Condoleezza Rice: GO TO HELL

go to hell 2

Amerikas Mission, göttliche Gerechtigkeit auf Erden zu verbreiten.
Condoleezza Rice – Fahr zur Hölle !

Condoleezza Rice

Bush & Rice und die Psychiatrie

George W. Bush mangelt es an Schamgefühl, Europa mangelt es an Courage. Es gehört schon eine gewisse Schamlosigkeit dazu, nach Europa zu kommen, Plus- und Minuspunkte zu verteilen und dabei immer wieder eine „bessere transatlantische Zusammenarbeit“ anzumahnen, wenn man Oberhaupt eines Staates ist, der momentan den Hauptfaktor in der Brutalisierung der internationalen Beziehungen darstellt. Und man muß jeglicher Courage entbehren, um den Verantwortlichen für den abscheulichen Angriffskrieg gegen den Irak, das Massaker an Zehntausenden irakischen Männern, Frauen und Kindern, das Konzentrationslager in Guántanamo, die Geheimgefängnisse der CIA und die systematischen Folterungen von Abu Ghraib und anderswo zu empfangen, ohne vehement seine verbrecherische Politik zu verurteilen.

Am 13. Juni, kurz vor seinem Europa-Besuch, wandte sich Präsident Bush in einer persönlichen Videobotschaft aus Bagdad an die Jahresversammlung der Südlichen Baptisten in Greensboro, North Carolina. Am nächsten Tag erläuterte daselbst Außenministerin Condoleezza Rice vor 18.000 „Gottesbotschaftern“ Amerikas Mission, göttliche Gerechtigkeit auf Erden zu verbreiten. Die USA, erklärte sie, intervenierten in der Welt, „nicht um zu plündern, sondern um zu beschützen, nicht um zu unterwerfen, sondern um zu befreien, nicht als Herrscher über andere, sondern als Diener der Freiheit“. Solche Reden gehören weniger in die Politik als in die Psychiatrie.

Quelle: Alain de Benoist in JUNGE FREIHEIT vom 30.6.2006 („Schamlos“)
http://www.luebeck-kunterbunt.de/USA/Bush&Rice&Psychiatrie.htm

😦

nwOIL

Bush-Insider-Regierung

George W. Bush jr.:, 43. US-Präsident. Mitglied der Hochgrad-Maurervereinigung „Skul & Bones“.

Richard B. Cheney: Vizepräsident vermutlich Freimaurer. Trilateraler und Ex-CFR-Direktor. Mitglied im maurerischen „Bohemian Grove Club“. Mitstreiter des maurerischen Aspen-­Instituts.

Spencer Abraham: Energieminister vermutlich Israelit/Khasare.

Elaine L. Chao: Arbeitsministerin, CFR-Mitglied.

Paul H. O’Neill: Finanzminister. Mitglied der „Trilateralen Kommission“.

Br.‘. Colin L. Powell: Außenminister, Hochgradfreimaurer, Bilderberger und CFR-­Mitglied.

Condoleezza Rice: Sicherheitsberaterin.

Ex-Direktorin des „Chevron“-Ölkonzerns. CFR-­Mitglied.

Br.‘. Donald Rumsfeld: Verteidigungsminister, Hochgradfreimaurer, Bilderberger und CFR-­Mitglied. Rockefeller-Frontmann.

Br.‘. Paul D. Wolfowitz: Vize-Verteidigungsminister, Israelit/Khasare. Hochgradfreimaurer und Zionist, CFR-Mitglied und Bilderberger.

Br.‘. Robert B. Zoellick: Handelsbeauftragter, vermutlich Israelit/Khasare, Hochgradfreimaurer, CFR-Direktor und Bilderberger. Mitglied der „Trilateralen Kommission“.

Quelle: TOP SECRET  Nr. 1 / 2003 /1

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/Bush-Insider-Regierung.htm

WeltRohstoffKrieger
😦

Mord und Chaos – Die Zerstörung des Libanon
„Dies ist eine amerikanische Operation – ausgeführt von Israel“
http://www.luebeck-kunterbunt.de/USA/Mord_und_Chaos.htm

😦

war for oil
Condoleezza Rice verantwortlich für den Tod von einer Million Menschen?

Die ehemalige US-Aussenministerin unter George W. Bush, Condoleezza Rice, wollte am 6. Mai eine Rede vor der juristischen Fakultät der Standford Universität halten. Condoleezza Rice war eine der Hardlinerinnen in der Bush-Regierung und bekannt für ihre Einteilung in Schurken-Staaten, also die Achse des Bösen, und gute Staaten.

