faden-teil-6-letzter-tei/

Geld kriegt – Geld herrscht – kein Geld, kein Krieg

😦

Okkultismus und die Nazis

Ein „echter“ Christ kann kein Okkultist und damit auch kein „Nazi“ sein, weil dies unvereinbar mit dem christlichen Glauben ist.

Schwarze Magie im braunen Hemd Teil 1 Okkultismus und die Nazis

dokuserien

Über die okkulten Forschungen der SS.

Deshalb ist es besonders erschreckend, wie unbescholtene Bürger als „Nazis“, „Rassisten“ oder „Rechtsradikale“ diffamiert werden. Dies ist einer differenziert denkenden Gesellschaft des 21. Jahrhunderts unwürdig. Wer zur Waffe der Denunziation greift, benutzt ein Instrument wie es im Dritten Reich nicht hätte schlimmer sein können.

PS Marxismus ist ebenfalls unvereinbar mit dem Christentum??

schreibt die WeiterDenkerin :
https://dieweiterdenkerin.wordpress.com/2016/02/07/okkultismus-und-die-nazis/
😦
Schwarze Magie im braunen Hemd – für mich schon ein Hinweis auf einen HitlerFörderer.

min32 Heil Führer , religiöser PersonenKult, der Gesalbte, der Messias.
Heß: Die Partei ist Hitler, Hitler aber ist Deutschland, wie Deutschland Hitler ist.

Hitler Sieg Heil .

Mit den „Fakten“ aus dem Video kann man auch ganz andere Schlüsse ziehen, die mehr der Wahrheit entsprechen.

Die WeltKriege waren ReligionsKriege der MolochAnbeter.
Die wahre Geschichte der Menschen kommt nicht ohne das AhnenErbe aus.
Die HerrenMenschen und HerrenRasse sind keine Erfindungen von Hitler.
Die wahre Geschichte der Menschen hat nichts mit Darwin oder den unHeiligen Büchern zu tun.
Der Krieg begann 1914 gegen das Deutsche Volk, die Arier und die weisse Rasse um die ganze Menschheit in die Neue LuziFErische WorlDordnung zu führen.

NaZIONalismus = NaZIONalSozialismus – Wahrheit Macht Frei.
Wahrheit ans Licht, für alle Opfer der WeltKrieger.

😦

Wer schrieb die HitlerBibel „Mein Kampf“ ?

Das erste Opfer des Diktators war das Deutsche Volk.
Hitler war MassenMörder an Deutschen durch Euthanasie schon 1933 lange vor dem Krieg – weshalb schwieg die Welt ?

Hitler opferte Menschen. (min. 43)
Das „Verschwinden“ behinderter Menschen haben mir „ZeitZeugen“ bestätigt.

😦
Die Ermordung der Behinderten im Dritten Reich und
die Vorbereitung und Unterstützung dieser „Euthanasie“ durch die Kirche

TextAuszüge ;

Angehörige haben ihre Kinder oder andere Familienangehörigen in der Regel in gutem Glauben kirchlichen Einrichtungen anvertraut, weil sie der Kirche vertrauten. Doch sie wussten nicht, dass die Verantwortlichen in der evangelischen Kirche heimlich darüber diskutierten, ob man die Behinderten ermorden solle oder nicht. Und dabei ging es nicht nur um Schwerstbehinderte, sondern auch um Leichtbehinderte, wobei viele Kirchenführer bei der Diskussion einen Unterschied zwischen den Behinderungsgraden machten und eine Aufteilung versuchten zwischen „lebenswert“ und „nicht lebenswert“ – wohlgemerkt: gegen Ende der Weimarer Republik und noch nicht im Dritten Reich.

14.7.1933 – Nun waren die Nationalsozialisten seit einigen Monaten an der Macht. Das Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses befiehlt die Zwangssterilisation Behinderter. Die Nationalsozialisten erfüllen damit eine Forderung der evangelischen Kirche, welche die Anstaltsleiter der Inneren Mission in ihrer Treysaer Erklärung 1931 erhoben haben (siehe oben). Zu den Betroffenen gehörten schließlich auch Blinde, Taube, Stumme, Epileptiker, Alkoholiker, Körperbehinderte, seelisch Kranke, so genannte „Schwachsinnige“ und viele politische Gegner, die man wegen ihrer abweichenden Einstellungen teilweise ebenfalls als „Schwachsinnige“ einstuft. Sieben Jahre später, ab 1940, werden diese Menschen schließlich vergast, vergiftet, erschlagen oder man lässt sie verhungern. Und auch über mögliche Ermordungen wurde ja bereits auf der evangelischen Fachkonferenz in Treysa im Jahr 1931 gesprochen.

