Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten

TagesKommentare Michael Winkler

4. Mai 2015

Der GAU aller Bundespräsidenten möchte Griechenland Reparationen zahlen. Also nicht er selbst, und schon gar nicht aus eigener Tasche. Er möchte das Geld anderer Leute nach Griechenland schicken. Jene anderen Leute seien nach Gaucks Ansicht moralisch dazu verpflichtet. Wir sind es ja gewohnt, daß Moral, Recht und Anstand nach Ansicht des Herrn Gauck nur für andere Leute gelten, nicht für ihn. Gebote wie „Du sollst nicht ehebrechen“ oder „Du sollst Vater und Mutter ehren“, interessieren diesen Herrn nicht. Also nicht persönlich, sie gelten nicht für sein eigenes Leben. Und „Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten“ interessiert den IM Larve auch nicht. Seine Stasi-Akten hat er schließlich eigenhändig bereinigt, und die Kopie in den USA sorgt für sein Wohlverhalten.

Unser aller Merkel besucht einen Zoo. Ja, so könnte ein Witz beginnen, doch das ist tatsächlich passiert. Natürlich kann sie nicht wie eine gewöhnliche Sterbliche umhergehen, sie benötigt eine ganze Entourage, vom Leibwächter über den Zoodirektor bis zum Fernsehteam. Die Dame hat es eben nötig, auch aus einem Zoobesuch einen Auftritt werden zu lassen. Nicht vor wehrlosen Pinguinen, sondern in Dachau hat Merkel vor Antisemitismus gewarnt. Von diesem Antisemitismus gibt es zwei Spielarten: Zum einen im Wortsinne der Haß auf semitische Völker, also die Araber, der vor allem von Israel ausgeht und dort in echten Rassismus gegenüber den einheimischen Semiten, den Palästinensern übergeht. In der anderen Spielart ist Antisemit eine Bezeichnung, mit der Juden all jene belegen, welche von den Juden nicht gemocht werden. Diese Art Antisemitismus geht zwar auch von Israel aus, wird aber von den Juden in der ganzen Welt praktiziert. Wieso Merkel, die nach den Vorschriften des Talmuds selbst als Jüdin zählt, ausgerechnet in Dachau den Juden einen solchen Spiegel vorhalten muß, kann ich leider nicht erklären.

Einer der vielen Noch-immer-Überlebenden von Dachau, umgeben von einer schlappen Fußballmannschaft an Urenkel, hat gepredigt, daß im Talmud stünde, wenn jemand einen umbrächte, würde eine ganze Welt vernichtet. Ich möchte jetzt nicht darauf eingehen, wie viele Welten die Israelische Armee bereits vernichtet hat, sondern dieser Aussage auf den Grund gehen. Sie ist nämlich richtig. Jeder einzelne Mensch ist eine einzigartige Anschauung der Welt, und diese geht verloren, wenn dieser Mensch stirbt. Insbesondere dann, wenn die eigene Religion keinerlei Transzendenz kennt, sondern ausschließlich den Materialismus. Eine Religion, die einem das Recht gibt, alles zu tun, was einem nutzt, ob Gewalt oder Betrug, denn da der Einzelne die ganze Welt ist, zählen alle anderen Menschen nicht. Mit dem Tod ist dann alles vorbei, alle Bosheiten sind zu Ende und getilgt. Sogar dann, wenn es ein natürlicher Tod aus Altersschwäche ist. Aber bis dahin ist es einem wohl ergangen auf Erden.

😦

3. Mai 2015

Die Volldemokraten haben schon mal mit den Feiern zum 70jährigen Kriegsende angefangen. Natürlich wird der Tag der Niederlage als „Befreiung“ tituliert, und ja, wir sind befreit worden: Von Recht und Würde, von Tradition und Kultur, von Ordnung, Vermögen und zahlreichen Patenten. Die „dunkelste Phase der deutschen Geschichte“ hatte an diesem Tag, dem 8. Mai 1945, noch lange nicht ihr Ende gefunden. Nach der systematischen Zerstörung deutscher Städte und Ermordung deutscher Zivilisten haben die Besatzer damit begonnen, das eroberte Gebiet auszuplündern. Deutsche Soldaten wurden in Kriegsgefangenschaft „vorindustriell“ vernichtet, durch gezieltes Verhungern-Lassen. Deutsche wurden zu Millionen aus ihrer Heimat vertrieben, mit kaum mehr als heute ein Asylbetrüger auf dem Leibe trägt. Deutsche wurden pauschal schuldig gesprochen, allesamt unter Generalverdacht gestellt. Bei der „Entnazifizierung“ mußte in Umkehrung weltweit gültigen Rechts nicht dem Einzelnen die Schuld, sondern von diesem seine Unschuld nachgewiesen werden. Nicht nur den Sowjet-Truppen wurde eingeschärft, daß sie nicht als Befreier, sondern als Sieger und Besatzer ins Reich eingefallen sind.

