Wenn ein Führer träumt, sollte die Welt hellwach sein

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Erdogans koloniale Eroberungspolitik
Erdogan – ein Politiker der rechtsradikale Kriterien erfüllt
Kein westlicher Politiker könnte sich herausnehmen, was sich Erdogan erlaubt. Er würde geächtet und verachtet. Doch Erdogan gilt fast durchweg als Musterdemokrat, obwohl er die Menschenrechte ablehnt und bekämpft.

😦
Erdogan träumt von Eroberung Jerusalems
Der türksiche Präsident skizziert ein neues Osmanischen Reich.

Mekka und Jerusalem
Zum Jahrestag der Eroberung Konstatinopels 1453 hatte die türkische Regierung in Istanbul eine pompöse Feier veranstaltet. Ministerpräsident Ahmet Davutoglu und Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nahmen an den Feierlichkeiten teil. Anhänger der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP fordern immer wieder eine Umwandlung des Museums in eine Moschee. Erdogan nützte die Feierlichkeiten zu einer nationalistischen Rede, in denen er von seinen Zielen schwärmte.

Wie die deutsche „Welt“ berichtet soll Erdogan dabei in einem äußerst nationalistischen Ton von der Eroberung der ganzen Region gesprochen haben. Der türkische Präsident sprach dann vor rund einer Million Zuhörern: „Eroberung heißt Mekka. Eroberung heißt Sultan Saladin, heißt, in Jerusalem wieder die Fahne des Islams wehen zu lassen.“ Damit träumt Erdogan von einer Wiederrichtung des Osmanischen Reiches, das bis zum Ende des Ersten Weltkrieges die gesamte arabische Welt sowie Nordafrika beherrschte.

Den ganzen Artikel lesen:
http://www.oe24.at/welt/Erdogan-traeumt-von-Eroberung-Jerusalems/190726444
😦

Der Staatspräsident der Türkei Erdogan hielt vor einer Million teils zwangsverpflichteter Menschen in Istanbul eine Rede, in welcher er als ein Ziel die muslimische Eroberung Jerusalems ausgab.

http://www.freiewelt.net/nachricht/erdogan-verheisst-muslimische-eroberung-jerusalems-10060565/
😦
Augenzeuge berichtet von unvorstellbaren Massakern der Türken bei der Eroberung Konstantinopels 1453

Bei kaum einen anderen Land klafft ein derartiger Widerspruch zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung wie bei der Türkei. Im 2009 erschienen Werk “Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart” des Historikers Hans Meiser (siehe hier) kommt den Türken jedoch quantitativ – was die Zahl der Völkermorde anbelangt – eine “führende” Rolle zu:

Kein anderes Land, auch kein anderes System, hat über eine so lange Zeit (1000 Jahre) so viele (über 40 an der Zahl) und so brutale Massenmorde verübt wie die Türken. Durchschnittlich alle 25 Jahre ging von türkischem Boden ein Völkermord aus. Weder Hitler, weder die Kommunisten und schon gar nicht christliche Feldzüge und Massenmorde kommen an die Verbrechen der Türken heran.

Doch wer Türken darauf anspricht, erntet im besten Fall das typische Beleidigtsein von Muslimen, wenn sie auf ihre Verfehlungen angesprochen werden, oder wird – im schlimmsten Fall – verbal oder gar körperlich bedroht als “Ausländerfeind”, “Nazi”, Schweinefleischfresser” oder “Feind der Türken”.

Denn Türken sehen sich selbst als friedliches Volk, das niemandem ein Haar gekrümmt hat. Ihr derzeitiger Ministerpräsident Erdogan, der zahlreichen Ländern mit härtesten Konsequenzen bedroht hat, sollten sie das Massaker an 1,5 Millionen christlichen Armeniern 1915 durch die Türkei als Genozid bewerten, äußerte sich über den Charakter seiner Landsleute mit folgenden Worten:

“Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.” zitiert in: welt.de, 14. Februar 2008

Den ganzen Artikel beim HonigMann lesen :
https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/01/23/augenzeuge-berichtet-von-unvorstellbaren-massakern-der-turken-bei-der-eroberung-konstantinopels-1453/