😦

30.7.1944 – Die Deutsche Evangelische Kirchenkanzlei und der Geistliche Vertrauensrat der Evangelischen Kirche bekunden, dass sich das deutsche Volk „mit Empörung und Abscheu“ von der Tat des 20. Juli 1944 abwendet, und sie huldigen Hitler mit Treuetelegrammen. Wörtlich heißt es: „Aus tiefem Herzen danken wir dem Allmächtigen für die Errettung des Führers und bitten ihn, Er möge ihn weiterhin in seinen Schutz nehmen. Mit dieser Bitte soll sich das Gelöbnis neuer Treue und der Entschluss verbinden, uns ernster noch als zuvor der unerbittlichen Forderung der Zeit zu unterwerfen, für die der Führer rastlos sein Alles einsetzt. – Die Deutsche Evangelische Kirchenkanzlei und der Geistliche Vertrauensrat der Deutschen Evangelischen Kirche haben nach dem Anschlag auf das Leben des Führers in Treuetelegrammen an ihn den Dank gegen Gott für die gnädige Bewahrung Ausdruck verliehen“ (Das Evangelische Deutschland, 30.7.1944).

😦

Zur Erinnerung: Der langjährige lutherische Oberarzt der evangelischen Einrichtungen in Bethel, Dr. Rudolf Boeckh, der 1936 an die evangelisch-diakonischen Einrichtungen nach Neuendettelsau wechselte, lehrte 1937 über zahllose behinderte Menschen: „Diese Verzerrung des menschlichen Antlitzes“ sei „dem Schöpfer zurückzugeben“. Gott habe dem Führer Adolf Hitler die Vollmacht gegeben, über Leben oder Tod dieser Menschen zu entscheiden.
Damit orientiert er sich an Martin Luther, der ein schwerstbehindertes Kind als ein von Satan in die Wiegel gelegtes Stück „seelenloses Fleisch“ („massa carnis“) betrachtete und verlangte, es zu „ersäufen“. (http://www.trisomie21.de/lh_fuerth.html#I.6.) Luther wörtlich: „Wenn man aber von den teufelsähnlichen Kindern erzählt, von denen ich einige gesehen habe, so halte ich dafür, dass sie entweder vom Teufel entstellt, aber nicht von ihm gezeugt sind, oder dass es wahre Teufel sind.“ (Opery exegetica, Erlanger Ausgabe, II., S. 127)
Zum Vergleich seine Forderung gegenüber den jüdischen Mitbürgern: „Summa: … dass ihr und wir alle der … teuflischen Last der Juden entladen werden …“

weiterlesen:
http://www.theologe.de/euthanasie.htm

😦

Die Swastika soll ein uraltes FeldZeichen der Arier gewesen sein.
Unter diesem Zeichen wurden die DunkelKräfte besiegt und ihre WeltHerrschaft verhindert.

Die arischen Völker haben vor 4700 Jahren die Schwarzen Priester und Priesterinnen
der Göttin Kali (Verehrung durch MenschenOpfer) aus AltIndien verjagt.

😦

Die Entwicklung des Hakenkreuzes zum todbringenden Symbol des Nationalsozialismus
http://peter-diem.at/Buchtexte/hakenkreuz.htm

😦

Die okkulten Wurzeln des Nazionalsozialismus
BuchAuszüge;

Ruf hatte. Die Schlacht zwischen den christlichen Rittern und ihren bösen Gegnern wird als Allegorie für den immerwährenden Kampf um den Besitz der Heiligen Lanze, die Christus am Kreuz die Seite durchbohrt hatte, gesehen. 600

