LogenVerschwörung : Der Feind sitzt innen

Atlantik Brücke

Kommentar: Feindesland Deutschland – US-Netzwerke im Einsatz

Von Reiner August Dammann

TextAuszug ;

NSA

DAS ist der eigentlich zentrale Punkt, über den wir reden müssten. DEUTSCHLAND IST WIEDER FEINDLAND … dabei haben wir gar nichts getan, außer wie China ein wirtschaftlicher Konkurrent der USA zu sein.

Wir werden aber nicht darüber reden, weil die Netzwerke der NSA – nein, Entschuldigung – USA (das kann man aus unserer Perspektive leicht verwechseln) momentan außerordentlich aktiv sind. Eins haben wir schon erwähnt: die Atlantik-Brücke.

Wer ist da Mitglied? Gauck, Friedrich, Thomas de Maiziere, Guido Westerwelle, Eckard von Klaeden, Kai Diekmann (Bild), Phillip Mißfelder, Helmut Schmidt, Phillip Rösler, Sigmar Gabriel, Martin Lindner, Kathrin Göring-Eckhard, Patrick Döring, Alexander Dibelius (Goldman-Sachs), Ulrich Grillo (BDI), Michael Hüther … um nur ein paar zu nennen.

Neben der Atlantikbrücke gibt es noch andere NSA-Freundschaftsorganistionen (so muss man die wohl nennen): z.B. das German Council of Foreign Relation, die seit 1955 eng mit dem US Council on Foreign Relation zusammenarbeitet.

Mitglieder: Angela Merkel, (auch Mitglied im American Council of Germany), Eckard von Klaeden, Wolfgang Schäuble, Hans Peter Friedrich, Peter Ramsauer, Steinmeier, Klose, Mißfelder, Arndt Oetker, Kerstin Müller, Rainer Lindner

Natürlich dürften wir nicht die Rotarier vergessen, jenes US-Bündnis von Geschäftsleuten, die sich zur gegenseitigen Hilfeleistung verpflichten.

Mitglieder: Merkel, de Maizere, Ursula von der Leyen, Norbert Röttgen, Annete Schavan, Philipp Rösler, Scheel, Genscher, Lambsdorf, Seehofer, Maischberger, Piech, Hundt, Käßmann, Sarrazin, Kardinal Marx, Kardinal Lehmann, Horst Köhler, Hans Jürgen Papier,  und ca. vierzig Bundestagsabgeordnete und 50 000 weitere Deutsche.

Besonders freuen sich die Rotarier über Männer wie den Atlantik-Brücken-Zögling Baron Guttenberg, siehe Rotary1880

Sie haben auch unpopuläre Maßnahmen, wie in der Opel-Krise schnelle Staatshilfen zu verweigern, vertreten oder jetzt die Aussetzung der Wehrpflicht durchgesetzt und blieben dabei stringent der Sache dienend und sich nicht der Mediendemokratie ergebend.

Politiker, die ihren Willen gegen das Volk (Übersetzung von „unpopulär“) im Auftrag des Kapitals (bzw. gegen die „Mediendemokratie“) durchsetzen, sind in jenen Bünden hochwillkommen, auch wenn sie ihre Doktorarbeit abgeschrieben haben.

Welchem Geist sind nun dieser Brüder verpflichtet? Vielleicht lauschen wir mal Jean- Claude Junker, jenem durch die Luxemburger Rotariern und ihrem Ehrenvorsitzenden, dem Großherzog von Luxemburg (dessen Bruder in der Bombenlegeraffäre verwickelt sein sollte, jenen ungeklärten und möglicherweise vom Geheimdienst inszenierten Attentaten in Luxemburg, bei denen es nur durch Zufall nicht zu Todesfällen kam) besonders ausgezeichnetem Politiker, hier zitiert im Spiegel:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert“, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert. „Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Das ist Demokratie, oder? Flankiert von einer ganzen Reihe von „Agenten“ in diversen Bruderschaften, Vereinigungen und Geschäftsbünden. Nach dem Prinzip arbeitet die NSA schon seit Jahrzehnten – man hört so lange ab, bis einer meckert, ist dann eine Weile ruhig – und hört weiter ab. Und wo man selbst nichts hört, hilft der CIA weiter.