Spende für Michael Mannheimer

Wir Islamkritiker sind gesellschaftlich, medial und staatlich geächtet. Wir bekommen kaum noch Aufträge, mit denen wir unseren Lebenssunterhalt bestreiten können. Sie entscheiden daher mit Ihrer Spende, ob wir gegen den Bannstrahl der linksverseuchten Islamisierungunterstützer weiterhin Gehör finden – und ob unsere Kinder zukünftig unter der Scharia – oder in Freiheit und Würde leben werden. (…)

Quelle: Michael Mannheimer Blog
http://michael-mannheimer.net/
😦

Die verschwiegenen Völkermorde der Araber und Türken (Tabelle)

„Nach dem Sieg über ›Hitler-Deutschland‹ machten die Sieger 1945 die Welt glauben, daß in Zukunft nach Ausschalten des bösen Militaristen der ewige Friede unter dem Schutz der Großmächte einsetze. Doch in den letzten 60 Jahren haben mehr als 250 kleinere und größere Kriege die Welt erschüttert, an denen die Bundesrepublik Deutschland – wenigstens bis zu den Bundeswehreinsätzen im Ausland seit wenigen Jahren – nicht beteiligt war und deswegen auch nicht schuldig sein konnte. Dazu kamen grausame Bürgerkriege auf fast allen Kontinenten, bei denen sich benachbarte Völker gegenseitig umzubringen versuchten und Millionen Todesopfer zu beklagen waren. Man denke unter anderem an Armenien, Palästina, Indien, Algerien, China, Biafra, Ruanda, den Kongo und an den heutigen Sudan.“

So das Vorwort des vom deutschen Historiker Hans Meiser verfassten Grundlagenwerks mit dem Titel „Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart“. Darin werden die bekanntesten Groß- und Kleinverbrechen gegen die Menschlichkeit aufgelistet, insofern sie historisch klar dokumentiert und nachgewiesen sind.

http://michael-mannheimer.net/2012/01/09/die-verschwiegenen-volkermorde-der-araber-und-turken-tabelle/

😦

Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus – von unseren Medien ebenfalls totgeschwiegen

Es geht um Grausamkeiten und Angriffe von Moslems gegen Hindus in Indien. Angriffe des Islam gegen die eingeboren Hindus, die bis in die Gegenwart stattfinden, nachdem türkische und arabische Kriegsheere dort vor 1.000 Jahren eingefallen sind. Mit unfassbaren 80 Millionen Opfern wird der Anzahl der durch Muslime getöteten Hindus zwischen 1000 und 1500 n.Chr. beziffert, (Prof. K.S. Lal – Growth of Muslim population in India), womit die Geschichte der Eroberung Indiens durch muselmanische Heere der größte Genozid der Menschheitsgeschichte ist – einschließlich der Vernichtungsfeldzüge der Mongolen, Stalins, Maos und Hitlers.

Achtung! Grausame Fotos! Nichts für Nervenschwache!

http://michael-mannheimer.net/2014/06/30/indien-grausamkeiten-von-moslems-gegen-hindus-von-unseren-medien-ebenfalls-totgeschwiegen/
😦
Erdogan droht Journalisten mit Strafe

Ankara. „Ich werde ihn nicht straflos entkommen lassen.“ Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem Autor einer regierungskritischen Zeitung mit Sanktionen gedroht. Der Journalist hatte über türkische Waffenlieferungen an syrische Rebellen berichtet.

http://www.rp-online.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-droht-journalisten-mit-strafe-aid-1.5131813
😦

Gerichturteil: Erdogans Präsidentenpalast ist illegal
http://www.rp-online.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-gericht-urteilt-praesidentenpalast-ist-illegal-aid-1.5117504
😦
Erdogan-Palast: 37 Mio. Euro jährlich allein für Instandhaltung nötig

Rund 1150 Polizisten seien ständig für den Schutz des Präsidentensitzes im Einsatz.
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/erdogan-palast-37-mio-euro-jaehrlich-allein-fuer-instandhaltung-aid-1.4892137
😦

Islamprediger: „Nehmen wir uns Europa und lassen uns dabei von den Europäern aushalten“

Wer es immer noch nicht glauben will und sich mit „wir-haben-uns-alle-lieb“ Multikultiromantik, alle noch so deutlichen Zeichen einer mittlerweile galoppierenden Islamisierung Europas schön- und weglügt, sollte, wenn schon nicht den bösen rassistischen Islamkritikern, dann zumindest den Moslems selbst Glauben schenken. Moslems machen keinen Hehl aus ihren Absichten und streben die Eroberung Europas und mit ihr die Islamisierung des Kontinents an. All den Verharmlosern, Schönrednern und Steigbügelhaltern dieser Entwicklung sei gesagt, dass sie selbst diejenigen sein werden, die im Falle einer erfolgreichen Islamisierung des Kontinents, zu allererst die Konsequenzen zu spüren bekommen werden. Moslems halten bekanntlich nicht viel von der Gleichberechtigung der Frau, von Homosexuellen oder Multikulti.