Ravenscrofts okkulter Bericht über die Nationals ozialisten beruht auf Steins Arbeit. In DER SPEER DES SCHICKSALS (1972) erzählt er, wie der ju nge Student Stein im August 1912 eine gebrauchte Ausgabe des PARZIVAL in einer okkulten Buchhandlung in einem alten Bezirk Wiens fand. Dieser Band enthielt mehrere handschriftliche Notizen in Form eines Textkommentares, die das Epos als vielstufige Initiationsprüfung auf einem vorgeschriebenen Pfad interpretierten, der zur Erlangung eines transzendenten Bewußt- seins führen sollte. Diese Interpretation wurde durch viele Zitate aus orientalischen Re- ligionen, Alchemie, Astrologie und Mystik unter stützt. Stein bemerkte auch, daß starker Rassenhaß und alldeutscher Fana tismus sich wie ein roter Faden durch den gesamten Kommentar zogen. Der Name auf dem Innendeckel des Buches besagte, daß sein frühe- rer Besitzer ein gewisser Adolf Hitler gewesen war. Da seine Neugier bezüglich der No- tizen erwacht war, kehrte Stein in die Buc hhandlung zurück, um den Besitzer zu fragen, ob er ihm etwas über diesen Hitler erzählen könne. Ernst Pretzsche informierte Stein, daß Hitler ein eifriger Schüler des Okkultismus wäre, und gab ihm dessen Adresse. Stein suchte Hitler auf. Im Verlauf hä ufiger Zusammenkünft e Ende 1912 und Anfang 1913 erfuhr Stein, daß Hitler glaubte, daß die Heilige Lanze ihrem Besitzer unbegrenzte Macht verleihen könne – für gute wie für böse Zwecke. In der Reihe ihrer früheren Eigentümer sollen sich angeblich Konstantin der Große, Karl Martell, Heinrich der Vogler, Otto der Große sowie die Kaiser au s dem Hause Hohenstauffen befunden haben. Nun Eigentum der Habsburger, lag die Lanze in der Hofburg in Wien. Hitler war fest entschlossen, sie in Besitz zu nehmen, um seinen Griff nach der Weltherrschaft zu sichern. Ravenscroft fügte die sensationelle Geschichte hinzu, daß Hitler seine okkulte Entwicklung durch den Genuß halluzinogener Rauschgifte beschleunigt habe. Den Umgang mit Drogen hätte er von Pretzsche gelernt, der bis 1892 als Apothekergehilfe in der deutschen Kolonie von Mexico City gearbeitet hatte.

601 Ähnlich phantasievoll beschreibt Ravenscroft ein Netzwerk von Leuten, die angeblich in München mit okkulten Lehren in Verbindung standen. Dietrich Eckart wurde als Stu- dent des Okkultismus beschrieben, der nach Sizilien reiste, um die Burg von Landulf II. in Caltabellotta zu finden, wo das angebliche Vorbild für Klingsor satanische Rituale aus der arabischen astrologischen Magie vollzogen hatte, die die Christen Südeuropas entsetzten. Landulf, wurde gesagt, beschwor Geister der Finsternis, indem er Menschen folterte und opferte; Ravenscrof t behauptete, daß die »Thule-Gesellschaft« unter der Leitung von Eckart ähnliche Rituale mit Juden und Kommunisten durchgeführt habe, die während der ersten Jahre der Republik auf unerklärliche Weise in München ver- schwunden waren. Ravenscroft rekrutierte für seine NS-Mythologie sogar den engli- schen Okkultisten Aleister Crowley (1875-1947), der 1921 seineAbtei von Thelema bei Cefalù gegründet hatte. Crowley soll in Calt abellotta selbst nach Hinweisen gesucht haben, während Eckart Studien über Crowleys gnostische Sexualmagie und ihre symbolischen Verbindungen zu Landulfs satanischen Praktiken betr ieb. Dieses Durcheinander an Verbindungen zwischen dem Okkultimus des 20. und dem Sizilien des 9. Jahrhunderts wurde von Ravenscrofts Behauptung gekrönt , daß Hitler sich se lbst für die Inkar- nation von Klingsor-Landulf gehalten habe. 602 Er schloß, daß Hitler von Eckart und Haushofer in schwarze Rituale eingeweiht wo rden sei, um Kontakt mit den Kräften des Bösen aufzunehmen:

Dietrich Eckart plante die Zentren im Astralkörper Adolf Hitlers zu entwikkeln und zu öffnen, ihm die Schau des Makrokosmos zu ermöglichen und ihm die Mittel zur Kommunikation mit den Mächten der Finsternis zu geben … indem sie Erinnerungen an seine frühere Inkarnation im 9. Jahrhundert als Landulf von Capua verwendeten … Durch Enthüllung der »Geheimlehre« erweiterte Haushofer Hitlers Zeitbewußtsein … und brachte ihm die wirkli- chen Motive des Luzifer-Prinzips zu Bewußtsein, das in einem Ausmaß Besitz von ihm ergriff, daß er das bewußte Werkzeug seiner bösen Absichten im 20. Jahrhundert werden konnte. 603

Die Zentren des Astralkörpers, Einsicht in den Makrokos mos, Luzifer und seine immanente Manifestation als Antichrist – all dies sind Konzepte der Anthroposophie. Hier läßt sich klar ersehen, wie Ravenscroft Elemente von Rudolf Steiner und Walter Johannes Stein für die Mythologie des okkulten Nationalsozialismus übernommen hat. Auch der Spiritualismus steht für seinen phantastischen Bericht über die »Thule-Gesellschaft« Pate. Eckart, Rosenberg und Sebottendorff soll en obszöne Séancen mit einem nackten Medium gehalten haben, um mit den Scheme n der ermordeten »Thule-Mitglieder« in Kontakt zu treten. Sowohl der Prinz von Thurn und Taxis wie auch die Gräfin Heila von Westarp verkündeten aus dem Grab, daß Hitler der nächste Anwärt er auf die Heilige Lanze sei und Deutschland zum verhängnisvol len Griff nach der Weltherrschaft führen würde.