Ist ja auch kein Geheimnis, dass die in der deutschen Innenpolitik eine gewichtige Rolle spielen, siehe nrhz:

Dass die Agency auch 1987 noch daran interessiert war, zumindest Informanten aus den Reihen der Grünen anzuwerben, berichtet das ehemalige Parteimitglied Jutta Ditfurth in ihrem 2000 erschienenen autobiographischen Werk „Das waren die Grünen“. Als sie bei einem USA-Aufenthalt auch das dritte Angebot zur Zusammenarbeit ablehnte, schrie sie ein US-Offizier an: „Ohne die Zustimmung der USA hätte es die Grünen nie gegeben!“ By the way – ganz nebenbei – erfuhr sie, dass ihre Parteifreunde Lukas Beckmann und Otto Schily den Amerikanern sehr wohl die gewünschten Analysen über die Grünen geliefert hätten.

Wir sehen also: orientieren wir uns an Jakob Augstein, sieht es übel aus mit der deutschen Demokratie, der deutschen Souveränität und der deutschen Wirtschaft, die Feind der USA wird, sobald sie zu groß geworden ist.

Und wenn ich mich an Aziz Nesin orientiere, dann muss ich sagen: mit unsere Regierung (und vielen anderen Organen der Republik) können wir als Demokraten auch nicht mehr rechnen, weil sie eher als Agenten einer – nun feindselig erscheinenden – Macht anzusehen sind, die mit aller Kraft US-Interessen auf deutschem Boden verteidigen, so als wären wir immer noch das Nazi-Volk, vor dem uns unsere Eltern gewarnt haben.

Die Frage, warum wir ebenso im Fokus der USA sind wie China, der Irak und Saudi-Arabien (dem Heimatland von Osama bin Laden und der meisten der Attentäter vom 11.9.2001), werden wir in Deutschland nicht beantwortet bekommen, dafür werden die deutsch-amerikanischen Freundschaftsbünde schon sorgen.

Und eine breite Front von Gefolgsleuten in Regierung und Wirtschaft werden dafür Sorge tragen, dass bald wieder die Decke des Schweigens über die Wahrheiten zum deutsch-amerikanischen Verhältnis gelegt wird, damit die Geschäfte nicht gestört werden.

Die Geschäfte der US-Wirtschaft, wohlgemerkt.

Den ganzen Kommentar von Reiner August Dammann
http://www.neopresse.com/politik/dach/kommentar-feindesland-deutschland-us-netzwerke-im-einsatz/

NaziVolk
😦

SklavenHalter

Die gefälschte „Flüchtlingskrise“
von Thierry Meyssan

TextAuszug :

Mit anderen Worten: Das Phänomen der Zuwanderungen ist nur am Rande mit dem „Arabischen Frühling“ und den Kriegen verknüpft. Die Armen verlassen ihre Länder und suchen aufgrund der postkolonialen Ordnung und der Globalisierung ihr Glück in den reichen Ländern. Nachdem diese Erscheinung von 1992 bis 2006 zurückgegangen war, hat sie sich nun wieder eingestellt und nimmt fortlaufend zu. Gegenwärtig steht sie für nur 0,12 Prozent jährlich der europäischen Bevölkerung, wäre also – wenn sie richtet verwaltet wird – keine kurzfristige Gefahr für die EU.

Der Präsident des Bundesverbands Deutsche Industrie e.V., Ulrich Grillo, wünscht sich 800.000 zusätzliche ausländische Arbeitskräfte in Deutschland. Die europäischen Verträge verbieten dies und die öffentliche Meinung ist dagegen. Also beteiligt er sich an der Inszenierung der „Flüchtlingskrise“, um die Änderung der gesetzlichen Regelungen anzuschieben.

Stellen die Migranten ein Problem dar?

