Wissen schafft RevolutionsFakten gegen EvolutionsWissenschaft

Verbotenes Wissen

Wissenschaftler gefeuert nach Entdeckung von 4000 Jahre alten Dinosaurier-Gewebe

Evolutionstheorie am Ende: Die California State University hat einen Wissenschaftler entlassen, nachdem dieser weiches 4.000 Jahre altes Gewebe an einem Triceratops-Fossil entdeckte und darüber publizierte – nun hat er die Universität auf Wiedereinstellung verklagt.

Berichten zufolge wurde Mark Armitage, bis vor Kurzem Wissenschaftler an der California State University, Northridge (CSUN), gefeuert, nachdem er den Fund des Fossils eines Dinosauriers gemeldet hatte, das noch Weichgewebe enthielt – ein Hinweis darauf, dass es keine Millionen Jahre alt sein kann.

Armitage, der seit 30 Jahren in seinem Fach tätig ist, hat in dieser Zeit zahlreiche Studien in expertenbegutachteten Fachzeitschriften veröffentlicht. Eine der jüngsten erschien im vergangenen Juni, sie bezog sich auf seine Entdeckung an einer Ausgrabungsstätte in der Hell Creek Formation im US-Bundesstaat Montana. Wie die Zeitung The Christian Post meldet, entdeckte Armitage bei der Untersuchung eines Triceratops-Fossils erhaltenes Weichgewebe.

TextAuszug :

Laut dem Beitrag hätten Schweitzer und ihre Kollegen Weichgewebe im fossilen Bein eines Tyrannosaurus Rex entdeckt, das für ein angenommenes Alter von 68 Millionen Jahren ungewöhnlich weich und noch durchscheinend gewesen sei. Doch da die Oxidation freier Radikale eine ähnliche Wirkung zeigen kann wie Formaldehyd, das zum Einbalsamieren benutzt wird, könnte das Eisen im Blut des Tieres das Weichgewebe auf eine bisher nicht entdeckte Weise konserviert haben.

»Das Problem besteht darin, dass wir 300 Jahre lang geglaubt haben, ›nun ja, die organischen Anteile sind alle verschwunden, warum sollen wir nach etwas suchen, das nicht da sein wird?‹ und niemand hat hingeschaut«, so Schweitzers Erklärung dafür, dass in anderen ausgegrabenen Fossilien kein Weichgewebe beobachtet wurde.

Allerdings ist Schweitzers Erklärung für die Konservierung von Weichgewebe in Dinosaurierknochen nur eine Theorie, die nach Ansicht von Armitages Unterstützern das Vorliegen von radioaktivem Kohlenstoff-14 in Dinosaurierfossilien ignoriert. Kohlenstoff-14 (C-14) aus Dinosaurierknochen, die an vielen Stellen in den USA gefunden wurden, hat gezeigt, dass diese Knochen höchstens 39 000 Jahre alt sind (Darwins Irrtum: Vorsintflutliche Funde beweisen – Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam (Video)).

»Dinosaurierknochen mit Kohlenstoff-14 gehören in die Zeit vor 22 000 bis 39 000 Jahren; zusammen mit der Entdeckung von Weichgewebe in Dinosaurierknochen sind sie ein Hinweis darauf, dass mit der Schulweisheit über Dinosaurier etwas nicht stimmt«, heißt es in New Geology.

Den ganzen Artikel. mit vielen infos und links, lesen:
http://www.pravda-tv.com/2015/11/wissenschaftler-gefeuert-nach-entdeckung-von-4000-jahre-alten-dinosaurier-gewebe/

🙂

EvolutionBilder

🙂

Verbotene Archäologie

Pythagoras, als er seinen berühmten Lehrsatz gefunden hatte, opferte im Gefühl der dankbaren Freude dem Jupiter 100 Ochsen, und Kant, wenn er diese Geschichte erzählte, pflegte hinzuzusetzen: ›Und deshalb, meine Herren, zittern alle Ochsen, wenn eine neue Wahrheit gefunden wird.‹

Fritz Reuter (1810 – 1874)

Simpsons Homer evolution.

Flowdoesvideo s

DenkMalBilder

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, Allgemein, AufKlärung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, EUgenik, Friede, GeschichtsLügen, Gesundheit, Kritik EinSpruch, LügenMedien, LebensFreude, LichtNahrung, Lug und Trug, Meister der Weisheit, MenschenRechte, Mindcontrol, nwo, Reiner Dung, TierGeschwister, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.