Während Rice redete, stand eine junge Frau im Publikum auf und kritisierte die ehemalige US-Aussenministerin direkt. Sie sagte wörtlich: „Sie gehören nach Den Haag vor Gericht. Sie sollten sich schämen vor Jurastunden und Juraprofessoren zu stehen. Sie sind verantwortlich für den Tod von über 1 Million Menschen.“

Rice scheint allerdings nicht so viel von Kritik zu halten und entgegnet nur: „Fahr zur Hölle!„

Ein Mann steht am Ende des Videos auf und sagt: „Ja, verhaftet diese Frau (Rice), sie ist nicht legitimiert über internationales Recht einen Vortrag zu halten, sie ist eine Kriegsverbrecherin.“

PFLICHTguckVIDEO

Über den Autor Julius Jamal

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.

go to hell
😦

Durch Jordan Maxwell haben wir vor allen erfahren, was die Namensschreibung mit Großbuchstaben bedeutet und was ich noch besonders wichtig finde… wörtlich sagte Jordan Maxwell in etwa so: “Wenn du dich auf die Elite einlässt, darfst du nicht glauben, dass dieses Spiel mit deinem Tod zuende ist, NEIN, so ist es eben nicht, denn sie warten auf der anderen Seite auf dich”… darum geht es, es geht um die Seele, die sie auf der anderen Seite durch einen Vertrag auf dieser Seite, abzukassieren beabsichtigen!!!

Diese Worte von Jordan, waren für mich eine Erleuchtung, ich fühlte, dass es in Wahrheit darum geht, um unsere Seelen!!!

Das Licht und der Schutz der Liebe und die Macht der guten Götter sei mit Euch

AnNijaTbé am 12.1.2015
https://wissenschaft3000.wordpress.com/2016/01/12/jordan-maxwell-on-paris-attacks-friday-13th-the-knights-templar-and-more

it is not over

😦

no oil no war

Rice greift zur offenen Drohung

So lautet der Titel eines Spiegelbeitrags am 16.4. 2005.

Um was geht es? Die Wellen schlugen hoch in der Gemeinschaft der Völker, als vor wenigen Tagen der Rechtslastige UNO-Kritiker John Bolton zum Botschafter der USA in der UNO ernannt wurde. Bolton fordert klar ein Führung der UNO durch die USA, damit die UNO, so seine Auslegung; „wieder auf den rechten Weg kommt“. Außerdem solle sich die Organisation stärker auf Menschenrechtsverletzungen und die Bekämpfung des internationalen Terrorismus konzentrieren!?

Condoleezza Rice, während es Irak-Krieges Sicherheitsberaterin von Bush, jetzt Außenministerin, betonte: „Ich habe bewusst einen UN-Kritiker als Botschafter ausgewählt“. Nach Ihren Vorstellungen müssten das Sekretariat und das Management der UNO völlig umstrukturiert werden. Damit verbunden ist gleichzeitig eine Attacke auf den Generalsekretär der UNO, Kofi Annan. Es heißt, der Sohn von Annan sei in einen Skandal um das Programm für den Irak: „Öl für Lebensmittel“ verwickelt gewesen.

Weiterhin kritisiert sie die Bestrebungen mancher Länder, einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat zu fordern. Es gab noch mehr Punkte, die sie als Begründung für eine Reform der UNO anführte, aber das ist nicht wichtig. Wichtig ist die damit verbundene Absicht.

TextAuszug 😦

Es verwundert, wenn dann Töne von den USA kommen, die Menschenrechtsverletzungen auf die Agenda bringen wollen. Da wird von Condoleezza der Sudan angeführt, kritisiert, dass der Sudan in der Menschenrechtskommission sitzen dürfe, obwohl arabischen Milizen mit Unterstützung der sudanesischen Regierung in den letzten Monaten ca. 180.000 Menschen umgebracht hätten. Sicherlich, das ist kritikwürdig. Aber es sollte nicht vergessen werden, dass die USA sich geweigert hat, amerikanische Kriegsverbrecher vor das Tribunal in den Haag zu bringen, dass Menschenrechtsverletzungen durch die USA in Form von zwei Angriffskriegen (Afghanistan und Irak), durch den Beschuss mit Uranangereicherter Munition, durch Folter und gegen alle völkerrechtlichen Vereinbarungen zur Haltung von Kriegsgefangenen Gefangenen aus Afghanistan den Status von Kriegsgefangenen verweigert und unter menschenunwürdigen Bedingungen außerhalb der USA einpfercht, misshandelt und foltert (Guantánamo). Mit diesem Hintergrund ist die Mahnung wegen Menschenrechten eine Farce. Und Terrorismusbekämpfung: Da hat die USA gerade erst gezeigt, was sie unter Terrorismusbekämpfung versteht.