Der Strom der Einwanderer beunruhigt die europäische Bevölkerung, aber von den deutschen Arbeitgebern wird er gefeiert. Im Dezember 2014 erklärte der deutsche „Chef der Chefs“ Ulrich Grillo gegenüber DPA mit heuchlerischer Maskerade seiner Interessen durch menschenfreundliche Gefühle: „Wir sind seit langer Zeit ein Einwanderungsland und wir müssen es bleiben.“ „Als Wohlstandsland und auch aus christlicher Nächstenliebe muss unser Staat sich zugestehen, mehr Flüchtlinge aufzunehmen.“ Und dann: „Ich distanziere mich sehr deutlich von den Neonazis und den Rassisten, die sich in Dresden und anderswo versammeln.“ Und ernsthafter: „In Anbetracht der demografischen Entwicklung stellen wir durch die Einwanderung das Wachstum und den Wohlstand sicher“. [1]

Diese Rede greift dieselben Argumente auf wie die französische Arbeitgeberschaft in den 1970er Jahren. Allerdings ist heute die europäische Bevölkerung relativ betrachtet noch besser gebildet und qualifiziert, während die Mehrheit der Migranten dies nicht ist und leicht für bestimmte Beschäftigungen eingesetzt werden kann.

Die Ankunft unqualifizierter Arbeitskraft, die Lebensbedingungen unter dem Niveau der Europäer akzeptiert, weckt zunehmend Spannungen auf dem Arbeitsmarkt. Die französischen Arbeitgeber legen deshalb Nachdruck auf die Familienzusammenführung. Das Gesetz von 1976, seine Auslegung durch den Europarat 1977 und die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte haben in hohem Ausmaß die Gesellschaft destabilisiert. Dasselbe Phänomen zeigt sich in Deutschland seit der Einführung derselben Verfügungen mit Aufnahme des Familiennachzugs 2007 in das Zuwanderungsgesetz.

Im Gegensatz zu einer gängigen Meinung sind die Wirtschaftsmigranten für Europa kein Identitätsproblem, aber sie fehlen in ihren Heimatländern. Andererseits stellen sie in Deutschland ein soziales Problem dar, wo die Arbeiterklasse – aufgrund der namentlich durch Ulrich Grillo eingeblasenen Politik – längst das Opfer grausamer Ausbeutung ist.

Überall sind es übrigens nicht die Wirtschaftsmigranten, die Probleme schaffen, sondern die nachträgliche Familienzusammenführung.
Wer stellt das aktuelle Bild der „Flüchtlingskrise“ her?

Seit Anfang des Jahres ist der Preis des Transfers von der Türkei nach Ungarn, der früher bei 10.000 Dollar lag, auf 2.000 Dollar pro Person gesunken. Sicherlich sind manche Schlepper Menschenhändler, aber viele wollen einfach den Menschen in Verzweiflung Dienste leisten. Wie es auch sei – wer zahlt den Differenzbetrag?

Wenn zu Beginn des Krieges gegen Syrien im Qatar gefälschte syrische Pässe gedruckt und an Dschihadisten der al-Qaida verteilt wurden, damit sie atlantische Journalisten davon überzeugen können, dass sie syrische „Rebellen“ und nicht ausländische Söldner sind, dann werden übrigens heute durch manche Schlepper syrische Pässe an nichtsyrische Migranten verteilt. Mit vollem Recht glauben die Migranten, die dies akzeptieren, dass die falschen Papiere ihnen die Aufnahme in der EU erleichtern werden. In der Tat haben die Mitgliedstaaten der EU – bis auf die Tschechische Republik und Rumänien – ihre Botschaften in Syrien geschlossen und können die Echtheit dieser Pässe nicht überprüfen.

Es ist sechs Monate her, dass ich mich über die Blindheit der EU-Führung gewundert habe, die nicht den Willen der Vereinigten Staaten begreift, ihre Länder zu schwächen – unter anderem durch die „Flüchtlingskrise“ [2]. Letzten Monat hat die Zeitschrift Info Direkt behauptet, den österreichischen Geheimdiensten zufolge würde die Durchreise syrischer Flüchtlinge nach Europa von den USA organisiert [3]. Diese Beschuldigung muss noch bewiesen werden, doch sie ist von jetzt an eine solide Hypothese.

