Tunesien und Nordafrika-Staaten schicken Verbrecher und Terroristen nach Deutschland

Viele der „Flüchtlinge“ flüchten vor ihrer Bestrafung, haben blutige Hände und werden wieder morden wenn „gott“ es will.

😦
Nordafrika entledigt sich seiner Verbrecher und Psycho-Kranken mit Flüchtlingswelle nach Europa
http://politikparadox.blogspot.de/2014/12/nordafrika-entledigt-sich-seiner.html
😦

“Afrikanische ‘Flüchtlinge’ sind der Abschaum”
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/06/04/afrikanische-fluchtlinge-sind-der-abschaum/

😦

Saudi Arabien schickt Häftlinge nach Syrien: Freispruch gegen Mord

Eine neue Abscheulichkeit des saudischen Regimes im Kampf gegen Syrien wurde offenbar. Saudi Arabien schickt zum Tode verurteilte Sträflinge zum Kampf nach Syrien. Bewähren diese sich an der syrischen Front, so sind sie freie Männer. 😦

Während der Woche vor seiner Ermordung hatte Naser Ermittlungen angestellt zum vermehrten Kriegseinsatz von Strafgefangenen auch aus türkischen Gefängnissen. Er war im Besitz von Fotokopien mehrerer Pässe, die seine Behauptung untermauert hätten. Die Gruppe der enttarnten Frontsträflinge umfasst 105 Jemeniten, 21 Palästinenser, 212 Saudis, 96 Sudanesen, 254 Syrer, 82 Jordanier, 68 Somalis, 32 Afghanen, 194 Ägypter, 203 Pakistanis, 23 Iraker und 44 kuwaitische Staatsbürger. Die Verbrecher waren vor ihrem Einsatz noch einer schnellen Schulung unterzogen worden in unkonventioneller Kriegsführung, Terrorismus und Jihadismus. Es darf zudem davon ausgegangen werden, dass dies nicht die einzige Sträflingstruppe in diesem schmutzigen Spiel ist. Dass es sich hierbei um einen groben Verstoß gegen die Genfer Konventionen handelt, interessiert offenbar nicht in einer gesetzlosen Phase wie dieser. Einige der getöteten oder inhaftierten Schwerverbrecher hatten offenbar Kontakt zu Al Kaida nahe stehenden Gruppierungen.

http://www.neopresse.com/politik/naherosten/saudi-arabien-schickt-haftlinge-nach-syrien-freispruch-gegen-mord/

😦
Wie eine britische Zeitung meldet, bietet Saudi-Arabien Gefängnisinsassen die Freiheit an. Im Gegenzug müssen sich die Häftlinge den Kampftruppen in Syrien anschließen, die dort mit administrativer Unterstützung der USA und deren Verbündeten gegen die Regierung kämpfen.

http://www.gegenfrage.com/saudis-schicken-haeftlinge-zum-kampf-nach-syrien/
😦

😦

Wie viele der professionellen KopfAbschneider haben Merkels Einladung angenommen ?

😦

Die größte Furcht besteht vor radikalen Islamisten, die sich bisher aber nicht festsetzen konnten. Das jüngste Attentat von al-Qaida gab es 2011 in Marrakesch. Fast jeden Monat werden neue Terrorzellen ausgehoben. Der Geheimdienst gilt als einer der effizientesten der Welt. Die Information über das Versteck der Paris-Attentäter in St. Denise ist aus Marokko gekommen. Und nun wurde ein Belgier marokkanischer Abstammung mit „direkten Verbindungen“ zu den Paris-Attentätern im Land festgenommen. Das teilte das Innenministerium am Montag mit.

Zu der mangelnden Kooperation bei der Rücknahme abgelehnter Asylwerber schweigt sich Marokkos Politik dagegen aus.
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4907930/Warum-junge-Marokkaner-nun-nach-Europa-stromen?_vl_backlink=/home/index.do

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter BildDung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Tunesien und Nordafrika-Staaten schicken Verbrecher und Terroristen nach Deutschland

  1. Pingback: IS-TerrorKrieger : Wer uns nicht anerkennt, den werden wir töten | BildDung für deine Meinung

  2. Pingback: GesinnungsEthik versus VerantwortungsEthik | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.