Seite 159
😦

Am wesentlichsten für die »Okkultisierung« Hitlers dürften aber Hermann Rauschnings GESPRÄCHE MIT HITLER gewesen sein. Im Kapitel »Schwarze und weiße Magie« ist zu lesen (S. 202):

Hitler lieferte sich Kräften aus, die ihn mit fortrissen. Kräfte dunkler und zerstörerischer Gewalt. Indem er noch meinte, die freie Wahl des Entschlusses zu haben, hatte er sich längst einem Zauber ausgeliefert, den man wohl mit gutem Grunde und nicht bloß im bildhaften Vergleich als eine dämoni- sche Magie bezeichnen konnte.

Viel dramatischer noch im Kapitel »Hitler privat«:

(Hitler) wache des Nachts mit Schreikrämpfen auf … Die Furcht schüttle ihn. Er stoße verworrene, völlig unverständliche Worte hervor … Dann habe er plötzlich losgebrüllt: … Der Übermensch lebt bereits unter uns. Ich habe den Neuen Menschen gesehen. Er ist … grausam. Ich fürchte mich vor ihm. 637

Rose weist darauf hin, 638 daß dieses Kapitel in der deutschen Ausgabe (1940) der »Ge-
spräche«  nicht  enthalten  war,  sondern  nur  in  der  zuvor  (1939)  erschienenen  französischen und ebenso in der englischen.

Seite 190
Die okkulten Wurzeln des Nazionalsozialismus
Nicholas Goodrick-Clarke
aus dem Englischen von Susanne Mörth

😦

Bild dir deine eigene Meinung:

Adolf Hitler Rede – Waffen SS Leibstandarte 24.12.1940 ( Berichterstattung der Zeitgeschichte, WW2 )

Hitler Rede Das ist NazionalSozialismus

Hitler Rede – Hitlerjugend

Berlin: Gedenkstätte für „Euthanasie“-Opfer der Nazis eröffnet

Alles Kranke ist Last Teil 1 von 3

Die Vernichtung unwerten Lebens durch die Kirchen im 3 Reich

😦

Euthanasie und MenschenZucht ist eine Ideologie der MolochAnbeter überall auf der Welt.
Guckel selbst Euthanasie in Amerika, England, SowjetUnion usw.

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, besetzter FeindStaat, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, Gesundheit, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Merkel muss weg, Mindcontrol, MolochAnbeter, Motivation, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Adolf Hitler – FreimaurerAgent und Zionist ?

  1. Pingback: Churchill beharrte darauf, dass der Okkultismus der Nazi-Partei unter keinen Umständen der breiten Oeffentlichkeit enthüllt werden sollte | BildDung für deine Meinung

  2. Pingback: Hitler-Religion/Anti-Hitler-Religion – beide Seiten verehren ihn: Londons Ex-Bürgermeister, Ken Livingstone, und Juden Henry Makow/Edwin Blake: Hitler war und ist bester Freund der Zionisten | BildDung für deine Meinung

  3. Pingback: Entschuldigung Mama, ich hatte Unrecht was den Holocaust betrifft | BildDung für deine Meinung

  4. Pingback: Ban ki-Moon, Chef der satanistischen UN, predigt inklusiveen Buddhismus als Lösung der NWO-Probleme | BildDung für deine Meinung

  5. Pingback: Der Unterschied von Vertriebenen zu deutschen Vertriebenen liegt im GenozidPlan an den Deutschen | BildDung für deine Meinung

  6. Pingback: Euthanasie UnHeil-Hitler – GnadenTod war sein LieblingsWort | BildDung für deine Meinung

  7. Pingback: Ursprung der freien muslimischen Einwanderung nach Europa und offener Grenzen: Super-rassistische Pharisäer-Kriegsführung gegen ihre neuerfundene Ideologie “Weisstum” | BildDung für deine Meinung

  8. Pingback: Um es deutlich zu sagen: Deutschland ist kein souveränes Land! | BildDung für deine Meinung

  9. Pingback: JESUS von Nazareth : Warum könnt ihr dann die Zeichen dieser Zeit nicht deuten ? | BildDung für deine Meinung

  10. Pingback: Der Comic: Aleister und Adolf - Heinz J. Hafner

  11. Pingback: Der Comic: Aleister und Adolf - ɱag.net

  12. Pingback: WAHRHEIT MACHT FREI | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.