Unsere tägliche Schuld gib uns heute

Aber kein Volk kann dauernd „schuldig“ leben.

Wir entschuldigen uns… bis in alle Ewigkeit

TextAuszug:

Der eindrucksvollste Entschuldigungsauftritt war sicher der Kniefall von Willy Brandt 1970 vor dem Mahnmal für die Opfer des Warschauer Ghettos. Diese symbolische wortlose Geste von Buße ist bisher ohne Vergleich geblieben.

Es brauchte aber mehr als 20 Jahre, bis die wortreichen Rituale der politischen Buße von unseren obersten Repräsentanten zur regelmäßigen Praxis wurden – gerade auch in Deutschland.
Der vormalige Bundespräsident Weizsäcker machte in seiner berühmten Rede zum 8. Mai (1985) zwar eine historische Verantwortung der Deutschen vor der Geschichte geltend, betonte hingegen noch die Unmöglichkeit kollektiver Schuld. Aber der pseudoreligiöse Impetus tauchte in der Rede schon auf: „Das Geheimnis der Erlösung ist die Erinnerung“, sagte Weizsäcker.
Seine späteren Nachfolger mit religiöser oder geistlicher Positur, wie „Bruder Johannes“ Rauh und der Pastor Jochen Gauck hatten und haben es wohl leichter, so recht eine Liturgie der Zivilreligion zu inszenieren.
Johannes Rau bat im Jahr 2000 in Jerusalem “um Vergebung für das, was Deutsche getan haben, für mich und meine Generation, um unserer Kinder und Kindeskinder willen, deren Zukunft ich an der Seite der Kinder Israels sehen möchte“.
Der amtierende Bundespräsident hat noch bemerkenswerter die moralische Neigung zu einer Schuldauferlegung auf sein Volk. Hat er doch kürzlich auch eine Mitschuld der Deutschen an dem Genozid der Armenier hervorgeholt. Von den schuldigen Türken oder deren regierenden Präsidenten hat man Ähnliches oder überhaupt welche Bekenntnisse nicht gehört.

Für einen Schlüsseltext für uns Deutsche halte ich Karl Japers Schrift „Die Schuldfrage – Von der politischen Haftung Deutschlands“.
Bei Jaspers findet man vier Formen der Schuld: Kriminelle Schuld, politische Schuld,
moralische Schuld und metaphysische Schuld.
Jaspers schreibt:
„Es ist aber sinnwidrig, ein Volk als Ganzes eines Verbrechens zu beschuldigen. Verbrecher ist immer nur der Einzelne. Es ist auch sinnwidrig, ein Volk als Ganzes moralisch anzuklagen. … Kollektivschuld eines Volkes oder einer Gruppe innerhalb eines Volkes also kann es – außer der politischen Haftung – nicht geben, weder als verbrecherische, noch als moralische, noch als metaphysische Schuld.“

Zur politischen Haftung des deutschen Volkes standen dessen oberste Repräsentanten in der Bundesrepublik von Anfang an: von Adenauer und Heuss bis Kohl und Weizsäcker (!).
Die Repräsentanten des angeblich „besseren Deutschland“, das seine Bürger bis 1989 einsperrte, blendeten diese Verantwortung aufgrund ihres staatsmythischen Antifaschismus aus. Bis heute ist es zu beobachten, dass die „Nachfolgepolitiker“ und Parteirepräsentanten der ehemaligen DDR an Bußübungen in ihrer eigenen Betroffenheit sich auch nicht beteiligen.

Was wir seit der erwähnten „Zeitenwende“ erleben, ist, dass alles was heute zur Vergangenheit geäußert wird, mit einem „moralischen Geltungsprivileg ausgestattet“ wird. Lübbe spricht auch von der „Trivialmoral, die sich für Bußzwecke eignet“ und von einem „Correctness-Parcour“, in den sich historiographische Gangarten verwandeln können – müssen.
In Abwandlung des Spruches von Berthold Brecht, kommt, weil wir genug zum Fressen haben, zuvorderst die Moral.
Das führt zu derart abartigen Auffassungen und dreisten Äußerungen wie „Auschwitz ist der Gründungsmythos der BRD“ – und dass mit „nie wieder Auschwitz“ ein neuer Krieg (Kosovo) gerechtfertigt werden kann.