Übrigens wären diese Ereignisse und Manipulationen ohne große Bedeutung, wenn die EU-Mitgliedsländer dem Familiennachzug ein Ende setzen würden. Das einzig wahre Problem wäre dann nicht die Einreise der Migranten, sondern das Los derer, die unterwegs, bei der Durchquerung des Mittelmeers, sterben – die einzige Tatsache, die keine europäische Führungskraft in Bewegung setzt.
Was bereitet die Nato vor?

Den ganzen Artikel von Thierry Meyssan lesen:
http://www.voltairenet.org/article188622.html
😦

KanzlerAkte

Hermann Scheer SPD — Natürlich gibt es Verschwörungen

herakleitos777

„Es gibt natürlich einen Totschlagsbegriff „Verschwörungstheorie“, und der alles abtun soll, was in dem Zusammenhang an Vermutungen, konkreten Verdachtsmomenten usw. da ist, und womit ja unterstellt wird — indirekt mit diesem Totschlagsbegriff — es gäbe keine Verschwörungen. Aber natürlich gibt es Verschwörungen  — selbstverständlich! Und die beste Möglichkeit von Verschwörung abzulenken, ist ein „Ach Verschwörungstheorie“ — aus der Luft gegriffen, irgendwie herbei phantasiert oder sonst irgendwas. Aber — die Vorgänge, die nun wirklich einigermaßen dokumentiert sind, sind alles andere als Verschwörungstheorien, es waren Verschwörungen!  Die Aufgabe bleibt, dass institutionelle Vorkehrungen getroffen werden müssen, die allesamt mit Transparenz zusammen hängen, damit sich eine Demokratie vor ihren Unterminierern schützen kann. Der Feind sitzt innen — heute mehr denn je. Und nicht mehr außen. Er sitzt mehr denn je innen.“
Hermann Scheer (* 29. April 1944 in Wehrheim; † 14. Oktober 2010 in Berlin) war Mitglied des Bundesvorstandes der SPD, Abgeordneter des Deutschen Bundestags, Präsident der Europäischen Vereinigung für erneuerbare Energien EUROSOLAR e.V. und Vorsitzender des Weltrats für erneuerbare Energien (WCRE), Träger des alternativen Nobelpreises.

Rotarier

😦

Rotarier Herrschaft

Dr. Hermann Scheer (SPD) über NATO-Geheimarmeen:
„Der Feind sitzt innen, heute mehr denn je, nicht mehr außen!“

Dr. Hermann Scheer (SPD) über „GLADIO“

RathausCafe

Gladio
😦

Logen
Anmerkung zu Hermann Scheer:
Vierzehn Tage vor seinem plötzlichen Tod (Obduktion?) brachte er während einer live im Fernsehen ausgestrahlten Bundestagsdebatte zur Sprache, daß der Atomindustrie durch Vertragsbruch in einem hochbrisanten rechtlichen und ökonomischen Vorgang einen Vorteil von 60 Milliarden Euro zugestanden wird.

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/06/16/ich-bin-ein-menschliches-wesen-verdammt-nochmal-wir-mussen-wutend-werden/

Demokratie

😦

Rotary International

Ist Rotary International eine kriminelle Vereinigung?

Verschwörer

😦

 

https://bilddung.wordpress.com/2015/01/13/schein-oder-nichtschein-demokratie/

DenkMalBilder

 

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, ami go home, AufKlärung, ÜberFremdung, bankrun sofort, Bereicherung, BevölkerungsAustausch, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, Genderismus, GeschichtsLügen, GutMensch, Islamisierung, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, LügenMedien, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MassenMigration, MenschenRechte, Mindcontrol, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, TierQuäler, TierSchutz, UmVolkung, UmweltZerstörung, Un Recht, VölkerWanderung, Welt KRIEGen, WeltSozialAmt, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.