Die Propaganda der Sieger füllt heute unsere Geschichtsbücher, wer dagegen aufbegehrt und die historische Wahrheit suchen will, wird von jenem Regime, das letztlich die Besatzer eingesetzt haben, als „Volksverhetzer“ verfolgt. Deutschland war seit dem 8. Mai 1945 keinen einzigen Tag souverän, das hat sogar ein Wolfgang Schäuble zugegeben. Was also sollen wir feiern? Bis 1989 sind wir Deutsche wie Kampfhunde in Käfigen gehalten worden, um im Fall eines neuen Weltkriegs als erste aufeinander loszugehen. Seitdem dürfen wir mit an der blutverschmutzten Wäsche der USA waschen, die Bundeswehr ist heute großflächiger verteilt als es die Wehrmacht jemals gewesen ist. Ein paar Leute in Washington und Tel Aviv maßen sich an, über unser Schicksal zu entscheiden und den nächsten Weltkrieg vorzubereiten. Wahrlich, wir sind wirklich befreit worden, und die Völker, die uns ihre Hände zum tödlichen Würgegriff um den Hals gelegt haben, sind nicht bereit, auch nur ein bißchen loszulassen.

Der GAU aller Bundespräsidenten möchte besonders den sowjetischen Soldaten danken. Die Soldaten seien bis 1945 Befreier gewesen, findet der Ehebrecher in Schloß Bellevue. Die gnadenlose Soldateska, die aufgehetzt durch den Juden Ilja Ehrenburg mordbrennend und vergewaltigend blutbefleckt in Deutschland eingedrungen sind, die Konzentrationslager wie Auschwitz und Sachsenhausen unter neuer Leitung weiterbetrieben haben, die eine neue sozialistische Diktatur auf deutschem Boden errichtet haben, sind für einen Herrn Gauck also Befreier. Nun, wenn er meint… Da kann ich ihm doch nur wünschen, daß er eine solche Befreiung einmal am eigenen Leib erlebt, und daß er daneben steht, wenn seiner Mätresse zugerufen wird: „Frau, komm!“

TagesKommentare Michael Winkler :
http://www2.q-x.ch/~michaelw/Kommentar.html

😦

Michael Winkler bei BildDung

😦

Ein verschwiegenes US-Kriegsverbrechen
Vor 70 Jahren, am 29. April 1945, wurde das Konzentrationslanger Dachau von deutscher Seite den amerikanischen Truppen des Generals Patton übergeben
Was dann geschah, wird noch heute in Deutschland weitgehend verschwiegen, obwohl Augenzeugen, Dokumente und Filme eine eindeutige Sprache sprechen. Die US-Einheiten begingen dort an jungen Deutschen ein Massaker ungeahnten Ausmaßes. Dieses Kriegsverbrechen wurde weder gesühnt noch haben sich die USA dafür entschuldigt. Umso wichtiger ist es, endlich daran zu erinnern.

😦

Shutter Island ist ein US-amerikanischer Psychothriller von Martin Scorsese mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle.

HollywoodVideo

Shutter Island (2010) Venganza en Dachau

😦

“Man merkte nicht oder wollte nicht merken, welch einseitige Diffamierung vom Ausland betrieben wurde …
Für immer sollte Deutschland in der Schuldecke stehen und dadurch für immer erpressbar bleiben …
Selbstgerecht, mit einer Unverfrorenheit sonders Gleichen wurde die eigene Blutschuld verschwiegen,
wagte man, ungeheuerliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit, wie sie die alliierten Völker
begangen hatten, zu annullieren, zu amnestieren, ja mit Orden und Ruhm zu belohnen …
Doch die übelsten Hetz-Filme sind in Amerika * Klick * hergestellt, die grimmigsten
Anklagen kamen vom Westen her und wurden in Deutschland selbstmörderisch übernommen …
Die Deutschen selber verurteilten und zerfleischten sich.
Ein Umfall ohnegleichen erfolgte …
Doch sein eigenes Volk in den Schmutz ziehen und schändlich verleumden zu lassen …
das ist einmalig in der Weltgeschichte.”
Friedrich Franz von Unruh

https://freddyweb4.wordpress.com/entlarvende-historische-zitate/

😦
«Mörderschule der SS» – 70 Jahre nach der Befreiung des KZs Dachau
http://tinyurl.com/oyw2qn2

Advertisements

Über Reiner Dung

BildHauer - BildDung für das VOLK https://bildreservat.wordpress.com/ http://bilddung.wordpress.com/ https://bilddunggalerie.wordpress.com http://pleitegeier-pofinger.blogspot.de/ http://bild-dung.blogspot.com/
Dieser Beitrag wurde unter 9-11, AbZocke, AufKlärung, bankrun sofort, Bereicherung, BildDung, Bilder Karikatur Cartoon WitzBild, Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, DemokRatten, EinheitsPartei, Ethik Moral, EUdSSR, EUgenik, EUrokrate EUzi EUlite, Friede, GeldKriegWaffe, GeschichtsLügen, KatzenWahlSystem, Killuminaten, KolonialHerr, Krieg und Frieden, Kritik EinSpruch, Lug und Trug, LuziFErische WeltorDnung, MausLand, Meister der Weisheit, MenschenRechte, Mindcontrol, nwo, PlünderLand, reGIERung, Reiner Dung, ScheinDemokratie, ScheinGeldSystem, ScheinRechtsStaat, Un Recht, Welt KRIEGen, WeltVerbesserer, WerteLehre, Wir sind das VOLK, Zitate abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten

  1. Pingback: Du sollst kein falsches Zeugnis ablegen wider Deinen Nächsten | BildDung für deine Meinung | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

  2. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Wolfhilta schreibt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Arkturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  6. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Die Befreiung von Nazi-Deutschland war eine Ablösung von einer Diktatur zur anderen. Nur was wir in den letzten 25 Jahren erleben, ist der letzte Horror! Deutschland ist zu einem großen Konzentrationslager geworden, wo die Menschen jeder Willkür und Unrecht ausgesetzt sind.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.