Man darf gespannt sein, welche Lügen, Verleumdungen, Intrigen und Erpressungsmaßnahmen jetzt eingeleitet werden, dieses Ziel wieder zu erreichen. Und Condoleezza Rice ist dafür genau die richtige Frau. Hochintelligent, gepaart mit der erforderlichen Portion Rücksichtslosigkeit und dem willfährigen Helfer Bolton wird ihr jedes Mittel recht sein, die UNO unter das Sternenbanner der USA zu bringen.
Es bleibt nur zu hoffen, dass die UNO stark genug ist, dem zu begegnen. Denn die Zeiten, in welchen man die amerikanischen GI’s als Befreier ansehen konnte, sind längst vorbei.

Den ganzen Artikel von Gert Flegelskamp lesen :
http://www.flegel-g.de/rice-uno.html

its not over

😦

😦
Politische Karriere

Ihr Interesse an der Außenpolitik resultierte aus der Begegnung mit dem aus der Tschechoslowakei stammenden Professor Josef Korbel, Vater der späteren US-Außenministerin Madeleine Albright. 1975 folgte der Master-Abschluss an der University of Notre Dame in South Bend (Indiana) und 1981 die Promotion an der Universität von Denver. Von 1993 bis 1999 war Rice Provost der Stanford University.

Sie war unter anderem von 1991 bis 2000 Mitglied im Direktorium des Ölkonzerns Chevron Corporation, dort zuständig für die Standorte Kasachstan und Pakistan. Nach ihr wurde der Öltanker „Condoleezza Rice” benannt, der 2001 in „Altair Voyager” umbenannt wurde. 1991 bis 1997 arbeitete sie für die RAND Corporation.

Weitere Stationen ihrer Karriere waren u.a. Tätigkeiten bei der Investment-Firma Charles Schwab Corporation, der William and Flora Hewlett Foundation, einer Stiftung des Hewlett-Packard-Mitbegründers und seiner Frau mit laut eigener Aussage sozialen und umweltschützenden Zielsetzungen, dem Versicherungskonzern Transamerica sowie bei der Investment-Bank J. P. Morgan. Sie gehörte auch längere Zeit dem Board of Governors (Verwaltungsrat) des San Francisco Symphony Orchestra an, in dem immer noch die Ehefrau von Charles Schwab sitzt.

Als Beraterin des Präsidenten George H. W. Bush und seines Außenministers James Baker befürwortete sie 1990 die Wiedervereinigung Deutschlands, als diese bei anderen Siegermächten des Zweiten Weltkriegs wie Frankreich und Großbritannien noch auf erhebliche Vorbehalte stieß. Zu dieser Zeit war sie als Russisch sprechende Expertin für die Beziehungen zur Sowjetunion einfaches Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates. In der Streitfrage zur Einschätzung des Zerfalls der Sowjetunion plädierten Condoleezza Rice und James Baker zunächst für einen Erhalt der Sowjetunion als staatliches Gebilde. Diesem Rat folgend, rief der Präsident die Ukraine auf, in der Sowjetunion zu bleiben.

In der ersten Amtsperiode der Regierung Bush war sie von 2001 bis 2005 Nationale Sicherheitsberaterin. Im Juli 2001, zwei Monate vor den Anschlägen vom 11. September, wies CIA-Chef George Tenet gemeinsam mit dem Leiter der Anti-Terrorismus-Abteilung der CIA, Cofer Black, sie darauf hin, dass ein Angriff der al-Qaida auf die USA unmittelbar bevorstehe.[1]

Sie war während der ersten Amtsperiode enge Verbündete und wohl wichtigste Beraterin des Präsidenten und machte sich anlässlich der transatlantischen Zerwürfnisse wegen des von den USA und einer „Koalition der Willigen” ohne Zustimmung des Weltsicherheitsrats begonnenen Irakkrieges durch Sätze wie „Bestraft Frankreich, ignoriert Deutschland und verzeiht Russland” vor allem in Europa nicht überall Freunde. Unmittelbar vor dem Krieg hatte sie damit argumentiert, der Irak sei im Besitz von Massenvernichtungswaffen.[2]

Bei der Anhörung zu ihrem Amtsantritt verkündete Rice die Nachfolgedoktrin der „Achse des Bösen“, indem sie sechs Staaten zu „Vorposten der Tyrannei“ erklärte. Dieser Ausdruck wurde nicht nur von den Vertretern der betroffenen Staaten, sondern auch von anderen Diplomaten kritisiert.[3]

Ende März 2004 wollte das Weiße Haus verhindern, dass sie vor der 9/11-Kommission aussagt. Am 30. März 2004 gab das Weiße Haus dem öffentlichen Druck nach und ließ eine Aussage zu. Rice nahm vor dem Senatsausschuss zu den schwerwiegenden Vorwürfen des ehemaligen Regierungsberaters Richard Clarke Stellung, der die Regierung bezichtigt hatte, Warnungen monatelang nicht ernst genug genommen zu haben.