Den ganzen Artikel lesen:
http://www.katholisches.info/2013/05/14/islamprediger-nehmen-wir-uns-europa-und-lassen-uns-dabei-von-den-europaern-aushalten/
gefunden bei ZukunftsKinder :
http://www.zukunftskinder.org/?p=40856
😦

SPD fordert mehr Islamisierung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat jetzt eine Studie über die rechtliche Anerkennung des Islam herausgegeben. Darin wird beschrieben, welche Schritte Deutschland machen muss auf dem Weg zu einer Gleichstellung des Islam. Doch in Teilen der deutschen Bevölkerung dürften solche Forderungen auf Widerstand stoßen – das wissen auch die Autoren. Nach Schätzungen leben etwa vier Millionen Muslime in Deutschland.

https://quotenqueen.wordpress.com/2015/05/31/spd-fordert-mehr-islamisierung/
😦
»Das, was Kanuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belage­rung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwoh­ner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frau­en, verwirklichen.«
Vural Öger, seit 2004 für die SPD im Europaparlament

Wenn die Politiker in Deutsch­land nicht endlich wach werden, ist das Volk, jeder Einzelne von uns in seiner Ver­pflichtung gegenüber unseren Kindern und Enkeln gefragt, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten, sonst sind eines Ta­ges wir die »Kurden« in Germanistan!

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Auslaenderproblem/Erdogans_Schizophrenie.htm
😦
„In der vergangenen Woche drohte der türkische Mi­nisterpräsident Erdogan, bis zu 100.000 im Lande le­bende Armenier auszuweisen. Das sind Drohgebärden, die den Umgang der Türkei mit ihren christlichen Min­derheiten schlaglichtartig und massiv erhellen. Sie be­wirken noch etwas anderes: Sie erinnern beklemmend an den Genozid des Osmanischen Reiches an den Ar­meniern und den anderen Christen damals in den Jahren 1915 und 1916. So nimmt es auch nicht Wunder, dass der türkische Staat bis zum heutigen Tage nicht bereit ist, diese traurige Erblast auch nur ansatzweise aufzuarbei­ten. Das halte ich bei einem Land, das Mitglied der Eu­ropäischen Union werden will, schon für einen Skandal.“

Erika Steinbach – MdB in einer am 25. März 2010 vor dem Deutschen Bundestag gehaltenen Rede zu den Menschenrechten
😦
„Wegen Eierwürfen auf den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan sollen neun Demonstranten mit Haftstrafen zwischen 9 und 13 Jahren bestraft werden.“

Lübecker Nachrichten

😦

Osmanisches Reich: Islamischer Jihad an Griechen

Den Kampf zwischen Leugnen und Schweigen gewinnt das Schweigen spielend. Will sagen, das Schweigen siegt letztlich über das Leugnen, wenn der Genozid an einem Volk komplett ist.

Beinahe 100 Jahre lang haben die pontischen Griechen um den Verlust der 353.000 Väter, Mütter, Großeltern, Kinder, Freunde und Gemeindemitglieder getrauert, die auf der Stelle niedergemetzelt wurden, oder auf den langen Todesmärschen in die Vertreibung von 1916 bis 1923 qualvolle Tode gestorben sind. Meine Mutter war unter ihnen.