Krieg: anders als Heuss oder Weizsäcker hat es der Pfarrer-Präsident Gauck sich getraut, Deutschland für kriegerische Einsätze einzustimmen, aus „moralischen“ Gründen – welche nicht er, sondern die atlantischen Herren vorgeben.
Rekurs zu Clinton und der amerikanischen “Entschuldigungspolitik” gefällig?

Den ganzen Artikel lesen:
Quelle: http://altmod.de/?p=5277
gefunden bei Gerhard Bauer
https://deutscheseck.wordpress.com/2015/06/23/woanders-gelesen-wir-entschuldigen-uns-bis-in-alle-ewigkeit/

😦

SchwindlersList
zum „verschwiegenen“ Knie“Fall“ und Fotos davon auch mal selber guckeln.
„Brandt“ hatte einen sehr, sehr Merkelwürdigen LebensLauf.
„Willy Brandt: 30 Jahre CIA-Agent.“
“Agenten Francos”
SPIONAGE: KGB-Dossiers rütteln am Denkmal Willy Brandt

😦

Denkmalsturz?

Klappentext
DENKMALSTURZ!“ rufen sicher die einen, die anderen: „Tabubruch!“ Die Suche und Darstellung von Tatsachen ein „Denkmalsturz“ oder „Tabubruch“? Uns interessieren die Fakten. Faktisches, nicht Taktisches leitet unsere Forschungen und Veröffentlichungen. Wir schielen nicht ängstlich auf die ewig Besorgten. Ja, ein Denkmal wird gestürzt: Willy Brandts Kniefall. Nein, das Denkmal wird nicht gestürzt. Es wird noch höher positioniert. Wie das? Man lese. Wie kam es zum Kniefall? Wollte Bundeskanzler Willy Brandt die 1969/70 über seine Ost-, Nahost- und Geschichtspolitik besorgte, verärgerte, empörte „Jüdische Welt“ in Israel und der Diaspora besänftigen? Hat Brandt, wie sein Intimus Bahr, zwei heldenhafte Warschauer Widerstandsaktionen gegen Nazi-Deutschland miteinander verwechselt: den jüdischen Aufstand im Ghetto (1943) mit dem nationalpolnischen 1944? Wusste Willy Brandt, dass er damit seine Ostpolitik gefährdete und Polens Kommunisten ebenso wie Nationalisten provozierte? Wie reagierten „die“ Juden, Amerikaner, Briten, Franzosen, „die“ Welt auf Brandts noble Geste? „Die“ Welt reagierte auf diesen Kniefall kaum. Weshalb? Warum verschwiegen Politik und Medien Polens, der Sowjetunion und aller kommunistischen Staaten den Kanzler-Kniefall? Hatte Brandt die „falschen“ Opfer geehrt? Brandts Kniefall – ein internationales Nicht-Ereignis? Ist Brandts Kniefall als „Deutscher Erinnerungsort“ mehr ein Ort der historischen Erinnerung und der Symbolik-Politik als der zeitgenössischen Wahrnehmung? Egon Bahr am 5.11.2004: Der „Kniefall hat deutsche Schuld bezeugt. Aber kein Volk kann dauernd kniend leben“.

http://www.buchweb.de/9783957680129.html
😦

GoogleFund Schuld

https://bilddung.wordpress.com/2013/09/25/kriegsschuld-deutschland-wladimir-putin-nennt-den-wahren-schuldigen/

https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/03/01/schuld-vorgauckeln/

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, AufKlärung, bankrun sofort, Bereicherung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, GutMensch, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MausLand, MenschenRechte, Mindcontrol, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK, Zitate abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.