Gegen Ende der Regierungszeit von George W. Bush wurde Rice mehrfach als Kandidatin der Republikanischen Partei für die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2008 gehandelt, lehnte eine Kandidatur aber ab.
Nach der politischen Karriere

Seit 2009 lehrt Rice wieder Politikwissenschaft an der Stanford University. Im November 2011 erschienen ihre Memoiren mit dem Titel No Higher Honor. A Memoir of My Years in Washington.[4][5] Am 9. April 2014 verkündete Dropbox, dass sie Condoleezza Rice in ihren Verwaltungsrat aufnehmen wollen.[6]

TextAuszug :
https://de.wikipedia.org/wiki/Condoleezza_Rice

WeltRohstoffKrieger

Crisis with RussiaMadeleine Albright😦
Sie wechselte das Studienfach und machte 1974 ihren Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaften cum laude. Sie war Mitglied der studentischen Ehrenverbindung (academic honor society) Phi Beta Kappa.
https://de.wikipedia.org/wiki/Phi_Beta_Kappa

 

blood for oil 1
😦

Condoleezza Rice und deutsche Wiedervereinigung / and German reunification

Rice for President
😦
Condoleezza Rice: Gas & Öl bekommt EU aus den USA bzw. Ukraine

fit4russland
😦

WRAP Rice and Merkel joint presser, adds bite

AP Archive

😦
Jetzt ist Ex-Außenministerin Condoleezza Rice dran. Sie verteilt auch Noten an das deutsche Spitzenpersonal – von Schröder bis Merkel.

Mit Angela Merkel indes kamen Rice wie auch Bush später weit besser aus. „Ich kam nicht umhin zu denken: Wie anders wäre alles gelaufen, hätten wir das Problem Saddam Hussein mit Sarkozy angehen können, statt mit Chirac im Elysée oder mit Merkel anstelle von Schröder in Berlin“, so Rice. Die 56-Jährige beschreibt einen besonderen Merkel-Moment während des Nato-Gipfels 2008 in Bukarest, als sie sich mit der Kanzlerin und den Osteuropäern einmal ohne Dolmetscher beriet: auf Russisch, weil dies die Sprache war, die sie alle beherrschten. Merkel, die Ex-DDR-Bürgerin; Rice, die frühere Sowjet-Expertin; und die Osteuropäer sowieso.

😦

Dass der Irak-Krieg aber ein „dummer Krieg“ war, wie es der amtierende Präsident Obama sagt, das will keiner der Bush-Schreiber eingestehen. Auch die Stanford-Professorin Rice nicht, die in diesem Reigen als die Bedächtigste gelten darf. Einen Angriff mit Massenvernichtungswaffen abzuwarten, sei nach der Erfahrung des 11. September 2001 „keine Option“ gewesen, schreibt Rice. Iraks Diktator Saddam Hussein habe zuvor schon solche Waffen genutzt, warum sollte er sie also nicht künftig gegen die USA einsetzen oder an Terroristen weitergeben?

Dass der Diktator diese Waffen gar nicht besaß, ficht die damals Handelnden auch fast ein Jahrzehnt später nicht an. Über all die Lügen verliert Rice – anders als ihr Amtsvorgänger Colin Powell („Schandfleck“) – kein Wort.

Dafür aber haben sie und die anderen die Kritiker von damals nicht vergessen. Egal ob Bush, Rumsfeld oder Rice – alle nehmen sie sich noch einmal den deutschen Ex-Kanzler Gerhard Schröder vor. Der Präsident sei „geschockt“ gewesen, als er von Schröders Anti-Kriegs-Position gehört habe. Der Deutsche habe ihn ja zuvor im Glauben gelassen, dass sein Land die USA gegen Saddam unterstütze, erinnert sich Rice, damals noch Bushs Nationale Sicherheitsberaterin.

Buhmann Schröder

Sie spielt auf jenen Schröder-Satz an, den Bush in seinen Memoiren zitiert: „Wenn Sie es schnell und entschieden erledigen, dann bin ich mit Ihnen“, soll demnach der Kanzler dem Präsidenten versichert haben. Schröder hat das immer dementiert. Mehr als bei jedem anderen Allierten seien die Beziehungen zu Deutschland wegen der Irak-Frage beschädigt worden, meint Rice.

weiterlesen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ex-us-aussenministerin-rice-frau-unter-bush-kriegern-a-795572.html
😦
US Secretary of State meets German Chancellor, joint presser

AP Archive
😦

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, ami go home, AnNijaTbe, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MausLand, MenschenRechte, Mindcontrol, MolochAnbeter, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Spiritualität, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK, Zitate abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.