Von den 2,6 Millionen Griechen in der osmanischen Türkei im Jahre 1914 wurden darüber hinaus 700.000 thrakische und anatolische Griechen abgeschlachtet, was insgesamt zu über einer Million griechischer Todesopfer führt.

http://europenews.dk/de/node/94456
😦

Erdogans koloniale Eroberungspolitik

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat bei seiner heutigen Rede in der Köln-Arena Klartext gesprochen. Er will nicht Assimilierung, sondern die in Deutschland lebenden Türken kulturell separiert als isolierte türkisch-islamische Kolonien sehen. Unter Integration versteht Erdogan die institutionelle Unterwanderung Deutschlands mit seinen radikal-islamischen Gefolgsleuten. Erdogan will zuerst die Türkei re-islamisieren, und dann Deutschland und Europa islamisieren. Seine Sprache ist die eines Eroberers, der im eigenen Unrecht Tugenden sieht, und in der Hinwendung zum Grundgesetz das „Verbrechen der Assimilierung“.

http://www.pi-news.net/2008/02/erdogans-koloniale-eroberungspolitik/
😦
Freimaurer-Revolution von 1909 in der Türkei

Über die bei uns längst in Vergessenheit geratene türkische Revolution von 1909, die nach dem Weltkrieg zum endgültigen Sturz des Paschas führte, berichtet Wichtl (Friedrich Wichtl: „Weltfreimaurerei – Weltrevolution – Weltrepublik“, München 1919, S. 100): «Um das Jahr 1900 begann sich der „Grand Orient de France“ um die inneren Zustände der Türkei zu bekümmern. Die Jungtürken, die hauptsächlich aus Juden, Griechen und Armeniern bestanden, kamen mit ihren politischen Bestrebungen nicht recht vorwärts. Da fanden sie Hilfe bei den Freimaurern, die schon längst Abdul Hamids Untergang beschlossen hatten, und nun gings mit einem Male rasch nach aufwärts: „Es wurde ein jungtürkisches Geheimkomitee gegründet und von Saloniki aus die ganze Bewegung geleitet. Saloniki als die judenreichste Stadt Europas – von 110.000 Einwohnern sind 70.000 Juden – war hiezu besonders geeignet; außerdem bestanden dort bereits mehrere Logen, in welchen die Revolutionäre ungestört arbeiten konnten. Diese Bauhütten standen unter dem Schutze der europäischen Diplomatie, gegen sie war der Sultan wehrlos, sein Untergang nicht mehr zu vermeiden.“ Diese Worte der gut unterrichteten „Acacia“ (Oktober 1908, Nr. 70, S. 242) erklären alles.» Die Jungtürken traten in die Logen von Saloniki ein, von denen zwei dem italienischen und eine dem französischen Großorient unterstanden; Meister vom Stuhl der Loge „Macedonia“ war der italienische Jude Emanuel Carasso. Indem auch umgekehrt zahlreiche Logenbrüder dem geheimen Revolutionskomitee der Jungtürken «Für Einheit und Fortschritt» beitraten, «bestand schließlich die jungtürkische Partei nahezu ausschließlich aus Freimaurern, unter denen wieder die Juden die einflußreichsten Stellen bekleideten», stellt Wichtl (S. 101) fest. Nach entsprechender Unterwanderung des Militärs konnte man 1908 zur Tat schreiten und den Sultan absetzen.

Den ganzen Artikel lesen :
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Freimaurer-Kritik/Tuerkische_FM-Revolution.htm

😦

Expansion des osmanischen Reiches

5.8.2014Über drei Kontinente erstreckte sich das Osmanische Reich zu Zeiten seiner größten Ausdehnung. Mit dem Fall Konstantinopels 1453 wuchs in ganz Europa die Angst vor weiteren türkischen Eroberungen. Zu dieser Zeit beherrschten die Osmanen den Balkan, wichtige Teile Arabiens sowie weite Teile Nordafrikas.
http://www.bpb.de/internationales/europa/tuerkei/187979/osmanisches-reich-expansion

http://www.bpb.de/cache/images/5/187995-1×2-galerie.jpg?6B614

 

😦

Mit offenen Karten Das Osmanische Reich

Isac1985

😦

Ausbreitung Türkisierung in Österreich – Brandrede Mag Stadler, BZÖ, im Ö Parlament

Klaus Weichhaus

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, AufKlärung, bankrun sofort, Bereicherung, BildDung, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, Gott der Liebe, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MenschenRechte, Mindcontrol, MultiKulti, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WerteLehre abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wenn ein Führer träumt, sollte die Welt hellwach sein

  1. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Liken

  2. Pingback: Mit 18.000 Soldaten: Türkei marschiert in Syrien ein | BildDung für deine Meinung

  3. Pingback: yes I can – Syrien kriegen | BildDung für deine Meinung

  4. Pingback: Erdogan und die 40 Räuber | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.