Bild Zeitung der Schande ?

Tröglitz update: alles ganz anders

Brandanschlag vermutlich Versicherungsbetrug

Na, da schau einer an: Was wir bei Buergerstimme schon vor über zwei Wochen schrieben, ist mittlerweile auch bis zur Bild und anderen Medien vorgedrungen: Der Tröglitzer Brandanschlag vom 04. April ist wahrscheinlich etwas ganz anderes, als eine rechtsextrem motivierte Tat gewesen.

Ex-Bürgermeister Markus Nierth und seine Frau, die das Ereignis nicht einmal 24 Stunden nach dem Brand zu einer “spontanen” Anti-Ausländerfeinde-Demo instrumentalisierten, haben sich damit ein weiteres Mal blamiert.

Wir gewinnen daraus wenigstens zwei Erkenntnisse: Erstens, dass das gute alte journalistische Handwerkszeug, zu dem besonders die Recherche vor Ort gehört, nach wie vor kein Relikt einer vergangenen Zeit ist. Virtuelle Welten können nicht das direkte Gespräch von Mensch zu Mensch ersetzen. Das mag mühsam sein, Zeit kosten und keine Erfolgsgarantie haben. Aber es ist allemal besser, als sich auf Informationen aus dritter oder vierter Hand zu verlassen.

Zweitens: Diese Art des Journalismus findet im Mainstream praktisch nicht mehr statt. Deswegen ist er so, wie er dort stattfindet, überflüssig und gehörte – anstatt per Zwang alimentiert – insgesamt auf den Prüfstand. Viele Probleme, unter denen Deutschland ächzt, müssten nicht sein, hätte die sogenannte Vierte Gewalt ihren Auftrag einigermaßen anständig erfüllt.

Tröglitz ist ein Symbol – in vielerlei Hinsicht. Das Symbol eines aus den Fugen geratenen Staates und Gemeinwesens. Und wer daran am wenigsten Schuld hat, sind diejenigen, die von Beginn an am meisten beschuldigt wurden: Die einfachen Tröglitzer, die ihrerseits ein Symbol für das deutsche Volk sind.

Ihr

Marko Wild
https://buergerstimme.com/Design2/2015/05/troeglitz-update-alles-ganz-anders/


😦
Entweder verkaufst du die Bildzeitung oder gar nichts
Geschrieben von Jochen Hoff in Medien

In Deutschland wird von den Offiziellen, das heißt vom System in letzter Zeit sehr oft von Freiheit geredet, natürlich immer dann, wenn es darum geht die Freiheit zu beschneiden, um sie angeblich zu beschützen. Man kennt das und glaubt es schon lange nicht mehr. Aber bisher habe ich noch an die Freiheit des Handels geglaubt, der selbstbestimmt seine Produkte einkauft. Aber auch das war ein Irrtum wie uns das Beispiel des Edeka Heymer in Chemnitz und das Verhalten des MPV Mitteldeutscher Presse Vertriebs mehr als deutlich zeigen.

In der Sache ist der Fall ganz einfach. Edeka Heymer hat aufgehört die Bildzeitung zu bestellen und zu verkaufen. Das ist ungefähr der gleiche Vorgang mit dem verdorbene, vergiftete oder abgelaufene Waren aus dem Verkauf nimmt. Niemand würde auf die Idee kommen, Edeka Heymer dazu zu zwingen, Apfelkompott der mit Glasscherben versetzt ist zu verkaufen und die Bildzeitung ist etwas ähnliches.

Seit ihren Anfängen versucht sie die Menschen gegeneinander zu hetzen, was wie bei Rudi Dutschke bis praktisch zum Mordaufruf geht. Sie verbreitet gut verklausuliert rassistische Thesen und tut alles um jede Solidarität in der Gesellschaft zu zerstören. Wenn ein verantwortlicher Kaufmann solch ein Produkt nicht handeln möchte ist das als aktiver Kundenschutz zu begreifen und zu loben.

Das sehen der MPV Mitteldeutscher Presse Vertrieb und seine Geschäftsleitung um den Geschäftsführer Robert F. Steinbauer wohl völlig anders. Sie haben nämlich kurzerhand beschlossen die Firma Edeka Heymer gar nicht mehr mit Presseerzeugnissen zu beliefern um zu erzwingen, dass Heymer die Bildzeitung wieder verkauft. Das funktioniert übrigens prima, weil der Pressevertrieb ein Gebietsmonopol hat und kein anderer Lieferant Edeka Heymer beliefern dürfte. Dieses Monopol soll angeblich – siehe oben – dem Erhalt der Pressefreiheit dienen, ist aber nichts anderes als ein Zwangsinstrument um die Bildzeitung und andere Hetzblätter die ständig an Auflagen verlieren, mit Gewalt in die Läden zu drücken. Dabei reicht es oft aus, das die Verbraucher den Überschriften ausgesetzt werden um das Hetzziel zu erreichen.

Duckhome hat natürlich dem Monopolisten MPV Mitteldeutscher Presse Vertrieb Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben und folgende Fragen gestellt und auf die Folgen hingewiesen:

Den ganzen Artikel von Jochen Hoff lesen:
http://duckhome.net/tb/archives/13569-Entweder-verkaufst-du-die-Bildzeitung-oder-gar-nichts.html

😦

»Bild-Zeitung wurde von der CIA gegründet«
https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/05/01/drecksblatt-wurde-von-der-cia-gegrundet/

😦

GoogleFund Springer

😦
https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/04/30/ehrliche-medien-braucht-das-volk/

Bild mit der BildZeitDung auf einem Bild.

Dorf der Schande

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, AufKlärung, bankrun sofort, Bereicherung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MausLand, Mindcontrol, MultiKulti, nwo, PlünderLand, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WerteLehre, Wir sind das VOLK abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bild Zeitung der Schande ?

  1. Pingback: Werden (Brand)Anschläge vom GeheimDienst der RechtenSzene in die Schuhe geschoben ? | BildDung für deine Meinung

Kommentare sind geschlossen.